Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33

Grundriss EFH

Diskutiere Grundriss EFH im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    16

    Grundriss EFH

    Hallo zusammen,

    wir sind grad bei der Planung von unserem EFH.
    Folgende Räume hätten wir gerne.

    EG:
    Wohnzimmer
    Wohnküche
    Speisekammer mit Platz für Recycling, Gefrierschrank, Getränkekühlschrank
    Windfang
    Diele
    Garderobe
    Bad
    Doppelgarage und Geräteschuppen mit Holzlager
    Raum zum evtl. Nachrüsten von Lift

    OG:
    2 große Kinderzimmer
    Bad mit Sauna
    Schlafzimmer
    Ankleidezimmer
    HWR
    Speicher
    Raum zum evtl. Nachrüsten von Lift

    Dann hätten wir gerne eine Lärchenholz und weiße Putzfassade, graue Fenster, zentrale Lüftungsanlage, Erdwärmeheizung, Kachelofen, kurze Zufahrt, teilweise überdachte Terrasse. Auch würden wir schon gerne etwas behindertengerecht bauen, sodass wir nicht im Fall der Fälle das komplette Haus umbauen müssten.

    Laut Bebauungsplan sind nur Satteldächer zugelassen.

    Folgender Plan ist bis jetzt dabei rausgekommen. Was sagt ihr dazu?
    Danke.

    LG
    Sonnenblu
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundriss EFH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Raum zum evtl. Nachrüsten von Lift
    Wenn mit Lift ein Personenaufzug gemeint sein sollte, dann die Fragen:
    Wo ist die Unterfahrt, wo die Überfahrt?
    Wo ist der Maschinenraum
    Wer das geplant hat, hat noch keinen Aufzug geplant!

    An sonsten - naja. Viel bebaute Fläche mit wenig sinnvoll nutzbarer Fläche.

    Und im DG sind die Rollläden so wichtig, dass man dafür doch glatt für den Ausblick in die Knie geht.

    Spannend finde ich die Sonne, die auch im Norden scheint.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    grausam - die fenster im og!

    viel raum, viel fläche, viel teuer.
    das mehrfach verwinkelte schlafzimmer zeigt viel fläche, aber wenig nutzen. die grundrisse sind viel zu verkrampft.
    der entwurf sollte noch einmal gemacht werden, es geht garantiert viel besser.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Südniedersachsen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    569
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    Speisekammer mit Platz für Recycling, Gefrierschrank, Getränkekühlschrank
    Müll & Lebensmittel beisammen - das klingt perfekt durchdacht. Fehlt leider im Plan, stattdessen gibt es einen weiten HWR im EG. Wenn der Kram da rein soll bringt das - außer weiteren Wegen - nichts. Gefrier- und Kühlschränke kann man auch in der Küche unterbringen. Und wenn man schon eine Speisekammer will - dann wohl besser direkt neben der Küche.
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    Bad
    Knapp 10 Quadratmeter - und trotzdem wird das Klo in eine beengte Nische gepfercht. Auf halb soviel Fläche ginge das großzügiger... Ob die Dusche da einen Sinn ergibt wird sich zeigen - vermutlich nicht.
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    Doppelgarage und Geräteschuppen mit Holzlager
    In der Größe eines kleinen Einfamilienhauses.
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    Bad mit Sauna
    Allerdings nur zum Angeben. Sinnvoll nutzbar ist sie nicht. Zum einen, weil der Sauna keine Relaxflächen/Ruhebereiche und kein Außenbereich zugeordnet sind, zum anderen, weil die Sauna das Hauptbad blockiert.

    Will die Dame des Hauses wirklich saunieren, wenn die 14jährigen Kumpels vom Sohnemann immer aufs Klo rennen?

    Und überhaupt: Die Schüssel direkt in der Mitte des Wellnessnereichs... Abgesehen davon, dass derjenige, der dem Stuhlgang frönt zugleich den Eintritt für die Sauna kassieren kann erschließt sich mir in der Anordnung kein Sinn. Ich zumindest kenne schönere Orte zum entspannen als "neben der Schüssel".
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    Was sagt ihr dazu?
    Viel Geld für wenig Lebensqualität. Preis: Villa. Ergebnis: unförmiges Haus mit eingeschränkter Nutzbarkeit.

    Aber immerhin ist Platz für den Rasentraktor. Dummerweise passt der vermutlich nicht durch die Tür, so dass zum Rasenmähen immer ein Auto aus der Garage gefahren werden muss. Erscheint mir unnötig umständlich. Aber passt gut zum Rest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    16
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die schnellen Antworten...


    Der Lift braucht angeblich keinen Maschinenraum o.ä., das lassen wir aber trotzdem noch vom Lifthersteller abchecken.
    Die seitlichen Fenster im OG gefallen uns auch überhaupt nicht, wir werden wahrscheinlich die Rolläden weglassen. Gäbe es sonst noch eine Möglichkeit noch mehr Höhe zu gewinnen (niedrigerer Sturz oder so)?

    Mit dem Schlafzimmer oben bin ich auch nicht zufrieden, eben wegen dem verwinkeltem. Allerdings ist uns das Elternschlafzimmer auch am wenigsten wichtig. Wir sind ja nur zum schlafen drin...

    Die Bäder werden von der Einteilung her noch anders. Da möchten wir mal zu einem Badplaner gehen. Es soll aber schon alles rein was eingezeichnet ist (z.B. gemauerte Duschen) , nur halt etwas funktionaler.

    Eigentlich habt ihr so ziemlich die Punkte gefunden die uns auch stören...
    Wenn ihr jetzt noch Lösungen hättet wärs PERFEKT.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    sowas nennt sich selektives lesen......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    Wenn ihr jetzt noch Lösungen hättet wärs PERFEKT.
    es gibt nur eine lösung - weg mit dem ding und noch einmal neu. ohne große qualitätseinbußen geht es ein stück kleiner und ein deutlich preiswerter!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    16
    Ich hab schon gelesen das ihr alle sagt das es zu groß ist, aber eigentlich wollen wir nicht recht viel kleiner bauen...
    Wenns funktionaler geht wäre das natürlich schön.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    Wenns funktionaler geht wäre das natürlich schön.
    auch dafür solltet ihr einen neuanfang wagen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    Der Lift braucht angeblich keinen Maschinenraum o.ä., das lassen wir aber trotzdem noch vom Lifthersteller abchecken.
    Ja, es gibt Aufzüge, die sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen (wie weiland der von Münchhausen).
    Die brauchen aber mehr Fläche und immer noch eine Über- und Unterfahrt!
    Das Thema kann man ggf auch noch mit einer Hebebühne umgehen, die hat dann wieder andere Haken.

    So "mal eben" ist das nix. Aber eigentlich auch das kleinste Problem dieses Grundriss!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Nur kurz:

    Einige Räume verfügen über geradezu gigantische Flächen. Nehmen wir das Gäste WC (Dusche) im EG. Holla...4,10 x 2,20 m. Wozu dies. Das geht kleiner geplant und dadurch auch kostengünstiger.

    Wird die Garage beheizt oder wozu bedarf es hier eines 36,5 cm starken Mauerwerks? Hier werden mal eben ein paar Tausender sinnfrei verballert.

    Ansonsten sind die Räume im EG wohl dem eigenen Geschmack geschuldet (Wohnen - Essen getrennt...ja warum auch nicht?).

    Aber beim OG hat dem Planer wohl die Lust verlassen. Oder das Können. Oder beides?

    Die Kinderzimmer sind O.K., paßt.

    Das Bad hat Ziesel bereits seziert.....

    Das SZ...aus....eine Zick-Zack-Wand. Wozu dies? Welche Idee mag dahinter stecken? Welcher Sinn?

    Und dann die unvermeidliche Ankleide. 5,40 m lang, zwei Türen, 2 Fenster und leider wenig Platz für Schränke.

    Naja...Hauptsache groß, gell?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Dipl.- Ing. Arch
    Benutzertitelzusatz
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Beiträge
    1,205
    Schließe mich den Vorschreibern an, das muss ich jetzt nicht nochmal aufzählen.

    Ich dachte jetzt so ein Treppenlift, das andere ist für mich ein Aufzug. Mal neugierig: Wofür braucht ihr den? Musst jetzt nicht genauer spezifizieren, aber ich kenne exakt 1 EFH Haus mit Aufzug. Dat Ding braucht Platz! vorne, oben und unten! Ich sehe da auch keinen Platz oben für die Überfahrt.
    Bei dem einen Haus ist er wirklich notwendig, da dort ein schwerstbehindertes, pflegebedürftiges Kind lebt. Da sind dann aber auch alle Türen extrabreit und alle Räume (inkl. Bäder) entsprechend angepasst (Wenderadien/Platz für Rolli oder Bett). Wenn sowas notwendig ist (z.B. aufgrund einer fortschreitenden Erkrankung ), dann muss das von vorne bis hinten durchdacht sein. Entweder das ganze Haus entsprechend behindertengerecht oder zumindest "nur" das EG.

    Was mir ehrlich gesagt überhaupt nicht zusagt ist dieser Klotz vornedran. In den Ansichten ists ja noch erträglich, aber wie das Teil tatsächlich wirkt, sieht man schön in der 3D Skizze. Wollt ihr das wirklich? Ich fahre öfter an so einem Haus vorbei, da ist die Doppelgarage dann so ein rausgeschobener Klotz. *schauder*
    Wenn soviel Platz zur Verfügung steht und man das so will, dann könnte man wirklich mit Kuben spielen. (Kenne den B-Plan jetzt nicht - Korrektur, ich habs gesehen, nur Satteldächer). Aber so wirkt der vordere Teil viel zu wichtig, aber hey, es ist nur die Garage, zudem mit unmotivierten Appendix an der Seite. Ich stelle mir das gerade vor : Neeeeee. Ästhetisch absolut unbefriedigend. Und wieso steht die auch noch im Süden?

    Was mich auch noch stören würde: Wenn Du in den Technikraum willst, darfst Du durch 4 (vier!) Türen traben.

    Fläche und Geld ist ja anscheinend da (10x14 finde ich schon ne Ansage). Da bekommt ihr was Besseres dafür.
    Schade. Leider sieht mir das nach viel zu "fertig" aus und nicht nach "erste Gedankenskizze"

    So sieht mir das ehrlich gesagt noch gar nicht nach etwas aus, das ich als "zukünftig behindertengerecht" einschätzen würde.
    Hinterfragt Euch: Wie wichtig ist mir das? Nur für den eventuellsten Fall der Fälle (dann ists überflüssig) oder eben konkreter Bedarf (dann ists unbefriedigend umgesetzt)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    Ich hab schon gelesen das ihr alle sagt das es zu groß ist, aber eigentlich wollen wir nicht recht viel kleiner bauen...
    Wenns funktionaler geht wäre das natürlich schön.
    Den Eingangsbereich finde ich verbesserungswürdig. Da drängeln sich die Besucher in einer kleinen Garderobe, während hinter der Tür ein ausreichend großer Flur wäre.

    Zur Größe, ich finde die Grundfläche jetzt nicht zu groß. Man sollte halt darüber nachdenken, wie man die Fläche sinnvoll nutzt. Klar sind die Kosten bei größerer Grundfläche höher, doch das weiß man ja schon vorher. Man sollte halt darauf achten, dass man für das Mehr an Geld auch einen Mehrwert bekommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Südniedersachsen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    569
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    Ich hab schon gelesen das ihr alle sagt das es zu groß ist,
    Nö. Also zumindest meinethalben kannst du dir einen Palast beliebiger Größe bauen. Aber zumindest ich würde dazu raten, ein so großes Haus dann auch so zu errichten, dass man diese Größe auch in Form von Großzügigkeit spüren kann - und nicht trotz der vielen Fläche beengt, verwinkelt und umständlich wohnen muss. Wie gesagt: Preis und Größe gehen in Richtung Villa. Das Raumgefühl wird wohl erheblich darunterliegen.
    Zitat Zitat von Sonnenblu Beitrag anzeigen
    aber eigentlich wollen wir nicht recht viel kleiner bauen...
    Rein Interessehalber: Warum? Spass am Putzen? Geld, das dringend weg muss?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Erlangen
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    258
    wozu ein vollwertiges Bad im EG, wenn es weit und breit kein Gäste oder Kinderzimmer im EG oder Keller gibt?
    Wer soll das wann benutzen?

    dafür im OG aber nur ein Bad mit Sauna in das die Kinder immer gehen wenn sie daheim sind.

    sowas vertehe ich nicht auf 10x14m da muss doch Platz für ein Kinderbad oder ein extra WC sein...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen