Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    38

    Hohe Differenz bei Angeboten zur "Gebundenen Ausgleichsschüttung"

    Hallo,

    das Ergebnis einer Ausschreibung für unser EFH über

    "Gebundene Ausgleichsschüttung"
    0.5N/mm²
    0.12 W/mK
    nicht brennbar
    Dicke 60mm

    Menge: 50 m²

    ergab bei vier Rückläufen Preise von 0,50 €/m² bis 22.00 €/m²

    Natürlich steht es jedem frei seine Preise, auch in der Gesamtsicht, festzulegen.
    Dieser große Unterschied gibt mir jedoch zu denken, denn in der Gesamtsumme
    für alle Estricharbeiten unterscheiden sich die Anbieter nur marginal.

    Ist es denkbar, dass der 0,50€/m²-Anbieter auf wenige Quadratmeter spekuliert und
    so seinen Gewinn optimieren will?


    Gruß und guten Rutsch....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hohe Differenz bei Angeboten zur "Gebundenen Ausgleichsschüttung"

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    505
    Wer soll das wissen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Leistungsbeschreibungen haben erschöpfend zu sein

    Gebundene Schüttung ist ungefähr so erschöpfend wie:
    Was war es für ein Auto? Ein rotes!

    Wie gebunden? Durch Rauhigkeit, durch chemische Bindung, durch Zement, durch Klebkraft von Beschichtungen?
    Geeignet für welchen Aufbau?
    Leitungen im Aufbau?
    EG oder 23ter Stock

    Der eine bietet Sackware mit "Bindung" durch Rauhigkeit an, der andere erdfeucht eingebrachte zementös gebundene Dämmkugeln!

    Die Angebote sind dank mangelhafter Leistungsbeschreibung in keiner Weise vergleichbar!

    Aber wer 6 cm Schüttung für 50 Ct/m² anbietet, hat schon mindestens 6 Nachträge in der Schublade
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    0,50 €/m² klingt mehr als unseriös.

    vielleicht meint er auch abrechnung nach vorherigem nivellement und verlangt 0,50€/m² und mm höhe. dann kommt er wieder in die gewinnzone - aber satt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von AlfonsOcto Beitrag anzeigen
    Ist es denkbar, dass der 0,50€/m²-Anbieter auf wenige Quadratmeter spekuliert und
    so seinen Gewinn optimieren will?
    Gewinn bei 0,50€/m² ? Macht bei 50m² sagenhafte 25,- € UMSATZ. Irgendwas stimmt da nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    ich nehme an das es sich bei dieser Schüttung nur um eine Position einer umfangreicheren Ausschreibung handelt
    Von daher ist ein Preisunterschied in dieser einen Position wenig aussagekräftig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen