Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    50

    Standardtür und -zarge kürzen

    Ich will im Innenbereich zwei Standardtüren und -zargen aus Holz in einen Eingang vom lichtes Maß von 192 bzw. 198 cm einsetzen und muß diese entsprechend kürzen. Wenn ich eine normale Ausführung aus dem Baumarkt kaufe, gibt es da irgendwelche Einschränkungen/Nacharbeiten betreffend der Unterseite zu beachten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Standardtür und -zarge kürzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen
    Ich will im Innenbereich zwei Standardtüren und -zargen aus Holz in einen Eingang vom lichtes Maß von 192 bzw. 198 cm einsetzen und muß diese entsprechend kürzen. Wenn ich eine normale Ausführung aus dem Baumarkt kaufe, gibt es da irgendwelche Einschränkungen/Nacharbeiten betreffend der Unterseite zu beachten?
    ...ich sag mal: Nein...

    Absägen und glücklich sein....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wandöffnungsmaß mit einer Höhe von 192cm? Da musst Du ja die Tür um fast 10cm kürzen. Dir ist schon klar, dass der Türgriff dann ungewöhnlich niedrig hängt wenn man von der Tür einfach unten die 10cm abschneidet. Wenn dann noch so eine Pappdeckeltür gekürzt wird ist unten das Querholz ebenso Geschichte.

    Aber mit dem richtigen Werkzeug, dem richtigen Material und den entsprechenden Fachkenntnissen funktioniert das.

    Der Lieferant kann normalerweise sagen, wie weit seine Türen gekürzt werden können, ohne dass man groß basteln muss. Erfahrungswert, um die 5cm bei den einfachen Türen. Entfernt man 10cm dann liegen unten die Waben frei und man müsste wieder ein Querholz einsetzen. machbar ist fast alles, für einen Schreiner sollte das keine Herausforderung sein. Ob Du das kannst, das kann ich nicht beurteilen. Aber im Baumarkt haben die so viele Türen dass sie die sogar verkaufen müssen. Wenn´s schief geht kannst Du ja Nachschub holen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    ich sag mal bei 198 cm könnte das mit dem Rahmenholz unten noch klappen,
    bei 192 cm wird das "Innenleben" der Tür sichtbar.
    besser wäre es Vollholztürblätter kaufen dann geht das.

    R.B. war schneller
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    50
    Vielen Dank! Das mit dem Querholz ist eine gute Idee und diese Schreinerarbeit traue ich mir auch zu. Da dies "nur" für den Kellerbereich ist, kann ich ja als Verblendung ein Blech von beiden Seiten anbringen (als Sichtschutz der Naht und zur Verstärkung).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Schrauber
    Beiträge
    105
    Geht es sich von der Höhe nicht aus, die Türöffnung in der Wand auf Norm zur vergrössern ? Waere evtl auch eine Idee
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen