Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Durchlauferhitzer Defekt - Kundendienstmaßnahme fürn Popo

Diskutiere Durchlauferhitzer Defekt - Kundendienstmaßnahme fürn Popo im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Viersen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    574

    Unglücklich Durchlauferhitzer Defekt - Kundendienstmaßnahme fürn Popo

    Moin,

    ich krieg ne Krise ey, im August war im bad unser DLE kaputt, so der Monteur, okay also neuer muss her, was machen wir?
    Im Internet geschaut, von S... und E... hört man ja nur gutes, kosten so um die 250-300 EUR... Im Baumarkt auch noch günstigere Geräte ...
    Einbau? Darf/Soll man ja selber nicht anschließen, aber bekommt man sicher hin wenn man keine 2 Linken Hände hat und ein bisschen Verständnis , und wenn einer Fragt wäre der schon drin gewesen... okay, aber was wenn das Teil kaputt geht? Müssen das dann wahrscheinlich Ausbauen und einschicken und hätten in der Zeit kein Warmwasser ...

    Ok, weils auch noch ne Stressige Zeit war, Angebot vom Örtlichen Heizung/Sani machen lassen, 451 EUR (ohne Mwst) für das gleiche Gerät was im Internet nur 280 kostete, plus 13 EUR Anfahrt, plus 45 EUR (1 Stunde Aus/Einbau) , also mal eben 600 EUR für ein DLE tauschen, in der Hoffnung das wir uns damit ein guten Service kaufen...

    Nun macht das Teil nur noch Warmwasser ca. 30 Grad, fürs Duschen sehr grenzwertig, also Monteur kommen lassen, der hat dann Temperatur, Durchfluss, bla blup geprüft, und meinte mit der Elektronik stimmt was nicht , da noch Garantie auf dem Gerät ist kann er da nichts machen, der Hersteller erlaubt nicht das Gerät mitzunehmen, oder zu tauschen, man müsse beim Hersteller eine Kundendienstauftrag einreichen, geht nur per Fax.. Vor Ort hat der Monteur schon versucht den Kundendienst des Hersteller zu erreichen, wie dass so ist mit den Hotlines, man erreicht nie den richtigen und helfen kann oft auch keiner...

    Letztendlich bleibt nur Schriftlicher Auftrag per Fax, ist laut Sani Betrieb auch schons eit 9:00 raus, der Kundendienst vom hersteller soll /will sich nun mit mir Telefonscih in verbindung setzen, eine Auftragsnummer oder ähnliches habe ich nicht bekommen. Einfluss darauf wann und ob der Kundendienst des Hersteller sich meldet haben die nicht...

    Bleibt mir wohl nichts übrig als mich selber an den Hersteller Kundendienst zu wenden...
    Also dass was ich sowieso gemacht hätte wenn ich das Gerät woanders gekauft hätte und "selbst" eingebaut hätte, oder für 68 EUR hätte einbauen lassen...

    Das stimmt mich irgendwie gar nicht froh, dass es so läuft, weil hätte ich das gewusst , hätte ich das Gerät für 280 EUR nehmen können, es für 68 einbauen lassen, und hätte immer noch 250 EUR gespart...

    Was sollte einem also davon abhalten es das nächste mal so zu machen? Ich weiß das die Handwerker es nicht immer gerne sehen wenn man das Zeugs selber besorgt und dann nur Einbau machen lässt. Deswegen haben wir es auch machen lassen, damit später keiner Sagen kann habt Ihr falsch eingebaut oder das Gerät war ja nicht von uns ...

    Letztendlich habe ich nun trotzdem die Lauferei ...
    Und fraglich ob sich da nun vor Weihnachten noch jemand bemüht ... Ich bin mal gespannt ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Durchlauferhitzer Defekt - Kundendienstmaßnahme fürn Popo

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Dafür hast Du das beruhigende Gefühl dabei geholfen zu haben, einem Handwerker sein täglich Brot zu sichern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Bei der Ausdrucksweise und Rechtschreibung wird der geneigte Leser auch gerne seinen Kopf gegen die Wand schlagen wollen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    Liest sich so, als sei heute um 9:00 Uhr das Fax raus.

    Da kann der sich im Laufe des Tages ja immer noch melden.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Viersen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    574
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Dafür hast Du das beruhigende Gefühl dabei geholfen zu haben, einem Handwerker sein täglich Brot zu sichern.
    Ja, stimmt schon. Hätte er kein täglich Brot, könnte er nicht in "schwierigen" Situationen helfen , weil es ihn dann nicht gäbe.

    @Bauloehr.
    Rechtschreibung kann ich entschuldigen, ich bin in Spanien aufgewachsen und zur Schule gegangen, hab Deutsch nie schriftlich gelernt.
    Ausdrucksweise... gibt schlimmeres

    @Baufuchs. Ja. Wahrscheinlich. Ich warte nun auch den Tag ab.


    Evtl. Ist es auch Hersteller Abhängig.
    Mein "Wunschgedanke" , den ich bei den Auftrag im August hatte war: "Falls Defekt kommt der Betrieb, baut das Teil aus, lässt ein Ersatzgerät oder Tauschgerät da, und wickelt den Defekt/Reparatur selber mit dem Hersteller ab".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von eltorito Beitrag anzeigen
    Evtl. Ist es auch Hersteller Abhängig.
    Mein "Wunschgedanke" , den ich bei den Auftrag im August hatte war: "Falls Defekt kommt der Betrieb, baut das Teil aus, lässt ein Ersatzgerät oder Tauschgerät da, und wickelt den Defekt/Reparatur selber mit dem Hersteller ab".
    Das hat weniger mit dem Hersteller zu tun, sondern vielmehr mit Deinem Handwerker vor Ort. Jeder möchte natürlich seinen Arbeitsaufwand so gering wie nur möglich halten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Zitat Zitat von eltorito Beitrag anzeigen
    @Bauloehr.
    Rechtschreibung kann ich entschuldigen, ich bin in Spanien aufgewachsen und zur Schule gegangen, hab Deutsch nie schriftlich gelernt.
    Ausdrucksweise... gibt schlimmeres
    Ok, sorry. Wenn ein Text mit "ich krieg ne Krise ey" anfängt, hört sich das so unüberlegt und unsachlich an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Viersen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    574
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Das hat weniger mit dem Hersteller zu tun, sondern vielmehr mit Deinem Handwerker vor Ort. Jeder möchte natürlich seinen Arbeitsaufwand so gering wie nur möglich halten.
    Mag ja sein.
    Aber ich möchte den Arbeitsaufwand auch nicht.
    Demnach muss ich dafür bezahlen, um den Aufwand nicht zu haben... Und dass dachte ich hätte ich getan.

    Ich gehe davon aus dass der Handwerker Erfahrungen hat mit dem Hersteller Kundendienst, und einschätzen kann wann und ob die sich in ca. melden, dass er nun "keinen Einfluss" mehr drauf hat, nach Abgabe des Kundendienstauftrag, lässt mich halt nicht froh stimmen. Und was wenn er meine Telefonnummer falsch angegeben hat?

    Ich würde ja beim nächsten mal Fragen ob man gegen Bezahlung ein Tauschgerät dalassen kann, aber wenn die seitens des Hersteller das Gerät nicht abbauen sollen/dürfen, wird das wohl auch nicht gehen...

    Ich halt nu mal die Füße still bis sich einer meldet, bzw. bis späten Nachmittag.

    @Bauloehr. Ja, Sorry, das war ein niedergeschriebener Gedanke, den ich aber auch gerne mal laut ausspreche,
    happert und scheppert momentan überall, und ständig kommt noch was dazu, so dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll, ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Eifel
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    117
    "Das stimmt mich irgendwie gar nicht froh, dass es so läuft, weil hätte ich das gewusst , hätte ich das Gerät für 280 EUR nehmen können, es für 68 einbauen lassen, und hätte immer noch 250 EUR gespart... "

    Da liegt halt der Haken, dass wird dir dann kein seriöser Betrieb für 68 Euro einbauen, weil die Differenz 451-280 Euro= 171 Euro
    VERDIENT DER SANIBETRIEB , der zahlt nämlcih auch nur 280 Euro im Einkauf.
    Also macht der das nicht, oder er nimmt 86 Euro + 171 Euro für den EINBAU deines Gerätes.
    Ist beim Auto/Autoteilen ja genauso.

    Allerdings sollte sich der SaniBetrieb dann auch um die Gewährleistung kümmern und gegebenenfalls selbst ein Austauschgerät zur Verfügung stellen und selbst die Gewährleistung mit dem Hersteller abwickeln. DAS erwartet man/ich dann fürs Geld.

    Aber wie so häufig bei solchen "Handwerkergewährleistungen" gehen hier Anspruch und Realität oft weit aneinander vorbei.

    Und dann wundert sich der Handwerkerbetrieb, warum man nächstes Mal wirklich das Ding selbst bestellt und selbst/Bekannter/******** einbauen lässt und jammert das das Internet alles kaputt macht.

    Ich bezahle gerne mehr beim örtlichen Betrieb aber dann will ich auch sicher sein, wenn was schiefgeht/ausfällt, dass dann auch der vielbesagte SERVICE stimmt, was leider nur selten der Fall ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Viersen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    574
    Ja, genau so .... Ich aergere mich sooo über diesen "deal" , um kurz vor 18:00 kam dann auch der anruf, der einzige freie Termin dies Jahr waere morgen, der monteur kommt aus essen und termin irgendwann zwischen 10:00 und 12:00 ... Welche wahl hat man da noch? Also muss ich halben tag urlaub nehmen um daheim zu warten... ... ...

    Ich hab nun auch das Glück dass ich mir spontan frei nehmen kann, andere müssten nun bis naechstes Jahr warten ? Hammer ... Aber eben so etwas hab ich vermeiden wollen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von eltorito Beitrag anzeigen
    ... Aber eben so etwas hab ich vermeiden wollen ...
    So was kann man nicht vermeiden.
    Es sei denn, Du kaufst für jedes Teil ein redundandes dazu und legst es Dir hin.

    Shit happens - Mal bist Du Taube, mal bist Du Denkmal, wie E.v. Hirschhausen zu sagen pflegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Viersen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    574
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    So was kann man nicht vermeiden.
    Es sei denn, Du kaufst für jedes Teil ein redundandes dazu und legst es Dir hin.

    Shit happens - Mal bist Du Taube, mal bist Du Denkmal, wie E.v. Hirschhausen zu sagen pflegt.
    Okay, bin ich ne kleine Taube... den könnte ich nicht gerade hier sitzen und warten, müsste ich ja auf einen Termin in 2015 warten, wärs jetzt jemand gewesen der Schichtarbeit hat oder sonstwie nicht frei machen kann, dann wäre der richtig angesch ***** gewesen.

    Der Hersteller wird ja auch keinen Monteur aus dem Werk schicken, die werden da ja Ihre Partner haben, also irgendwelche Sanitätbetriebe, wenn man dann direkt bei solchen kaufen/einbauen ließe würde man sich dann den Zwischenschritt mit dem ersten Betrieb evtl. sparen? Kann ich ja mal fragen wenn er da ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von eltorito Beitrag anzeigen
    Okay, bin ich ne kleine Taube......
    Bist Du nicht.
    Jedenfalls hier nicht. Du bist das Denkmal auf dem die Taube sitzt und... (na Du weißt schon).

    Ob da ein Werkskundendienstler oder ein Vertragsinstallateur kommt, hängt vom Produkt und der regionalen Vertriebsstruktur zusammen.

    Grundsätzlich ist es vorteilhaft, bei der Auswahl der Installateure darauf zu achten, welche Vorzughersteller sie im Sortiment haben, sprich, womit sie sich wirklich auskennen.
    Wenn Du ein Produkt vorschreibst, wird kaum ein Handwerker den Auftrag ablehnen mit der Begründung, er hätte keine Erfahrung damit.
    Besser ist es zu fragen, was der Betrieb empfiehlt und dann zu überlegen, ob dies mit den eigenen Präferenzen in Übereinstimmung zu bringen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Baufuchs
    Gast
    Die Terminabstimmung ist doch bei solchen Einsätzen immer ein Problem.

    In welchem Haushalt ist denn tagsüber jemand zu Hause? Und dass solche Termine immer in den Abendstunden liegen sollten, kann wohl niemand ernsthaft erwarten.

    Fazit: Wenn der Kundendienst schon ´kurzfristig kommt, muss man eben dafür sorgen, dass er Zugang zum Objekt erhält.

    Nach Deiner Schilderung des Ablaufs sehe ich auch keinen Grund zum Meckern.

    Hausinstallateur kommt, stellt fest "Werkskundendienst muss her", fordert den morgens um neun Uhr an, der meldet sich am frühen Abend und bietet Termin für den Folgetag an.

    Wenn der den Fehler jetzt noch findet und behebt ist doch alles gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Viersen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    574
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Wenn der den Fehler jetzt noch findet und behebt ist doch alles gut.
    Hey, ja, will mich ja gar nicht groß beklagen, hab ja trotz allem noch Glück gehabt mit dem Spontanen Termin.

    Es kam der Werkskundendienst, und dieser war mehr als Gründlich,...

    Also am Gerät ist ein Heizblock oder Heizspirale defekt, dann hat er den Hausinstallateur kritisiert, weil er angemerkt hat das kein Durchflussverminderer verbaut ist, aber keinen verbaut hat oder angeboten hat einen zu verbauen, das würde aber wohl auch nicht die Ursache sein. Dann hat der Werkskundendienst beanstandet das wir "Druck Schläge" in der Wasserleitung haben, also so ein Schlagen wenn man den Hahn schnell zu macht, auch unwahrscheinlich das dies die Ursache sei, würde aber auf eine fehlerhafte Wasserinstallation hindeuten... Nach kurzer Rüksprache wurde entschieden das gerät zu tauschen, weil er kein Ersatzteil mit an Board hatte... ... das war Fix getan... und dann der Hammer...

    Weil es eine Neugeräte Installation war, muss er nach VDE 0701-0702 ? Erstinbetriebnahme prüfen, und VDE 1000 ? Keine Ahnung...
    Auf jedenfall hat er angefangen zu prüfen und die Erde hat wohl zu viel Widerstand , Schutzleiter nicht ausreichend hat er mir als Stichwort gesagt, naja, auf jedenfall könne er so das Gerät nicht in Betrieb nehmen, hat die End Adern abgeklemmt, und müssen nun erst ein Elektriker besorgen der prüft was mit der Leitung ist

    Also derzeit gar kein Warmwasser, dafür aber Hinweise auf Mangelhafte Wasser und Elektro Installation... Irgendwas ist ja immer ... Also war die Kundendienstmaßnahme doch nicht fürn PoPo, denn ohne den Werkskundendienst wäre das wahrscheinlich gar nicht aufgefallen das der Schutzleiter nicht ausreichend ist, und dass am DLE im Badezimmer...

    Das Gerät wird nun eingeschickt und geprüft, angeblich können die Feststellen ob die Heizsspirale kaputt gegangen ist durch den Widerstand der Erde, / Schutzleiter, keine Ahnung... In dem Falle werden wir den Einsatz heute wohl voll bezahlen müssen ... Aber nun Gut, ist dann so...

    Nun Frage ich mich allerdings, warum hat der Hausinstallateur dass nicht schon gemerkt? Hätte der nicht auch so eine Erst Inbetriebnahme Prüfung machen müssen? Der Werkskundendienst meinte heute das könne man mit einem einfachen Prüfgerät und ein bisschen Gehör schon raushören das mit der Erde was nicht stimmt.

    Nach Deiner Schilderung des Ablaufs sehe ich auch keinen Grund zum Meckern.
    Ne, habe ich nicht, ich bin nun auch ganz klein geworden nach den neuen Erkenntnissen. Ob ich mich jetzt noch über den Hausinstallateur aufrege mache ich abhängig davon ob dieser hätte auch so eine Neugerät Erstinbetriebnahme Prüfung hätte machen müssen.

    Kundendienstmaßnahme des Hersteller also nicht fürn PoPo, weil evtl. sogar Leben Gerettet.

    Produkt hatten wir nicht vorgegeben, war eine Empfehlung des Hausinstallateur, erst nach dem Angebot geschaut was es woanders kostet. Scheint auch ganz gängiges Model zu sein.

    Nun mal schauen ob vor Weihnachten noch der Haus Elektriker oder ein anderer an Land zu ziehen ist ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen