Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3

    Frage Laminat auf neuem Estrich

    Guten Morgen, braeuchte bitte Euren fachmaennischen Rat.

    Wir moechten auf einem neuen, schwimmend verlegten Estrich Laminat verlegen. Der Fussboden enthaelt eine Ruecklauferwaermung. Unsere Fragen dazu:

    Brauchen wir eine Dampfbremse?
    Brauchen wir eine Trittschalldaemmung?

    Haben in 5 verschiedenen Baumaerkten 8 unterschiedliche Meinungen dazu bekommen.

    Vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Laminat auf neuem Estrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    So ist das im Baumarkt.
    Warum können die wohl so billig sein?
    Weil sie nicht mal den Lohn für Fachpersonal zahlen wollen.

    Wennste Dir die Mühe machst, hier zu suchen, dann kanste die Antwort finden.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Meinungsfreiheit

    Hersteller geben in der Regel immer "Verarbeitungsrichtlinien" heraus.

    Wer hierher findet, dem traue ich zu, dass er sowas im net finden tun kann.

    http://www.haro.de/pdf/HARO_Tritty_LC_D.pdf

    MfG Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3
    Vielen Dank fuer die Verlegeanleitung.

    Es gibt "Experten" in den Baumaerkten, die davon abraten, eine Dampfbremse bei Fussbodenbegleitheizungen zu verwenden, um den Effekt der Erwaermung nicht zu unterbinden? Bin ueber Meinungen und Anregungen dankbar.

    Beste Gruesse,

    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Laieaushamburg,

    bauphysikalisch ist die Anordnung einer Folie generell nicht haltbar, wenn der Estrich die erforderliche Restfeuchte zur Verlegung von den jeweiligen Bodenbelägen erreicht hat.
    Hier geht es in erster Linie um die Gewährleistungsfrage. Schreibt ein Hersteller die Folie vor, sollte der Bauherr, wenn er diese Tapeten denn auf dem Fußboden in Eigenleistung verlegt, sich an die Vorgaben der Hersteller halten.
    Andernfalls wird er es bei einem Schaden immer sehr schwer haben, zu beweisen, daß der Schaden nicht durch das weglassen der Folie entstanden ist.

    Gruß Berni

    Was ist eine Fußbodenbegleitheizung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3

    Fussbodenbegleitheizung

    Hallo Berni,

    Danke fuer die Antwort.

    "Fussbodenbegleitheizung" ist der Begriff, den unser Bautraeger fuer die Ruecklauferwaermung verwendet.

    Generell stellen sich uns die Fragen?

    Ist eine Trittschalldaemmung notwendig, wenn doch der schwimmende Estrich schon eine enthaelt?

    Brauchen wir die Dampfbremse? (Schluckt die eventuell den Effekt der Ruecklauferwaermung?)- Habe soweit verstanden, dass es auf die Verlegeanweisungen des jeweiligen Laminatherstellers ankommt, um eventuelle Schadenersatzfordungen entsprechend zu unterstuetzen, aber was ist praktisch das beste?

    Bin verwirrt.

    Beste Gruesse,

    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Sülfeld
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    131
    Berni hat die Antwort doch schon gegeben.

    Die Folie wird eigentlich nicht benötigt wenn der Estrich keine zu hohe Restfeuchte mehr aufweist (vorher sollte man ja sowieso nicht verlegen).

    Die Hersteller schreiben die Folie nur vor um sich vor Regress Forderungen zu schützen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Lassen Sie sich...

    von Baumarkt-Dumpfbacken doch mal den Wärmedurchlasswiderstand der Folie ausrechnen.
    12 Nachkomastellen sollt der Rechner aber schon draufhaben, sonst wird der Rundungsfehler zu gross. :Roll
    Trittschall unter spankaschierter Fototapete - Unsinn.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Die Folie wirkt sich bei der Wärmeleitung nicht negativ aus. Ich kann nur jedem raten, sich an die Verlegerichtlinien der Hersteller zu halten.

    Deine Trittschalldämmung unter dem Laminat verschlechtert dagegen schon die Wärmeleitfähigkeit des Bodens. Aber ohne Trittschalldämmung möcht ich die Laufgeräusche mit etwas härteren Sohlen nicht ewig in den Ohren haben.

    Bei Deiner Flächentemperierung kann ich nur sagen, es muß sichergestellt sein, daß hier eine geeignete Vorlauftemperaturregelung eingebaut werden muß. Sonst kannst Du ganz andere Probleme bekommen wie Folie u. Dämmung ja oder nein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    In eben diesem Baumarkt gibbet auch das "Silent" Produkt mit Testhämmerchen (Kugel...dongdongdong).

    Die mit dem grünlichen Zeugs drunter sind halt billiger.

    Ansonsten, siehe Berni.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    5
    Hallo
    Ich möchte noch eben eins klarstellen.Für den Fussbodenbau wird eine Dampfsperre benötigt(eifache PE-Folie) nicht eine Dampfbremse.
    Dampfsperre ist Feuchtigkeitsundurchlässig was bei einer Bremse nicht der Fall ist.
    Ausserdem sollte man die Vorgaben der Hersteller doch beachten,alleine wegen der Garantie.An den 0,35€/m² sollte man nicht sparen.Grade einige Laminate aus dem Baumarkt mögen Feuchtigkeit(egal ob von unten oder oben garnicht)
    Ach ja noch was zum Schluss.Wenn ihr wirklich sicher gehen wollt geht zu einem Fachhändler.Der ist in der Regel nichts teurer als der Baumarkt und ne qualifizierte Beratung gibts gratis dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Aschaffenburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    533

    Ich mag die halt net..

    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer
    ..unter spankaschierter Fototapete..
    ..korrekter: spankaschierte Holzdekorkunststofffototapete
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    südlich von München
    Beruf
    Maschinenbautechniker
    Beiträge
    11
    Ja also, die heissgeliebte Kunststoffdekortapete für den Boden ist garnicht so schlecht wie man sie meist macht. Aber auf der Fussbodenheizung kann es sein, das es einem im wahrsten Sinne manchmal schlecht werden kann.
    Laminatböden sind nämlich nicht so unbedenklich wie man vielleicht annimmt. Es sind bei manchen Fabrikaten erhebliche Mengen von Schadstoffen gemessen worden. Zum Teil auch nur unangenehme Gerüche.
    Literaturhinweis
    Nachzulesen in einem Test der Stiftung Warentest, der aber auch schon einige Jahre alt ist. Es waren erstaunlicherweise nicht nur die Billigprodukte davon betroffen.

    Gruss
    Gerd
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Aschaffenburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    533

    Gerd..

    ..mal angenommen ich möchte die "Kunststoffholzdekorfototapete" ausbauen und entsorgen?
    Als was darf ich die entsorgen?
    Hausmüll?
    Sondermüll? Kosten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    5
    Hi
    Laminat ist genauso zu entsorgen wie Kunststoffbeschichtete Möbel.
    Am besten den örtlichen Entsorger Fragen.
    Kleinstmengen(Verlegereste) können in den Hausmüll
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Zu dünner Estrich Baumangel
    Von Reneju im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 23:43
  2. Rigipswände auf Rohboden oder Estrich
    Von RolSim im Forum Trockenbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 06:21
  3. "schwere" Öltanks auf Estrich
    Von Dieter Seiboldt im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2005, 10:51
  4. Estrich frisst Reifen!!??
    Von Ratlos im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2003, 21:00
  5. Natursteinfußboden auf Anhydritfließestrich mit FBH
    Von Darryl im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.05.2002, 09:01