Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Preise lassen sich nicht vergleichen, nur Baubeschreibungen

Diskutiere Preise lassen sich nicht vergleichen, nur Baubeschreibungen im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    16

    Preise lassen sich nicht vergleichen, nur Baubeschreibungen

    Was ich gelernt habe. Preise lassen sich wirklich nur sehr schlecht miteinander vergleichen. Was dagegen gut klappt, sind Baubeschreibungen.

    Ein Beispiel. Der eine sagt, sein Haus wird 130.000€ kosten, der andere meint 200.000 € ist realistisch. Am Ende bezahlen beide das Gleiche!

    Warum?

    Nur um ein paar Beispiele zu nennen: Welche Armaturen werden verbaut? Wie teuer sind diese?
    Wie hoch ist der eingesetzte Materialwert bei den Bodenbelägen?
    Schlüsselfertig oder nicht?

    Also schaut lieber genau in die Baubeschreibung. Ich habe mir hierfür eine Excel-Tabelle erstellt und trage dort die Vergleichsgrößen ein.

    Wie sind eure Erfahrungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Preise lassen sich nicht vergleichen, nur Baubeschreibungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Baubeschreibungen die identisch sind? Da fragt sich dann in wie weit die auseinander gehen. Wenn einer unternehmrisch nicht völlig der Gier erliegen sein sollte, dürfte die Spanne ziemlich gering sein. Was sagt uns das? Der der günstiger ist hat potenziell mehr vergessen, wie der, der teurer ist. So verhält sich das im übrigen immer, wenn die Daten die den Preis zugrunde liegen vergleichbar sind. Das geht jedoch nur, wenn die Angebot in Art, Güte und Beschaffenheit gleich sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Spacy77 Beitrag anzeigen
    Wie sind eure Erfahrungen?
    Ich traue mir bestenfalls zu 2 Gewerke miteinander zu vergleichen, vielleicht 3, aber dann ist Schluß. Für den Rest fehlen mir die notwendige Erfahrung und Fachkenntnisse. Baubeschreibungen sind teils so was von verschwommen formuliert, dass man selbst ähnliche klingende Positionen nicht vergleichen kann, zumindest nicht zuverlässig vergleichen kann.
    Ohne diese Erfahrung sieht man vor allen Dingen nicht "was vergessen wurde", wo man genauer spezifizieren muss, und wo vielleicht unsinnige Positionen enthalten sind.

    Alles in allem nicht so einfach. Ich glaube, dass bei vielen Positionen auch Architekten auf ihr Bauchgefühl vertrauen (müssen) und hoffen, dass es gut geht, denn niemand kann wochenlang hinsitzen und jeden Buchstaben und jedes Satzzeichen zerpflücken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Für Dein Problem gibt es eine erprobte Lösung: Die als Ergebnis einer Planung erstellten Ausschreibungen bringen einen relativ Preisvergleich und dann auch einen wertbaren Preisspiegel.
    Der Vergleich der üblichen Wischiwachi Baubeschreibungen ist müssig!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    16
    Kann ich den privat auch eine Ausschreibung machen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    sicher kannst du das . wie sinnvoll es ist , wird man sehen .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Spacy77 Beitrag anzeigen
    Kann ich den privat auch eine Ausschreibung machen?
    Aber klar doch. Die Frage ist eher ob die jemand ernst nimmt.

    Für so eine Ausschreibung braucht man ja erst einmal ein Leistungsverzeichnis. Allein das zu erstellen ist schon eine Menge Arbeit wenn es auch noch Hand und Fuß haben soll. Jede Position zu viel kann genau so schädlich sein wie eine Position zu wenig, und man sieht schnell ob es sich um ein richtiges LV handelt oder irgendwelche zusammengebastelten Positionen. Da die Handwerker normalerweise keine Lust haben viel Zeit in solche (meist fehlerhafte) Laien-"Ausschreibungen" zu investieren, wandern solche Anfragen auch gerne mal in die runde Universalablage.

    Selbst bei professionellen Ausschreibungen ist die Zahl der Rückläufer oftmals gering, da ist es von Vorteil, wenn der Planer verschiedene Handwerker schon aus früheren Projekten kennt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    wasweissich
    Gast
    wenn die ausschreibung ungeschickt genug ausgearbeitet ist , kann es sich richtig lohnen darauf anzubieten .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Stolzenberg
    Gast
    Selbst professionelle Ausschreibungen sind häufig derart mangelhaft, dass sie zurückgenommen werden müssen.
    Ratschlag für einen Freiberufler: Lass die Finger davon...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen