Ergebnis 1 bis 8 von 8

Vorbauwand für Elektrik Dampfsperre notwendig?

Diskutiere Vorbauwand für Elektrik Dampfsperre notwendig? im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Veihingen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    5

    Vorbauwand für Elektrik Dampfsperre notwendig?

    Hallo,

    in unserem Neubau würde ich gerne im keller die elektro Installation verdeckt verlegen.
    Ich hätte eine holzkonstruktion als Unterbau auf die Kellerwand geschraubt diese mit 5 cm dämmung gefüllt anschließend mit 1,5 osb und rigips beplankt.
    Meine Frage wäre ob hier auch eine dampfsperre bevor die osb Platten aufgeschraubt wird notwendig ist.
    Der raum soll später als Partyraum genutzt werden und ist daher nicht dauerhaft beheizt.
    Der Keller selbst ist außen mit 8cm pur gedämmt.


    Vielen Dank für eure Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vorbauwand für Elektrik Dampfsperre notwendig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Die Dämmung führt nur zu Problemen und hat dafür auch keinen Mehrwert, als dass man sich die Probleme aufhalsen müsste. TB geht, aber ich würde die OSB weglassen und dafür mit zweimal GKB verkleiden. Sollten Hängeschränke vorgesehen werden, dann würde ich Konsolen verbauen wo die Schränke hinkommen sollen. Verarbeitungstechnich macht sich eine Metall-Konstruktion leichter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Veihingen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    5
    Vielen Dank für die rasche Antwort, die osb Platten sind noch einige übrig daher hätte ich diese hier verbaut.
    Mit der Dämmung wollte ich evt. Störgeräuschen entgegen wirken wenn Filme oder Musik mit viel Bass abgespielt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Nnmero Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die rasche Antwort, die osb Platten sind noch einige übrig daher hätte ich diese hier verbaut.
    Der Keller ist definitiv trocken? Restfeuchte etc. ist aus allen Materialien entwichen?

    Mit der Dämmung wollte ich evt. Störgeräuschen entgegen wirken wenn Filme oder Musik mit viel Bass abgespielt werden.
    Mit der Dämmung wird lediglich eine Hohlraumdämpfung bezweckt. Eine Entkopplung der Ständerwand kann hier grundsätzlich bessere Werte erzielen. Solche Partyräume gehören aber im Vorwege auch als solche geplant um ein Maximum an Erfolg zu erzielen. Das herumbasteln an fertigen Gegebenheiten bringt meißt recht wenig. Erst recht, wenn man es in DIY macht, da nötiges Fachwissen fehlt. Dämmen Sie die Wand wird sich vermutlich recht schnell Schimmel an der Außenwand einstellen - so die Theorie. Dies gilt es rechnerisch zu beweisen oder zu widerlegen. Das kann ein Bauphysiker für Sie klären. Der im übrigen die Restfeuchte im MW feststellen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Vorsicht!
    Nachträgliches Dämmen von Stromleitungen ist unzulässig, wenn dies nicht bei deren Bemessung bereits berücksichtigt wurde.
    Gefahr der Überhitzung, im schlimmsten Fall Brandgefahr.

    Besser eine hinterlüftete Verkleidung verwenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Veihingen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    5
    Danke nochmal für die hilfreichen Antworten werde mir die Dämmung sparen um so evt späteren Problemen aus dem Weg zu gehen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Nach meinem Verständnis ist aber auch ein ungedämmter Hohlraum kondensationsgefährdet. Vielleicht kann das ja einer der Bauphysiker hier aufklären?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Nach meinem Verständnis ist aber auch ein ungedämmter Hohlraum kondensationsgefährdet. Vielleicht kann das ja einer der Bauphysiker hier aufklären?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Aber warum? Solange der Dampfdruck unterhalb des Dampfsättigungsdruck liegt kann doch im Hohlraum garkein Kondenswasser ausfallen? Ich glaube nicht, dass eine Trockenbauwand derart viel "Wärme" schluckt als das dahinter der Fall sein kann. Anders sehe es sicherlich bei einer ungedämmten eiskalten Wand aus. Dann würde das Gas aber an allen Wänden ausfallen, sofern Bauteile derat unterkühlt werden. Und Schimmel wäre im ganzen Keller vorprogrammiert

    Selbst wenn druch Steckdosen die warme Luft einströmt und sich nun im Hohlraum befindet und daher nicht weggelüftet würde, dreht sich nach dem Luftüngsvorgang doch wieder das Druckgefälle. Dann ist die ausgetauschte Luft kälter als die "eingeschlossene". Somit will das Gas durch die GKB in den Innenraum.

    Begünstigt wird das Sicherlich noch durch die Lage der Wand. Eine Wand im OG ist der Kälte ja ungehindert ausgesetzt, beim KG muss die Kälte ja erstmal durch die Erde kriechen um das Bauteil dann auch auskühlen zu können. Zugegeben, ich habe dazu keine Werte, wie sich das wirklich verhält. Von der Logik ergibt das für mich aber einen Sinn.

    ________________

    Achtung! Ich bin KEIN Bauphysiker! Das spiegelt eher eine Laienmeinung da!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen