Ergebnis 1 bis 7 von 7

Zementestrich letzte Woche Donnerstag eingebaut, danach Heizung fehlgelaufen-was nun?

Diskutiere Zementestrich letzte Woche Donnerstag eingebaut, danach Heizung fehlgelaufen-was nun? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    berlin
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    89

    Zementestrich letzte Woche Donnerstag eingebaut, danach Heizung fehlgelaufen-was nun?

    Hallo, wie oben schon beschrieben, kam letzten Donnerstag unser Zementestrich komplett ins ganze Haus. Die FBH wurde die Tage zuvor verlegt, und auf 20°eingestellt. Das sei angeblich auch okay dann für den Estrich.
    Wir waren bis Gestern im Urlaub, als wir dann nach dem Rechten sahen, war es im Haus tropisch- die Heizung(Gasheizung) lief auf VOLL.
    Unser Heizungsbauer meinte, es könne sein, dass ein Stromausfall vorlag, sich die Heizung wieder anstellte danach und auf automatic- bei usn dann scheinbar Volllast-lief.
    Was nun?? Sollen wir jemanden kommen lassen, der sich das Ganze anschaut? Wie lang kann man damit warten? Jetzt vor Weihnachten ist es ja kaum machbar, dass jemand kommt!
    Können wir aktuell noch was "retten"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zementestrich letzte Woche Donnerstag eingebaut, danach Heizung fehlgelaufen-was nun?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    13
    Hi,

    folgende Frage dazu:
    1. Wann ist die Heizung genau unter Vollast gegangen?
    2. Wie hoch war der Soll-Wert der Raumthemperatur eingestellt?
    3. Waren alle Stellventile offen, also alle Räume betroffen?
    4. Wie sehen die Dehnungsfugen und falls vorhanden Scheinfugen aus?
    5. Sind evtl. schon Risse entstanden oder ein Schüsseln des Estrichs?

    Grundsätzlich sind die Trocknungszeiten des verwendeten Estrichs einzuhalten. Bei mir waren es 4 Wochen ( faserverstärkter Zementestrich). Erst dann wird schrittweise aufgeheizt ( Auhfeizprotokoll zeigt den Verlauf an).

    In wie weit der Estrich schaden genommen hat, sollte ein SV beurteilen können.
    Ich würde als erstes eine Baumängelanzeige (schriftlich) stellen. Baust du mit einem GU?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    berlin
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    89
    Zu 1. wissen wir nicht, waren ja im Urlaub!
    Zu2. Im Moment manuell eingestellt.
    3. Ja, alle Räume, wobei in zweien dennoch der Boden kühler war als im Rest des Hauses.
    4. Dehnungsfugen sehen gut aus.
    5. keine Risse, kein Schüsseln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von fragenmeer Beitrag anzeigen
    Können wir aktuell noch was "retten"?
    zuerst mal ruhig Blut. Bis jetzt ist anscheinend noch nichts passiert. Heizung runter drehen und weiter beobachten. Der Heizungsbauer und vor allen Dingen der Estrichleger sollten nachweislich darüber informiert werden. Es liegt dann bei Ihnen ob sie Handlungsbedarf sehen. Wichtig ist, dass Du sie darüber informierst, damit sie sich bei einem späteren Schadensfall nicht herausreden können.

    In etwa 3 Wochen kann dann das Funktionsheizen beginnen. Da sollte sich dann zeigen ob alles OK ist. Danach dann Belegreifheizen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    berlin
    Beruf
    hausfrau
    Beiträge
    89
    Puh, Danke für die doch Mut machenden Worte. Informiert sind alle, haben auch schon geschaut, und dasselbe gesagt Also warten wir in Ruhe die drei Wochen ab und hoffen, dass kein dramatischer Schaden auftritt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Darauf achten, dass das Funktionsheizen korrekt durchgeführt wird. Die FBH muss dieses Stresstest überstehen, dann braucht man sich auch keine Sorgen mehr machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von Frankler Beitrag anzeigen
    4. Wie sehen die Dehnungsfugen und falls vorhanden Scheinfugen aus?
    5. Sind evtl. schon Risse entstanden oder ein Schüsseln des Estrichs?
    Zitat Zitat von fragenmeer Beitrag anzeigen
    4. Dehnungsfugen sehen gut aus.
    5. keine Risse, kein Schüsseln.
    Kann das die TE überhaupt bewerten? Gerade Punkt 4?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen