Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    5

    Trockenestrich-FBH mit Deckendurchbruch?

    Hallo zusammen,

    Wegen mangelnder Aufbauhöhe wollen wir in unserem Häuschen (Altbau in Sanierung) nun eine FBH mit Trockenestrich verlegen lassen. Allerdings ist es schwierig, eine günstige Position für den HKV im Erdgeschoß zu finden.
    Man sieht im Netz häufig Bilder, bei denen der HKV der FBH im Erdgeschoß im Keller montiert ist. D.h., die Heizschlangen sind durch die Kellerdecke geführt - für unser Problem eine interessante Lösung. Allerdings sind dann immer nur FBHs mit Fließestrich dargestellt. Ein Beispiel mit einer Trockenestrich-FBH konnte ich noch nicht finden.
    Unser Heizungsbauer sagt, er hätte diese Variante noch nicht bei Trockenestrich gesehen und ist skeptisch.

    Kennt jemand von Euch hier Beispiele? Gibt es eine Vorschrift oder Anleitung, wie der Deckendurchbruch (Durchführung der Heizrohre durch den Bodenaufbau, Trennung zur Bodendämmung unter dem Trockenestrich, Lastverteilung über der Rohrdurchführung, o.ä.) auszuführen ist? Bei unserem FBH-System sind die Estrichplatten mit Rillen versehen, in die die Heizrohre verlegt werden. Anschließend wird das ganze mit einer zugehörigen Nivelliermasse vergossen.

    Besten Dank für Eure Hilfe und natürlich noch ein gesundes neues Jahr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trockenestrich-FBH mit Deckendurchbruch?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren