Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33

Hochhaus - fällt es jetzt zusammen?

Diskutiere Hochhaus - fällt es jetzt zusammen? im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von zeiten
    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    London
    Beruf
    Floristin
    Benutzertitelzusatz
    Wanderschnecke
    Beiträge
    247

    Hochhaus - fällt es jetzt zusammen?

    Hi zusammen und frohe Festtage (gehabt zu haben) :-)

    ich hätte mal eine statische Frage. Ich wohne zur Zeit in einem 7-stöckigen Hochhaus im vorletzten OG und der Vormieter hat einen kleinen Durchbruch in eine Wand gemacht gehabt. Die Wand ist 26 cm dick, das Haus ist von 1975. So plattenbau-artig, wie das damals so war.

    Der Durchbruch ist ein Loch von ca. 10 cm Durchmesser. Er hatte dort Leitungen für Abwasser und Wasser hindurchgesteckt, weil er seine Küche ins Wohnzimmer verlagert hatte... Ich fand diese "Wohnlösung" eigentlich ganz gut und wollte das genauso machen. Jetzt hat er aber beim Auszug das Loch wieder so "kaschiert", dass man es nicht auf den ersten Blick sieht.

    Nun hab ich Bedenken, dass ich dann nachher Ärger bekomme, wenn ich das Loch nutze. Oder sagen wir mal so: mit "nur" Ärger könnte ich wohl leben. Ich habe halt Angst, dass evtl. das gesamte Haus wegen so einem Loch irgendwie einen Bauschaden bekommt und ich dann dafür haftbar gemacht werde....

    Wollte mal fragen, ob so eine Angst berechtigt ist oder ob es Quatsch ist.

    Vielen Dank schon mal!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hochhaus - fällt es jetzt zusammen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    ähm ... eine Kernbohrung von 10cm Durchmesser sollte nur ganz wenige Konstruktionen jucken ... wenns schon drin ist ... das Loch ... dann kannstes auch Nutzen ...

    Ob das Loch dort rechtlich drin sein darf ... keine Ahnung ... aber nun sind ja Tatsachen geschaffen. Eine Kaschierung jedenfalls verschließt kein Loch ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Ich würde unabhängig von "stürzt das Haus ein oder nicht", auf jedenfall mit dem Vermieter sprechen (schriftlich) um beim späteren Auszug nicht unterstellt zu bekommen, man habe selber das Loch in die Wand gemacht.

    @Taipan - ob es eine Kernbohrung ist oder jemand mit dem Stemmeisen losgelegt hat steht im Posting nicht, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Wenn das Ding einen Durchmesser hat, kann davon ausgegangen werden, es ist rund ... rund und Meisel klappt meist nicht so richtig ...

    Ich würde aber auch die Hausverwaltung ansprechen ... und denen den Fund zumindest mitteilen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Man muss jetzt nicht drauf rumreiten, aber nur weil jemand von Durchmesser spricht sollte man nicht unumstößlich davon ausgehen das es sich tatsächlich um eine Kreisfläche handelt. Nicht jeder nimmt geometrische Begriffe so genau. Vielleicht bekommt man ja noch ein Foto zu Gesicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von zeiten
    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    London
    Beruf
    Floristin
    Benutzertitelzusatz
    Wanderschnecke
    Beiträge
    247
    Danke euch!


    Also es ist kein kreisrundes Loch. Es sieht aus, als sei es rings herum punktuell vorgebohrt worden mit kleineren Löchern und dann vermutlich tatsächlich mit Hammer und Meißel.

    Ich habe Angst, wenn ich das der Verwaltung melde, dass sie dann sofort jemanden schicken, der das Loch wieder komplett zu macht und dann kann ich meine Küche nicht so aufstellen, wie ich es geplant habe.... und man wird mir dass ausdrücklich verbieten, die Küche ins Wohnzimmer zu stellen, weil sie vielleicht Angst haben vor Wasserrohrbrüchen und sowas.

    Wenn aber das Loch dem Haus nicht gesamt schaden kann, dann riskiere ich es nix zu sagen. Denn dann wird man mir ja nicht gleich 20 millionen an schadenersatz aufbrummen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von zeiten Beitrag anzeigen
    Nun hab ich Bedenken, dass ich dann nachher Ärger bekomme, wenn ich das Loch nutze. Oder sagen wir mal so: mit "nur" Ärger könnte ich wohl leben. Ich habe halt Angst, dass evtl. das gesamte Haus wegen so einem Loch irgendwie einen Bauschaden bekommt und ich dann dafür haftbar gemacht werde....
    Das Haus wird deswegen nicht einstürzen. Wenn Du Dich absichern möchtest, dann Mitteilung an Hausmeister/-verwaltung oder wer auch immer bei Euch dafür zuständig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Das Haus wird deswegen nicht einstürzen. Wenn Du Dich absichern möchtest, dann Mitteilung an Hausmeister/-verwaltung oder wer auch immer bei Euch dafür zuständig ist.
    extrem Unwahrscheinlich, aber es gibt durchaus Ecken in denen gar nicht gebohrt werden darf - aber wenn jemand 5Ø28 der Gebäudeaussteifung findet, dann hört er hoffentlich auf...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,714
    Zitat Zitat von Inkognito Beitrag anzeigen
    5Ø28
    Was ist Das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Eisen. 5 Stück Durchmesser 28mm .. also schonmal SPORTLICHES Eisen. ... Naja sportlich ... bei manchen Häsuern können 5 davon ein bisschen wenig sein :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    Eisen. 5 Stück Durchmesser 28mm .. also schonmal SPORTLICHES Eisen. ... Naja sportlich ... bei manchen Häsuern können 5 davon ein bisschen wenig sein :-)
    Wenn einer in einem 10 cm Loch mehr als 5 dicke Eisen findet, dann würde ich mir ernsthaft sorgen um die Baubarkeit machen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Inkognito Beitrag anzeigen
    Wenn einer in einem 10 cm Loch mehr als 5 dicke Eisen findet, dann würde ich mir ernsthaft sorgen um die Baubarkeit machen...
    Die wird er auch nicht mit Hammer und Meisel durchtrennen können nachdem er ein paar kleine Löchlein im Kreis gebohrt hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    Zitat Zitat von Inkognito Beitrag anzeigen
    Wenn einer in einem 10 cm Loch mehr als 5 dicke Eisen findet, dann würde ich mir ernsthaft sorgen um die Baubarkeit machen...
    ich würde mir da Sorgen um die Bohrbarkeit machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter
    Avatar von zeiten
    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    London
    Beruf
    Floristin
    Benutzertitelzusatz
    Wanderschnecke
    Beiträge
    247
    Guten Morgen....

    vielen Dank für die Beteiligung.

    hm-hm-hm..... ich habe ein bisschen geflunkert.

    Der Vormieter hat nix gemacht. Ich wollte ein solches Löchlein in die Wand machen, ich hatte nur Angst, ich bekommt Ärger, wenn ich das direkt zugebe...

    Das Loch ist also noch gar nicht da, bzw. nur zur Hälfte. Irgendwas ist in der Wand, in der Mitte drin, was nicht nachgeben will. Was kann denn das sein?

    Die Wand ist jeweils außen mit Gipskarton beplankt. Der ist scheinbar draufgeklebt. Dahinter kommt ein weißer relativ weicher Stein (aber kein Leichtbaustein). Aber dann, in der Mitte der Wand, ist teilweise irgendwas Hartes. Und außerdem ist auch Mineralwolle irgendwo da drin...

    Muss ich mir jetzt doch Sorgen machen? Leitungen sollten in der Wand nicht drin sein, die liegen in einer anderen Wand. Kann es sein, dass es ein Stahlträger oder sowas ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von zeiten Beitrag anzeigen
    Der Vormieter hat nix gemacht. Ich wollte ein solches Löchlein in die Wand machen, ich hatte nur Angst, ich bekommt Ärger, wenn ich das direkt zugebe...

    Das Loch ist also noch gar nicht da, bzw. nur zur Hälfte. Irgendwas ist in der Wand, in der Mitte drin, was nicht nachgeben will. Was kann denn das sein?
    Sare, hat sich noch immer niemand gefunden der Dir das Werkzeug weg nimmt?

    Wenn da MiWo ist oder irgendwas "hartes", dann ist das so wie wenn Du dieses Schild siehst.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen