Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 95

Achtung Neuling ;-) bitte um rege Diskussion meines Grundrisses

Diskutiere Achtung Neuling ;-) bitte um rege Diskussion meines Grundrisses im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214

    Achtung Neuling ;-) bitte um rege Diskussion meines Grundrisses

    Hallo zusammen,

    seit 2 wochen lese ich begeistert mit!
    Wir sind eine vierköpfige Familie in Hessen, seit gestern mit eigenem Grundstück. Dies will nun bebaut werden, meine bessere Hälfte hat stundenlang an einem Grundriss gefeilt.
    Wir wollen ohne Keller bauen, da das Grundstück nahe eines Flüsschens liegt, der Grundwasserspiegel recht hoch liegt. Auch der Bebauungsplan empfielt, ohne Keller zu bauen. Bisher waren wir Keller gewohnt, aber es muss halt ohne gehen. Vorgegeben ist das Satteldach und eine Firsthöhe von 11m.
    Das Grundstück ist 450 qm groß und nahezu rechtwinklig. Das Baufenster von 8,30*15 wollen wir voll ausnutzen, ebenso die Möglichkeit von 2 Vollgeschossen plus Dach.
    Im EG soll der zentrale Aufenthaltsraum das sehr großzügige Wohn-Ess-Zimmer sein. Die Küche daran angrenzend, mit Zugang zur Speis und einem Ausgang zum Garten. Gästetoilette und Abstellkammer ( Werkzeug, Schuhe,Staubsauger) bilden den Rest des EG.
    Im OG befinden sich Arbeits- und Gästezimmer, Elternschlafzimmer mit begehbarem Kleiderschrank, Bad, Hauswirtschaftsraum und zusätzliche Abstellkammer. Unterm Dach residieren die beiden Kinder mit eigenem Duschbad und weiterem Abstellraum, worin auch die Gastherme untergebracht werden müsste.

    Eine Garage mit angeschlossenem Abstellraum für Fahrräder und Gartenmöbel im Winter soll helfen, den fehlenden Keller zu ersetzen.

    Ich denke, dass durch die zahlreichen Abstellräume, sowie Speis und HWR der fehlende keller zu verschmerzen ist.

    Das Grundstück hat Süd-Ost-Ausrichtung, die länge des Grundstücks gibt auch die Lage der Terrasse vor.

    Wir haben ganz unabhängig von unseren eigenen Spielereien am Montag einen Termin mit unserem Architekten. Sollen wir ihn unsere Grundrisse vorlegen oder ihn selber Vorschläge machen lassen? Außerdem müssen wir unsere Vorstellungen erstmal mit unserem Geldbeutel vergleichen ;-) dann wird sich zeigen, ob wir so großzügig bauen können.

    Wir planen ein einfaches, gradliniges Haus mit großen Fensterflächen. Die sind sind noch nicht alles überdacht und erstmal provisorisch eingezeichnet.

    So, und hier befinden sich die Grundrisse

    http://home.arcor.de/babyzimmer/Fribbich_2006_EG.gif
    http://home.arcor.de/babyzimmer/Fribbich_2006_OG.gif
    http://home.arcor.de/babyzimmer/Fribbich_2006_DG.gif

    Vielen Dank schonmal und spart bitte nicht an Kritik und guten Vorschlägen!!!
    Viele Grüße Fribbich2006
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Achtung Neuling ;-) bitte um rege Diskussion meines Grundrisses

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Sonneberg
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    163
    Hi kannst mal dein Grundstück angeben : Osten Süden Westen ....
    Wo soll denn die Garage hin ?
    Heut ist schon spät - mach grad Büroschluß - aber denke du brauchst dringend einen Architekten - bei den m² sollte man schon was Vernüftiges hinbekommen - also bitte mal das Grundstück durchgeben - ffg. Festsetzungen des B-Planes - bis demnächst - vor Montag kommt ja noch Sonntag ;-)

    Und wenn deine bessere Häfte heut Nacht noch planen möchte dann soll sie es mal mit möblierten Grundrissen probieren, dann merkt sie schon die ersten Ecken und Kanten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214
    oh wow, das ging ja schnell.
    Meine bessere Hälfte schafft das mit den Möbeln nicht so schnell, es wird jetzt auch Zeit für die Heia

    wir hatten aber grade noch andere Ideen besonders bezüglich Küche und Fenster.

    Also das Grundstück in Ost-Süd-Ausrichtung mit den ca. Maßen 31*14,30 ist eine klassische Baulücke in einem gewachsenen Wohngebiet. Dort wird sowohl der Garten als auch seitlich bis an die Grundstücksgrenze die Garage liegen.
    GRZ ist 0,5, GFZ ist 0,7. Firsthöhe max. 11 m , Traufhöhe 6,60.

    Das Baufenster und die Flächen für Garage und Stellplatz sind genau vorgegeben. Hier das Grundstück:

    http://home.arcor.de/babyzimmer/Fribbich_2006_GS.gif
    Bei so einem langgestreckten Bau würde sich ja auch eine versetze Wohnebene anbieten, aber ich denke, das wird auch eine Kostenfrage. Denn in dem Bereich sind uns leider so wie fast jeden Bauherren Grenzen gesetzt.

    Vielen Dank, dass Ihr hier so hilfsbereit seid!!!
    Guts Nächtle, bis morgen!
    Fribbich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214
    Ich nochmal kurz,

    Zufahrt zum Grundstück ist nur an diesem linken unteren spitzen Winkel vor der Garage möglich. Dort befindet sich eine Spielstraße. Mittig am südlichen ende des Grundstücks befidnet sich ein ganz toller großer Walnussbaum, den ich gerne erhalten möchte, obwohl eine Fällgenehmigung vorliegt. Was gibt es schöneser als alten Baumbestand auf einem Grundstück.

    So, nun wirklich Schluss für heute!
    Grüße von fribbich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    willst du konzerte geben? wenn nein, dann tät ich einen meter tiefe von dem wahnsinn WZ streichen und das der küche und den andere nebenräumen gönnen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast

    An Grundrissdiskussionen

    beteilige ich mich eigentlich nicht.

    Deshalb nur 3 Anmerkungen:

    - Treppe mit 12 Stg. 23.3/20.5 ist eine Hühnerleiter, mal neu einzeichnen mit 15 Stg. 18.7/26cm, Treppe braucht dann mehr Platz

    - darüber nachdenken in welchem Raum Strom/Gas/Wasseranschluss ?

    - Kfz-Stellplatz vor Garage für 2. Auto?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,664
    Vorschläge sind ganz einfach: noch mal neu anfangen

    Ich würde es eh ganz anders anfangen. Mit dem selbst malen ist der Laie (wie man sieht) überfordert.
    Mein persönliches Highlight ist die "Küche" da kann man schön durchlaufen, ne Küche geht da aber nicht rein *g

    Ich würde die Zeichnerei schnell vergessen, das ganze Bilderwerk in Schriftform fassen, Raumprogramm aufstellen, Vorstellungen über sie Nutzung konkretisieren und damit zu einem Fachmann gehen, der aus den Vorstellungen einen funktionsfähigen Grundriss erstellt.

    Gerade bei so einem großen Haus mit vielen Zimmern hat man als Bastler keine Chance was gescheites zusammenzubekommen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Morgen Häuslebauers!

    Nachfrage - das Baufenster ist in der angegebenen Größe richtig ? Mich wundert etwas, dass auf der Garagenseite 3,00 m bis zur Grenze angegeben sind, auf der anderen Seite ist der Abstand jedoch etwas kleiner (2,60 m?). Hat schon mal jemand die Abstandsflächen geprüft?

    Grüße!

    Nachtrag: Die Küche geht so nicht, siehe Uli - die muss mal möbliert werden, zuviel Türen und Fenster...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast

    Hier ist doch

    schon der richtige Ansatz:

    Zitat Zitat von fribbich2006
    Wir haben ganz unabhängig von unseren eigenen Spielereien am Montag einen Termin mit unserem Architekten. Sollen wir ihn unsere Grundrisse vorlegen oder ihn selber Vorschläge machen lassen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,664
    Ja da isser

    Ich hab's dann ja sogar noch neutraler formuliert *g
    Ich würde dann aber auch das Zeichnen lassen, denn es setzt sich im Kopf fest und wenn man dann den Fachmann als Schadensbegrenzer des eigenen Entwurfes hernimmt, noja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Hier spricht die HBO ...

    ... und rät, Euch von Eurem Architekten erstmal über die §§ 6, 55 und 56 und die Stellplatzsatzung der Gemeinde aufklären zu lassen.
    Im 2. Schritt solltet Ihr mit ihm diskutieren, welche energetische Qualität Eure Außenwände haben sollen (die Bandbreite der Wandstärken reicht von 30 bis knapp 50cm) und dann neu planen.

    @baufuchs
    Die Hühnerleiter hätte der Kollege sicher als erstes rausgeschmissen nach der "goldenen Regel": 2 x Steigung + 1 x Auftritt = 62-64 cm.

    Leute denkt dran: wir werden alle mal älter und es geht nichts über eine bequem zu begehende Treppe.

    Freundliche Grüße . Volker Kugel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    nochmal zum thema abstandsflächen. wenn ich mir so vorstelle FH 11 Meter und dann 2,60 m abstand. hat überhaupt jemand vor grundstückskauf die bebaubarkeit mit einem derartigem haus geklärt? b-plan ist eines, aber LBO gillt ja nun auch, oder net? laienmeinung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Baufuchs
    Gast

    @ VolkerKugel

    ..und wenn der Kollege die Treppe rauswirft/ersetzt, passt so einiges nicht mehr, denn die Lauflänge wird sich ändern.

    @ Fragesteller

    Das Problem bei der Verwendung von Software wie z.B. hier Arcon ist, dass sich alles zeichnen lässt, das Ergebnis halbwegs professionell aussieht und der Laie glaubt, so können dann gebaut werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Hallo Baufuchs ...

    ... dann muss eben eine einläufige, gewendelte rein. Zwischenpodest ist nicht unbedingt nötig. Und dann passt´s schon.

    Aber wir wollen dem Kollegen doch nicht vorgreifen. Er kriegt das Honorar dafür, sich die beste Lösung einfallen zu lassen.

    Freundliche Grüße . Volker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Baufuchs
    Gast

    Schon klar,

    wenn´s denn nun Podesttreppe sein soll (wäre mir auch lieber) brauchts mehr Platz. Denke man sollte sich gar nicht erst in Einzelheiten dieser Pläne verrennen. Auf Null und neu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen