Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Heilpraktiker
    Beiträge
    2

    Firstabdichtung

    hallo,

    ich bitte um Euren Rat für folgendes Detail:
    Dachelement.JPG

    Es sieht so aus, als wäre der First mit Klebeband abgedichtet. Ist das Stand der Technik und wie lange hält sowas, bis der Kleber nachlässt und der Wind das fortpustet?

    Das Detail befindet sich am oberen Ende der Entwässerungsrinne:
    Lage_1.JPG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Firstabdichtung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Ist das ein T-Grundriss und das erste Foto quasi die Rückansicht? Warum gibt es hier einen höhen Versatz?

    Die Entwässerungsrinne schimpft sich Kehle. Ich frage mich nur gerade, warum der First abtreppt und Warum man den First der längst an den der quer kommt nicht geschnitten hat und das Kehlblech entsprechend aufgekantet wurde, am First der quer verläuft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Kalle guck genau hin, dann wird Dir klar wieso es einen Höhenversatz gibt (geben muß)

    Obs richtig ist, wage ich zu bezweifeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Jetzt wo du es sagst..... hat er es auch gesehen

    Ich bleib aber dabei - das geht definitiv besser!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Heilpraktiker
    Beiträge
    2
    Kalle,

    der Bungalow hat einen L-förmigen Grundriss. Walmdach.
    Hier die Ansicht von der anderen Seite:
    Lage_2.JPG

    Rechts kommt es schräg vom Haupthaus und geht dann waagerecht als First über.
    Die Schnittstelle ist mit "Hansaplast" verarztet.

    Kalle, was schlägst Du vor?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Ernst16 Beitrag anzeigen
    Kalle, was schlägst Du vor?
    Erstmal muss die Frage geklärt werden ob es der HW überhaupt auf SEINE Kosten beheben muss. Sicherlich geht das anders und sicherlich sieht es danach auch schöner aus. Sofern es aber "dicht" ist, ist wohl kaum ein technischer Mangel bei der Ausführung festzustellen. Das was da verarbeitet wurde, ist sicherlich etwas ähnliches wie Wakaflex. Dieses "Pflaster" wird vermutlich über eine Butylraupe verfügen und somit am Untergrund anhaften, wenn der Untergrund enstprechend tragfähig ist, hält das schon eine Weile.

    Ich schlage vor, dass du den Kontakt zu dem suchst, mit dem du den Vertrag hast und es entsprechend ansprichst, dass es dir optisch nicht gefällt. Sie sollen dir Lösungen offen legen und ihr müsst euch dadrüber einig werden wer was bezahlt.

    Ohne jetzt die örtlichen Gegebenheiten zu kennen, hätte ich den Grat auf den First geschnitten. Für mich sieht es so aus, als hätte man am Grat/First angefangen mit einem ganzen Formstein. Den Gratstein aber nicht bearbeitet, damit er sich sauber dem Firststein anschmiegt oder umgekehrt - je nachdem wie es passt. Dann hat man einfach weiter gemacht, letzten Formstein reingeschnitten und Kappe druff.

    Redet erstmal miteinander und findet eine Lösung mit der ihr beide leben könnt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen