Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Unterspannbahn wie lange offen liegen ?

Diskutiere Unterspannbahn wie lange offen liegen ? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    württemberg
    Beruf
    styroporverarbeitung
    Beiträge
    3

    Unterspannbahn wie lange offen liegen ?

    Hallo Forumsmitglieder,
    ich habe an meinem Haus ein kleines Vordach als Walmdach geplant bzw. schon begonnen.
    Nun kommt der Blechner nicht bei um die Dachrinne und den Wandanschluss anzubauen, was wiederrum heißt dass der Dachdecker das Walmdach nicht Decken kann.
    Die Unterspannbahn liegt nun schon seit Ende September offen und im Moment fällt Schnee und die Temperaturen sind auch schon im minus Bereich.
    Wie lange kann/darf die Unterspannbahn dem Wetter (direkte Sonneneinstrahlung, Schnee, Regen...) ausgesetzt sein ??
    Gruss
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unterspannbahn wie lange offen liegen ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Du solltest erst mal die unteren Latten wieder abmontieren und dort mal das notwendige Tropfblech montieren...
    Dazu noch mal ein vernünftiges Brett für die Dachrinne...
    SO ist das doch kein Arbeiten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    württemberg
    Beruf
    styroporverarbeitung
    Beiträge
    3
    Der Blechner (Bruder vom Zimmermann) fertigt wohl eine Rinne für das Vordach an, er hatte auch schon die Arbeiten am Carport gemacht was fachlich einwandfrei war.
    Soweit ich weis macht er eine Rinne am Stück wo das Tropfblech dran ist.
    Nun aber wieder zur Frage mit der Unterspannbahn , wird die schadhaft bei den Wettereinflüssen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Nein, es gehört ein Tropfblech unter die Folie... Du brauchst ein Traufblech für die Dachrinne (oder halt am Stück montiert) und zwingend ein Blech auf die Schalung...
    Bauder anrufen, nachfragen. 4 Wochen sind aber überhaupt kein Problem für diese Folie, 6 auch eher nicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    württemberg
    Beruf
    styroporverarbeitung
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Nein, es gehört ein Tropfblech unter die Folie... Du brauchst ein Traufblech für die Dachrinne (oder halt am Stück montiert) und zwingend ein Blech auf die Schalung...
    Bauder anrufen, nachfragen. 4 Wochen sind aber überhaupt kein Problem für diese Folie, 6 auch eher nicht...
    Meinst du sowas ?

    Unbenannt.png
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Deine Unterspannbahn ist eine Wasserführendeebene! Daher braucht es ein Tropfblech um Schalungs-Stirnseite und Balkenköpfe konstruktiv zu schützen. Das Blech übernimmt die Entwässerung und entwässer entsprechend frei auf die Fläche. Es unterscheidet sich nicht von einem Rinneneinhangsblech - dein Foto. Gegen Insekteneinflug würde ich noch Stirnseitig ein Trauflüftungsband montieren - 50mm Breite sollte hier ausreichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,142
    Ich denke eher, das eine Eingangsüberdachung als untergeordnetes Bauteil von diversen Vorschriften befreit ist. Sicherlich ist es schöner alles richtig zu machen, aber hier wurde bisher ordentlich gearbeitet und zu erwartende Schäden sind eher unwahrscheinlich.
    Die Blecharbeiten wirdim Winter niemand gerne ausführen, da die Bleche bei diesen Temperaturen nur schwer zu bearbeiten sind. Die Unterspannbahn kann zwar einiges abe, dennoch würde ich bei längerer Arbeitsunterbrechung lieber eine Plane nutzen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen