Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

Feuchtigkeit im Eingangsbereich nach Starkregen

Diskutiere Feuchtigkeit im Eingangsbereich nach Starkregen im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    SH
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    83

    Feuchtigkeit im Eingangsbereich nach Starkregen

    Moinsen,

    wir haben an unserem Haus das Problem das Feuchtigkeit ins Innere drückt. Gerade bei Starkregen kommt das vermehrt vor. Unsere Fußleisten sind dann feucht und am Innenmauerwerk zieht die Feuchtigkeit etwa 10cm nach oben. Vielleicht kann ja jemand anhand der Bilder erkennen, wo das Problem liegen könnte. Es handelt sich um die Wetterseite.

    Das Haus wurde vor einem Jahr gebaut. Gewährleistung ist noch drauf, möchte aber gerne eure Meinungen haben.

    Danke Euch.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtigkeit im Eingangsbereich nach Starkregen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Münsterland
    Beruf
    Bauing.
    Beiträge
    108
    Ganz ehrlich........an den Bildern kann ich nichts außergewöhnliches erkennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    Ich schon.

    15cm Abstand zur wasserführenden Ebene nicht eingehalten. Reduzierung auf 5cm mit Ablaufrinne wäre möglich gewesen.
    Alternative: Haustürüberdachung

    Mit Sicherheit ist aber auch die Abdichtung unterhalb der Haustür mangelhaft.

    Gibt´s Fotos der Haustürschwelle aus der Bauphase?

    Nachtrag:
    Feuchtigkeit gelangt in den Estrich im Haustürbereich und zieht dann im Putz nach oben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    SH
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    83
    Zitat Zitat von bento Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich........an den Bildern kann ich nichts außergewöhnliches erkennen.
    Anbei nochmal ein Bild auch von der Leiste
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Münsterland
    Beruf
    Bauing.
    Beiträge
    108
    Da erkennt man schon mehr.
    Hast du bei Starkregen Wasser auf dem Laminat stehen, d.h. kommt es zwischen Unterkante Tür und Schwelle ins Haus oder handelt es sich rein um aufsteigende Feuchtigkeit.
    Gibt es eine absenkbare Bodentürdichtung?
    Wie wurde der Bereich unter der Türschwelle abgedichtet? (s. Baufuchs)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Nord NRW
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    71
    Ich würde vermuten das der Regen zwischen Türschwelle und Türblatt, durch Wind herein gedrückt wird , so nass wie der Fußboden ist.
    Zur Abdichtung von Außen bin ich der gleichen Meinung wie Baufuchs .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    SH
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    83
    Hallo,

    danke erstmal für eure Tipp. Ich habe anbei noch ein paar weitere Bilder eingefügt. Da kann man auch ein wenig aus der Bauphase erkennen.

    Ich vermute, dass das Wasser bei Regen durch das Außenmauerwerk ins Innere zieht. Welche Folgen kann das für den Estrich haben? Sobald der Starkregen wieder vorbei ist, trocknet das Mauerwerk binnen zwei Wochen wieder aus.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Baufuchs
    Gast
    Auf Bild 2 ist die mangelhafte Abdichtung im Haustürbereich offensichtlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    SH
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    83
    Hallo Baufuchs,

    könntest du mir bitte kurz erklären was an der Abdichtung mangelhaft ist. Wir haben das Haus damals mit einer Baufirma gebaut und das Podest dann durch eine andere Firma bauen lassen.

    Ich hab auch nochmal ein besseres Bild gefunden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Baufuchs
    Gast
    Seitlich nicht herumgeführt, oben nicht bis unter die äußere Alu-Schiene der Haustür verklebt, nicht über Vorderkante Fundament gezogen.

    Wer schuldete gem. Vertrag die Abdichtung? Wer hat dieses Detail geplant?

    Hat die Fa. die das Podest angelegt hat keine Bedenken angemeldet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    505
    Die weiß gestrichene Innenwand sieht komisch aus. Zieht die Feuchtigkeit so hoch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    SH
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    83
    Zitat Zitat von Markul Beitrag anzeigen
    Die weiß gestrichene Innenwand sieht komisch aus. Zieht die Feuchtigkeit so hoch?

    Die Feuchtigkeit zieht noch solch einer Regenperiode von 14 Tagen rund 10 cm hoch. Problem ist auch, dass es die Wetterseite ist. Das Wasser knallt voll drauf.



    image.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Münsterland
    Beruf
    Bauing.
    Beiträge
    108
    Wäre hilfreich, wenn du die wesentlichen Fragen beantworten würdest, nämlich die von Baufuchs aus # 10.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    wasweissich
    Gast
    Innen mit lehmputz ??

    die spaltplatten auf betonplatte geklebt?

    betonplatte direkt an klinkerwand gegossen??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    SH
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    83
    Abend,

    also das Podest wurde durch eine Fremdfirma gebaut. Die gibt's aber nicht mehr. Das Podest gehörte nicht mit zum Bauumfang des Hauses.


    Spaltplatten und Bentonplatte weiß ich leider nicht. Wie kann ich das erkennen?


    Innen haben wir Poroton und normalen Q3 Innenputz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen