Ergebnis 1 bis 12 von 12

Geflieste Dusche - Problem mit Feuchtigkeit

Diskutiere Geflieste Dusche - Problem mit Feuchtigkeit im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    BB
    Beruf
    RA
    Beiträge
    15

    Geflieste Dusche - Problem mit Feuchtigkeit

    Gute Morgen,

    ich bin neu hier und starte gleich mal mit einem Problem. Mein Badezimmer wurde 2012 komplett neu gemacht. Unter anderem wurde eine geflieste Dusche eingebaut, die nicht ganz bodengleich ist, sondern auf einem Podest steht. Nach etwa einem Jahr stellte ich fest, dass die Fliese, unter der der Abfluss läuft, "Geräusche" macht, weil der Fliesenkleber sich mit Wasser vollgesogen hatte. Dies wurde repariert; Ursache sei der verwendete Kleber gewesen, der durch einen anderen ersetzt worden sei. Soweit so gut, das Problem ist erledigt. Nun besteht aber seit kurzem dasselbe Problem unter der Fliese daneben, unter der aber kein Ablauf ist. Die Symptomatik ist dieselbe: Steht man auf der Fliese und geht dann runter, "schmatzt" es wie ein Schwamm. Tatsache ist, dass damals bei der ersten Reparatur nur die betroffene Fliese neu gemacht wurde.

    Natürlich bestehe ich nun wieder auf einer Reparatur, frage mich aber, wie unter diese Fliese bei intakten Fugen Wasser laufen konnte? Und ich frage mich, ob nicht die gesamte Dusche neu gefliest werden müsste. Des Weiteren würde ich Eure Einschätzung benötigen, ob man denn überhaupt von einem wirklichen Problem ausgehen muss oder ob es keinen Mangel darstellt, wenn sich Wasser unter der Fliese sammelt? Kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber ich verstehe ja von der Materie auch nichts.

    Besten Dank für Hinweise!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Geflieste Dusche - Problem mit Feuchtigkeit

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Fugmörtel ist niemals dicht und eine dauerhafte Haftung des Mörtels an den Kanten der einzelnen Fliesen ist auich nicht gegeben, hier treten immer Haarrisse auf.

    Das ist auch kein Mangel, sondern ganz normal.

    Wichtig ist halt, das unter der Fliese ein Kleber verwendet wird, der nicht verseift und das der Boden und die Wandflächen fachgerecht abgedichtet wurden.

    Zumindest das mit dem Kleber scheint nicht geklappt zu haben!

    Aus was ist denn der Untergrund der Dusche? Fertiges Schaumstoffelement? Estrich? (Wenn ja, welche Art?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    BB
    Beruf
    RA
    Beiträge
    15
    Dank für die schnelle Antwort.

    Zum Aufbau der Dusche kann ich wenig sagen. Mir wurde das damals beim ersten Problem so erklärt, dass in jedem Fall eine Schwarzabdichtung ausgeführt und eine Abdichtungsbahn im Aufbau und auch im Bereich der Aufkantung zur Wand verlegt wurde, so dass keinesfalls etwas passieren könne. Daher hätte man die Fliese eigentlich auch nicht ersetzen und neu kleben müssen (so der Handwerker). Daher meine Sorge, dass dieses Mal evtl. nicht nachgebessert wird mit dem Argument, es könne nichts passieren. Deswegen auch meine Frage zu Eurer/Ihrer Risikoeinschätzung (ist natürlich sehr schwer übers Internet).

    @ Ralf: Wenn ich das richtig sehe, müsste also eine Nachbesserung stattfinden, wenn die Feuchtigkeit hörbar ist, da der Kleber nicht in Ordnung ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Wenn eine Fliese sich bewegt ist sie lose und muss wieder richtig geklebt wurde. Was für eine Abdichtungsbahn drunter ist weißt du nicht. War es eine orange mit Vertiefungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Rudi, ach Rudi. Was soll es, da eine Fliese wieder zu verkleben, wenn nicht klar ist, warum schon Nr. 2 lose ist?

    @ TE - genau das ist die Antwort:
    Lass die Ursache ermitteln:
    Nur Pfusch bei einigen Fliesen
    Falscher Kleber
    Falscher Aufbau

    Ich hatte neulich den Fall, dass in einer Großküche Anhydritestrich ohne weitere Abdichtung befliest worden war.
    Da verseifte nicht der Kleber, sondern der Gibsanteil des Anhydrit!!!

    Ist wie beim Arzt: Ohne Diagnose nach Anamnese gibts keine Therapie!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Rudi, ach Rudi. Was soll es, da eine Fliese wieder zu verkleben, wenn nicht klar ist, warum schon Nr. 2 lose ist?
    !
    Ach Ralf ach Ralf....deswegen meine Frage nach der Abdichtungsbahn, wenn es eine orange oder gelbe mit Vertiefungen ist, wundert es mich nämlich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    BB
    Beruf
    RA
    Beiträge
    15
    Ich meine, mich an etwas schwarzes und blaues erinnern zu können. Gelb oder orange war da nichts. Es hilft ja alles nichts. Ich werde drauf bestehen, dass das gemacht wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    dottore - WAS soll denn gemacht werden??? Die eine Fliese wieder kleben. Ja klar, macht der.
    Und nächstes Jahr die dritte, übernächstes Jahr die 4. und im Jahr drauf spricht der das Zauberwort "Gewährleistungfrist" und Du stehst doof da.

    Erstmal die Ursache klären, dann sehen, ob eine oder alle Fliesen gemacht werden müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    BB
    Beruf
    RA
    Beiträge
    15
    Sorry, ich meinte natürlich, dass das Problem grundlegend gelöst werden muss. Stellt sich raus, dass es am Kleber liegt, dann müsste m.E. vollflächig neu verklebt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Sanierer
    Beiträge
    463
    Bad 2012 neu gemacht und keine Fotos von der Geschichte?

    VERMUTUNG:
    Schwarz und blau... hm. Klingt mal nach W**i-Platten und Wandandichtung mit blauer Dichtschlämme...
    Warum sich die Fliesen lösen? Ich vermute mal die typische Schlamperei beim Verlegen- nämlich das die Fliesen wie so oft keine Kontaktspachtelung erhalten haben und die Kleberoffenzeit vorbei war. Sieht man sooo oft bei den lieben Kollegen.

    Kann man ganz einfach sehen wenn man die Fliese heraushebt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    BB
    Beruf
    RA
    Beiträge
    15
    Eine Frage zum Verständnis hätte ich noch: Ist es also richtig, dass es grundsätzlich unbedenklich ist, wenn in einer gefliesten Dusche Wasser unter die Bodenfliesen gerät, solange der Kleber hält und die Dichtung fachgerecht ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Es ist nicht nur unbedenklich, es ist normal und unvermeidlich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen