Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    4

    Wie Protektor 1313 Schattenfugenprofil befestigen?

    Hallo erst mal an die Expertengemeinde !!

    Ich bin gerade dabei in meinem noch unbewohnten Eigenheim eine Gipskartondecke abzuhängen.

    System:
    Direktabhänger
    UW - Profile (ungleichschenklig)
    CD - Tragprofile
    12,5mm Gipskartonplatte
    Protektor 1313 Schattenfugen - Anschlussprofil

    Nun stellt sich mir die Frage wie ich die Schattenfugenprofile am Besten montiere?
    werden diese mit den Platten gemeinsam hochgeschraubt? Oder besser vorher verschrauben? Oder mit doppelseitigem Klebeband anheften? Oder...oder...oder?

    Vielen Dank vorab!

    Grüße
    Tobias




    IMG_4218.jpgIMG_4217.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie Protektor 1313 Schattenfugenprofil befestigen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    4
    Vielleicht hilft ein Bild des Profils zum besseren Verständnis !??

    --> 407[1].jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Vielleicht hilft ein Bild des Profils zum besseren Verständnis
    Danke, aber das hilft nicht

    entweder am Randprofil nieten, oder kleben, üblicherweise wird es angeschraubt , und zwar am gelochten Schenkel , GK an den stellen etwas ausklinken, wird ja eh gespachtelt, es geht auch mit dem GK anschrauben, dann aber fixieren , der eine so, der andere anders.

    Ich vermeide das Profil immer, wo ich kann.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    4
    Hallo Peeder,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich dachte mir schon, dass es nicht DIE Lösung gibt. Ich werde es mit vorherigem Anschrauben und dann ausklinken versuchen.
    Aber warum vermeidest du das Profil? Gibt es bessere Varianten eine Schattenfuge auszubilden, oder meinst du ganz weglassen und stumpf anspachteln (mit Trennung natürlich)

    cube13
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Bei der größe reicht ein Starrer Anschluß ( Trennband ) , das Profil 1313 übernimmt sowieso keinerlei funktion hinsichtlich einer Bewegung . Also nur Optik

    Die weitere Bearbeitung mit dem Metallprofil ist Kappes, alleine das Abkleben vor den Beschichtungen geht mir schon auf den Nerv- bzw. dem Maler ( mehrarbeit = mehrkosten )

    Bei deiner Decke ist nix mehr zu Ändern , bei mir wird
    eine Hinterlegung mit GK Streifen und geschnittener Platte , oder einem Z-Profil aus Gipskarton favorisiert.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    4
    In der Tat geht es nur noch um die Optik, eine gewisse Trennung habe ich ja durch die UD-Profile die mit 3mm Moosgummiband hinterlegt sind. Für mich, der die Spachteltechniken noch nicht so sicher beherrscht, dient das 1313 wohl eher als Hilfe für einen sauberen Abschluss. Die Fuge muss natürlich abgeklebt werden, das ist richtig... aber wofür habe ich all die Bauhelfer ???
    Das Profil (die Schattenfuge) werde ich dann nach den Malerarbeiten an Decke und Wand mit dem Pinsel weiß oder vielleicht sogar schwarz lackieren. Hat das schon mal Jemand schwarz gemacht; sieht das nach was aus??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    jau, sieht gut aus, wie nee richtige Schattenfuge.
    Die VoBa hier bei uns hatte dunkeles Blau, sah auch gut aus.

    Weiss sieht nicht gut aus, wenn schon ein Materialübergang, dann betont .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen