Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Ziegelwand innen neu verputzen, aber wie?

Diskutiere Ziegelwand innen neu verputzen, aber wie? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Tätowiererin
    Beiträge
    1

    Ziegelwand innen neu verputzen, aber wie?

    Hallo zusammen,

    wir haben ein Zechenhaus von 1920 gekauft, und sind dabei es zu entkernen. Das Mauerwerk ist ganz schön ungleichmässig und wild zusammengeschustert. Teis ragen Steine sehr weit raus, teils sind grosse Löcher. Die alten Fugen sind total marode und brechen raus.
    Was genau ist da jetzt am sinnvollsten? Welchen Putz würdet Ihr vorschlagen, und wie geht man mit den fehlenden Fugen um?

    10534067_765866030159273_7922012503519604775_n.jpg
    10805839_765866080159268_7865805085166417042_n.jpg

    Oder würdet Ihr einfach alles mit Trockenbau verkleiden?

    Liebe Grüße, undnoch enen schönen Sonntag!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ziegelwand innen neu verputzen, aber wie?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    8,001
    einfach alles mit Trockenbau verkleiden
    einfach,ja? Du glaubst wirklich, dass das sooo einfach wäre für jemand mit vermutlich null Ahnung?
    Such dir einen Stukkateur der das sauber vorbereitet und verputzt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von LesFleursduMal
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Ludwigslust
    Beruf
    Bilanzbuchhalterin
    Beiträge
    127
    @Gipser

    Da habe ich doch den Stuckateur die ganze Zeit nur als "künstlerischen" Beruf gesehen, quasi in Verbindung mit dem Restaurator. Im Süddeutschen nennt sich das Berufsbild auch Gipser, wenn ich mich da richtig informiert habe ... man lernt nie aus:-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    8,001
    nur, dass bei uns niemand einen Stucker oder Putzer "Gipser" nennt, ein Stuckateur / Putzer ist einer der Wände verputzt, Trockenbauarbeiten und Fassadendämmungen macht, sicher es gibt viele die eine Weiterbildung zum Restaurator gemacht haben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Servus Mina,

    jedes Mal wenn ich so ein Bild sehe frage ich mich in welcher Etage ist das ?
    sollte da nur Erdreich drunter sein würde ich zuerst die Feuchte wegen der
    sicher fehlenden Horizontalabdichtung prüfen und dann eventl. die Putzauswahl
    darauf einstellen (!)

    und beim Trockenbau sieht´s genauso aus ... es sein denn man möchte
    dahinter Schimmel züchten.

    Gruss

    Josef
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Ich persönlich würde verputzen bzw. lassen. Welchen Putz? Kann ich nicht sagen.
    Nur Trockenbau ist das blödeste was man bei dieser Wand machen kann, dann gehen die ganzen vorteile verloren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Münsterland
    Beruf
    Bauing.
    Beiträge
    108
    Hallo minnna,

    kannst du Wände putzen? Ich vermute: nein!
    Ein Putzer wird damit keine Probleme haben, nur etwas mehr Aufwand.

    Und bevor der Putzer kommt, sollten noch einige andere Dinge geklärt werden.
    Die Problematik der fehlenden Wandabdichtungen hatte Josef ja schon angesprochen.
    Liegt das Haus in einem Bergsetzungsgebiet? Gibt es Auflagen der RAG?
    Willst du die Fenster nicht gleich mit erneuern?
    Vergiss die Installationen nicht.

    Trockenputz oder Wandvorsatzschalen halte ich für die schlechtere Lösung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    kappradl
    Gast
    Für solche Mauern wurde doch der Putz erfunden.
    Wenn aus der Mauer die Fugen rausbrechen sollte sich jemand anschauen, ob und was man da reparieren kann.
    Damit die Fenster nach dem Verputzen auch wieder luftdicht werden, muss man sich deren Abdichtung genauer ansehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Freiburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    51
    Ich würde darüber nachdenken, ob du nicht Teile als Sichtmauerwerk behalten willst.
    Fugen kann man erneuern, macht aber alles sehr viel Arbeit.
    Auf jeden Fall hast du dann was ganz besonderes.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    651
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    einfach,ja? Du glaubst wirklich, dass das sooo einfach wäre für jemand mit vermutlich null Ahnung?
    Such dir einen Stukkateur der das sauber vorbereitet und verputzt
    Tja,und so ganz früher-in der DDR gab es auch den Beruf Maurer.Dieser konnte auch verputzen.

    Gruß Helge 2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    651
    Mit dieser Substanz Sichtmauerwerk herstellen-na ich weiß nicht ?

    Wie @Josef schon sagte erstmal den Bestand auf Feuchtigkeit untersuchen lassen.

    Gruß Helge 2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    8,001
    so ganz früher-in der DDR
    die Zeiten sind ja wohl vorbei.....
    ein Maurer kann vielleicht verputzen, bestreite ich auch gar nicht, nur ob er es darf und in welchem Umfang, da solltest du mal mit der HWK Rücksprache halten,
    vielleicht bist du danach schlauer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    einfach,ja? Du glaubst wirklich, dass das sooo einfach wäre für jemand mit vermutlich null Ahnung?
    Such dir einen Stukkateur der das sauber vorbereitet und verputzt
    ...mit Null Ahnung gehts mit TB leichter ...

    Heidenarbeit den Putz per Hand anzurühren und dann fällt er beim Anwerfen auch mal gerne wieder von der Wand...

    Ich würde hier die dicke Blonde vom Fernsehen anrufen (Namen ist mir gerade entfallen). Die macht das mit ihrem Trupp in einer Woche....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von minnna Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    wir haben ein Zechenhaus von 1920 gekauft, und sind dabei es zu entkernen. Das Mauerwerk ist ganz schön ungleichmässig und wild zusammengeschustert. Teis ragen Steine sehr weit raus, teils sind grosse Löcher. Die alten Fugen sind total marode und brechen raus.
    Was genau ist da jetzt am sinnvollsten? Welchen Putz würdet Ihr vorschlagen, und wie geht man mit den fehlenden Fugen um?

    10534067_765866030159273_7922012503519604775_n.jpg
    10805839_765866080159268_7865805085166417042_n.jpg

    Oder würdet Ihr einfach alles mit Trockenbau verkleiden?

    Liebe Grüße, undnoch enen schönen Sonntag!
    ...so sah unser Altbau auch aus nachdem wir mit dem 1. Arbeitsgang durch waren....

    Die Frage nach der weiteren Vorgehensweise zeigt mir (und dem Rest der Mannschaft hier auch) dass ihr weder Wissen noch ein Konzept habt....

    Einige Punkte wurden schon angesprochen (Feuchtigkeit)...

    Mir stellt sich hier die Frage: Die Fenster sehen noch relativ neu aus und sitzen sehr weit innen. Soll hier noch eine Innendämmung auf die Wände?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Nee, die mit der einen Woche war die Hübsche mit der tollen Figur... *g*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen