Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Wildeck
    Beruf
    Schüler
    Beiträge
    3

    Duschwanne einbauen

    Hallo Forum!

    Ich habe folgende Duschwanne: isdochegal

    Auf Anfrage sagte der Hersteller mir man könne die Dusche direkt auf den Estrich kleben. Ich habe es mit Fliesen-Flexkleber von isdochegal versucht. Allerdings konnte man die Duschwanne wieder nach oben vom Klebebett lösen.

    Könnt ihr mir vlt helfen und etwas empfehlen was ich nun mache? Welchen Kleber? Wannenfüße sind wegen der Aufbauhöhe eher schlecht.

    Vielen Dank schonmal!

    Gruß
    Geändert von Achim Kaiser (19.11.2014 um 17:23 Uhr) Grund: NUB´s - keine Links auf Shops und ähnliche Verkaufstempel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Duschwanne einbauen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    feelfree
    Gast
    Den Hersteller fragen? Wenn der weiß, dass man die aufkleben darf, dann wird er wohl auch wissen, mit was.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Ich kenne keinen Hersteller der eine solche Montage vorgibt ... kann aber sein ich hab bei Kreativmontagen schon die eine oder andere Bildungslücke. Je nach Material der Wanne geht der Kleber keine Verbindung ein, heisst die Wanne ist immer lösbar.

    Insgesamt erscheint die Gesamtkonstruktion nicht an den vorhandenen Baukörper angepasst zu sein.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Wildeck
    Beruf
    Schüler
    Beiträge
    3
    Der Hersteller sagte "Fliesenkleber für Mineralguss". Ist ein Flexibler Konstruktionsklebstoff vlt eine bessere Lösung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Sanierer
    Beiträge
    463
    Frag doch den Hersteller welchen Kleber er empfielt.
    Es gibt diverse Konstruktionskleber mit denen man Mineralguss verkleben kann, auch sind spezielle 2K-Schäume geeignet.
    Ein Fliesenkleber wird auf so einer glatten Oberfläche nie haften --> Murks.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Wildeck
    Beruf
    Schüler
    Beiträge
    3
    ein kleines Update:

    Ich hatte mit Nivellierestrich eine Quadrat von 90x90 in die Ecke gegossen (Die Ecke bei den Wänden ist ca 1,5cm höher als die gegenüberliegende im Raum). Darauf hab ich dann versucht Die Wanne mit Fliesenkleber zu setzen. Eben hab ich den Estrich samt Fliesenkleber entfernt.
    Der Boden besteht aus Estrichverlegeplatten auf einer ca 7-8cm hohen Trockenschüttung. Die Wände sind aus Gipskarton.

    Wie würdet ihr Jetzt vorgehen um meine Duschwanne zu montieren? Eine Möglichkeit die beim verlegen des Bodens nicht berücksichtigt wurde sind eben Standfüße. Kann ich noch nachträglich die Platten und Schüttung in der Ecke entfernen um dann die nötige Aufbauhöhe für Füße zu haben? Bin für Jeden Tip dankbar!

    Name:  IMG_20141120_170950.jpg
Hits: 972
Größe:  32.0 KB

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Schick mir mal per PN, einen Link zu dieser Duschwanne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Sanierer
    Beiträge
    463
    Den ganzen Sch... raus, Duschwanne auf den Boden stellen (mit Füßen).
    Dann andichten mit Wannendichtband und Deiner blauen Dichtschlämme.
    Sonst bewegt sich 100%ig unkontrolliert die "Konstruktion" auf Deiner Schüttung und dem Trockenestrich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Tirol
    Beruf
    Wirtschaftsingenieur
    Beiträge
    37
    Bei mir wurde die Mineralgusswanne auf den Fliesenkleber gelegt - vorher wurde auf den frischen Fliesenkleber allerdings noch eine Folie gelegt. Diese kannst du danach entfernen.
    Der Fliesenkleber dient als Niveliermasse, damit die Wanne eine stabile Auflagefläche hat. Du sollst die Wanne ja nicht am Boden festkleben. Die Wanne hält durch Ihr Eigengewicht (zumindest bei mir ).
    Wannendichtband nicht vergessen, wie Fliesenfuzzi schon geschrieben hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Ich habe ja den Link erhalten, ich kenne leider die Wanne nicht, aber es gibt mit Sicherheit Unterbausätze die dort einzusetzen sind. Mineralguss läßt sich übrigens am besten mit 2k Epoxidklebern kleben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen