Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Aletshausen
    Beruf
    Bauingenieur Bauleitung
    Beiträge
    6

    Vergütung Kringsverbau

    Hallo,

    habe folgendes Problem:

    Bei einer Baumaßnahme war es notwendig die Baugrube mit einem Kringsverbau zu sichern.
    Es wurde ein Verbau mit ca. 5 m x 2 m hergestellt.

    Ich hab daher bei der Abrechnung 5 m x 2 m x 2 Seiten = 20 m2 dem Bauherrn in Rechnung gestellt.
    Dieser will aber nur 10 m2 zahlen. Er ist der Meinung, dass dies laut VOB so geregelt sei.

    Hab mich daher in die VOB nochmals eingelesen, auch Kommentar, konnte da aber nichts
    eindeutiges finden. Heißt dort nur Abrechnung nach verbauter Fläche.

    Was ist nun gültig?

    Grüße Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vergütung Kringsverbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    abrechnungsregeln sind im vertrag zu regeln. wurde dem bauherrn 10 m² oder 20 m² zum einheitspreis von xx €/m² angeboten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rhein-Neckar
    Beruf
    Zahlenklauber
    Beiträge
    451
    Gibt es einen einseitigen Kringsverbau?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Abrechnung nach lfd. Metern Grabenachse x Höhe muss explizit vereinbart werden.
    Auch musst Du sichergehen, dass "vorübergehende Sicherungsarbeiten" auch nach 18303 abgerechnet werden können.
    Wenn nach VOB abgerechnet werden kann, dann mal nach diesem Hilfsmittel suchen und auf Seite 71 und 72 unten links nachlesen. Nach der Formel zu Bild 3 wären sogar die Stirnseiten anrechenbar.

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Zitat Zitat von lastdrop Beitrag anzeigen
    Gibt es einen einseitigen Kringsverbau?
    Maßgebend ist i.d.R. die Fläche des Erdreiches, die "verbaut" wird. Würde man einen Graben mit Spundwänden oder Trägerbohlwänden verbauen wären auch beide Grabenwände abzurechnen. Dass es für schmale Gräben spezielle vorgefertigte und wiederverwendbare Verbauelemente gibt ist eben nur praktisch. Individuelle Vereinbarungen über die Abrechnungsart sind möglich, spiegeln sich dann aber im Angebotspreis wieder.

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen