Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    79

    Gasheizkessel, Hersteller - gibt es Empfehlungen oder das Gegenteil ?

    Ich möchte mir demnächst einen neuen Gasbrennwert Kessel einbauen lassen.
    Auch wenn meine Frage sehr pauschal ist: kann man sagen , daß es ziemlich zuverlässige Fabrikate gibt, die erfahrungsgemäss seltener defekt sind ?
    oder Firmen die keinen so optimalen Ruf geniessen ?
    Ich denke mir Ausreißer nach oben oder unten gibt es immer mal, deshalb kann das vermutlich am besten ein Handwerker beurteilen, der mit vielen Fabrikaten zu tun hat und nicht die Markenbrille auf hat. Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gasheizkessel, Hersteller - gibt es Empfehlungen oder das Gegenteil ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    seit fast 9 jahren dabei ......

    und dann eine so formulierte frage
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von bertel Beitrag anzeigen
    Handwerker [...], der [...] nicht die Markenbrille auf hat.
    Ja, ne, isklar ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    79
    is jetzt nicht hilfreich, oder ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Eine Brille brauchst wohl eher Du - um die NUB zu lesen...!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    79
    also was das Thema Arroganz betrifft, da seid ihr sicherlich Experten !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von bertel Beitrag anzeigen
    also was das Thema Arroganz betrifft, da seid ihr sicherlich Experten !
    Nix Arroganz, so sind die Spielregeln hier. Keine Produkt- oder Herstellerdiskussionen, sonst wird der thread dicht gemacht. Siehe Ende Kap. 5 der Nutzungsbedingungen.

    Abgesehen davon ist Deine Frage schon sinnfrei, denn es gibt nicht "den besten Hersteller". Einen Gaskessel zu bauen ist keine Herausforderung, ist ja schließlich keine Raketentechnik. Schaut man sich die harten Fakten an, dann wird man feststellen, dass alle Hersteller nur mit Wasser kochen.

    Der beste Kessel ist somit der Gasbrennwerter der am besten zu Deinen Anforderungen passt. Hierzu würde ich mir die Bedienbarkeit mal genauer anschauen, und was noch viel wichtiger ist, Du brauchst einen Fachmann vor Ort der mit dem Fabrikat vertraut ist. Das erleichtert Montage, Inbetriebnahme und Wartung ungemein.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Beiträge
    536
    Von dem ab, was Dir R.B. richtigerweise geschrieben hat:
    An Deiner Stelle würde ich darauf achten, dass der Modulationsbereich des neuen Gerätes zu Deiner Heizlast passt, also nicht zu groß dimensionieren.
    Darüber hinaus würde ich eher zu einem Gerät mit Glattrohrwärmetauscher aus Edelstahl raten als zu einem mit Rippenrohrwärmetauscher, da sich die Rippen ganz gerne mit Ablagerungen zusetzen, die sich dann im Extremfall nur noch bergmännisch mit Hammer und Meißel entfernen lassen.

    Gruß Stoni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9