Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320

    Hochziehen der stirnseitigen Dämmung der Bodenplatte in die erste Steinreihe

    Hallo zusammen!

    Ich habe mir Konstruktionsdetails von Bodenplatten für Porenbetonwänden angeschaut (z.B. bei der Firma mit dem gelben Logo und im Wärmebrückenkatalog vom Bundesverband Porenbeton. In den Konstruktionen die ich bisher gesehen habe, wird die stirnseitige Dämmung der Bodenplatte nicht in die unteren Steinreihen hochgezogen. Auch wundert mich das die stirnseitige Dämmung nur eine sehr geringe Höhe hat.

    pb_bp.jpg

    Anders findet es sich z.B. im Planungsatlas Hochbau der Zement- und Betonindustrie für Mauerwerk aus Leichtbeton:

    lb_bp.jpg

    Wäre eine solche Konstruktion nicht auch für Porenbetonsteine sinnvoll? Dann wundere ich mich aber, dass ich dazu keine Konstruktionsdetails finde. Oder macht es keinen Unterschied, da die Porenbetonsteine ja bereits eine sehr gute Wärmedämmeigenschaften haben?

    Gruß, J.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hochziehen der stirnseitigen Dämmung der Bodenplatte in die erste Steinreihe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Rottweil
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    350
    Derartige Details erarbeitet im Normalfall der Architekt.
    Wärmedämmung ist ja nur ein Aspekt der Detailausbildung, der Architekt bringt verschiedene Aspekte zusammen.

    Details von Herstellerfirmen müssen immer mit Vorsicht genossen werden.
    Diese Firmen machen im besten Fall für ihr jeweiliges Produkt alles richtig, im schlimmsten Fall sind aber für angrenzende Gewerke teilweise grobe Fehler enthalten.

    Die Porenbetonwand hat natürlich eine ausreichend hohe Dämmeigenschaft, sonst könnte Sie ja nicht auf der gesamten Wandhöhe ausgeführt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320
    Ich meine mich zu erinnern, dass bei den letzten Häusern aus Porenbeton die mein Architekt gebaut hat, die stirnseitige Dämmung hochgezogen wurde. Wahrscheinlich so ähnlich wie in der 2. Abbildung oben. Nun wundert es mich etwas das ich hierzu nichts finde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320
    Der Wärmedämmung Aspekt dürfte bei Porenbeton egal sein. Entscheidender scheint mir, dass bei der 2. Abbildung die vertikale Abdichtung vernünftig realisiert werden kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    richtiger weg .. fast:
    mal dir den temp.gradienten von aussen nach innen
    in die beiden konstrukte - dann merkst du was.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320
    Ich hab vor einiger Zeit beide Varianten mit Therm simuliert und mir den Wärmefluss angeschaut. Die 1. Abbildung hat wärmebrückentechnisch eine Schwachstelle an der Mörtelschicht der ersten Steinreihe.

    Darüber hinaus ist es wichtig, dass die erste Steinreihe aus gut gedämmten Stein ist. Bei Porenbeton ist das der Fall. Bei anderen Steinen bietet sich sich die 2. Variante daher ggf. an (bei ungefüllten Ziegeln z.B. weil nicht homogen?).

    Wichtig ist außerdem wie weit die Dämmung nach unten gezogen wird. Mindestens 30cm unter GOK erschien mir eine sinnvolle Forderung. Bis ganz nach unten an der Frostschürze runter brachte allerdings kaum Verbesserungen.

    Gibt es noch weitere Aspekte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von JarnoC Beitrag anzeigen
    ..bei ungefüllten Ziegeln z.B. ..
    ja.
    problem ist die vertikale "dämmung".

    aber .. wer nimmt ungefüllte ziegel?
    jedenfalls: im sockelbereich? das geht
    auch anders
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen