Ergebnis 1 bis 2 von 2

Lüftungsneubau für 5qm bad mit Außenabsaugung.

Diskutiere Lüftungsneubau für 5qm bad mit Außenabsaugung. im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Häuslebauer
    Beiträge
    1

    Lüftungsneubau für 5qm bad mit Außenabsaugung.

    Ich bräuchte einen Rat beim entlüften meines ca. 5qm*2,8m Fensterlosen bades.
    Geplant ist eine Absaugung mittels Icon 30 lüfter und die Abführung der feuchten Luft über die 5m entfernte (zwischendecke) 45cm dicke Außenwand an die Frontfasade ca. 2,8m hoch über meinem Balkon.
    Bezüglich des Mauerkastens kann ich mich nun nicht entscheiden. Am liebsten hätte ich ein unscheinbares kleines Gitter mit 100mm durchmesser und im rohr liegender Rückschlagklappe. Die dann zusammen mit der Iris des Icon Lüfters Einströmung kalter Außenluft vermeiden. Nun ist mir aber bekannt das sowohl Rückschlagklappe als auch Gitter Wiederstände darstellen.
    Wie schwer wirkt das?
    Wieviel Wiederstand bedeutet so eine waagerechte Rückschlagklappe
    ist ein 100er Rohr fürs kleine Bad genug? (habe dadür einen benötigten Volumenstrom bei der Größe von 3,2m/s berechnet)
    ..im Internet ist immer bloß von Dunstabzugshauben die Rede was mich verunsichert.
    Oder soll ich auf jedenfall so nen Wiederstandfreies Verschlusssytem mit elektrischer Regelung Nehmen?
    (für zuluft ist gesorgt)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lüftungsneubau für 5qm bad mit Außenabsaugung.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von seabass Beitrag anzeigen
    ist ein 100er Rohr fürs kleine Bad genug? (habe dadür einen benötigten Volumenstrom bei der Größe von 3,2m/s berechnet)
    keine Ahnung was Du da gerechnet hast, aber ich komme bei 3,2m/2 auf knapp über 100m3/h, und das ist für das kleine Bad doch etwas viel. DIN18017 empfiehlt 60m3/h wenn ich mich richtig erinnere.
    Der genannte Lüfter schafft bei 100m3/h noch etwa 10Pa, das geht allein schon für die 5m Rohr drauf.

    Also Datenblätter zur Klappe bzw. Gitter studieren, damit Gesamtdruckverlust rechnen, in´s Leistungsdiagramm des Lüfters schauen, und schon weiß man mehr. Über den dicken Daumen gepeilt dürfte der Lüfter ausreichen um die 60m3/h zu erreichen, auch wenn im Lüftungsweg noch eine Klappe etc. verbaut wird. Aber das lässt sich ja leicht rechnerisch verifizieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen