Ergebnis 1 bis 7 von 7

Außenputz: Fenster farblich absetzen

Diskutiere Außenputz: Fenster farblich absetzen im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    189

    Außenputz: Fenster farblich absetzen

    Hallo zusammen,

    wir wollten beim Außenputz unseres Neubaus die Fenster gerne farblich ein wenig absetzen, mit einer weißen Umrandung. Ähnlich wie hier:
    isdochegal Farbfasche

    Ich war der naiven Annahme, das wäre keine große Sache... Nun hat aber das zuständige Gewerk mitgeteilt, dass hier nicht einfach nur weiß gestrichen wird, sondern dies doch einiges mehr an Aufwand sei und sich der Außenputz insgesamt um 20-30% verteuern könne. Das steht eigentlich in keinem Verhältnis, 2.000 - 3.000 Euro für ein paar weiße Ränder...

    Kann mir jemand sagen, was daran so teuer ist? Wie genau wird denn sowas in der Regel ausgeführt und warum kann man diesen Rand nicht einfach "dranmalen". Als Info noch der Hinweis, dass wir einem Außenputz bekommen, der schon eine Farbe hat. Er KANN aber auch ggf. nochmal überstrichen werden (zumindest war das die Auskunft, die man uns gab), macht aber wenn dann nur im Bereich der Fenster Sinn.

    Viele Grüße

    Stefan
    Geändert von R.B. (05.01.2015 um 16:23 Uhr) Grund: link entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Außenputz: Fenster farblich absetzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    kappradl
    Gast
    Auf deinem Beispielbild ist der Putz ja auch nicht einfach nur weiß gestichen sonden die Oberfläche der Faschen ist eine andere (glatt).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    189
    Ja, das stimmt (fiel mir aber erst jetzt auf, wo du es geschrieben hast). Muss der Putz denn um die Fenster zwingend glatt ausgeführt werden, um diesen Effekt zu erzielen oder ginge es auch anders, indem man z. B. nur streicht? Oder sieht das nach nix aus?

    EDIT: Das was ich meine nennt man wohl "Farbfasche"...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    kappradl
    Gast
    Ich finde, das sieht nicht so gut aus. Und je gröber der Fassadenputz, desto unsauberer wird der Eindruck.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Dresden
    Beruf
    IT-Systemelektroniker
    Beiträge
    602
    Mit wem baust du? GU, BT...?

    Aufwand ist etwas höher, wegen anderem Putz, extra abkleben und eben malen.
    Mehrkosten bei uns mit 13 Fenster, 3x Türen ~1200 - nur als Anhaltspunkt... für ulle wird's keiner machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Was für eine Oberflächenstruktur hat denn der bisher für Euch vorgesehene Putz?
    Aus welchem Material ist er und was befindet sich darunter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    189
    Die Gewerke werden einzeln vergeben, nennt sich glaub Generalübernehmer... d. h. wir können uns die Firmen im Prinzip selber aussuchen und rechnen auch mit denen ab.
    Es sind 18 Fenster, eine Schiebetür und die Haustür. Wenn ich deine 1.2000 Euro mal hochrechne wären das dann max. um die 2.000 Euro, das wäre (gerade noch) ok, aber darüber hinaus tue ich mir dann echt schwer...

    @Julius:
    Laut Angebot ist es ein Kalk-Zement-Faserleichtputz, 15-20mm, Oberputz mineralisch, Körnung 2-3. Da wir einen Poroton T7 haben wurde noch was geändert, ich glaube es wird mehr Gewebe verwendet als ursprünglich geplant, um Rissbildung zu vermeiden. Müsste ich nochmal nachfragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen