Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Schimmelgefahr verringern im Neubau

Diskutiere Schimmelgefahr verringern im Neubau im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14

    Schimmelgefahr verringern im Neubau

    Man liest viel über Schimmel. Daher wollte ich lieber im voraus den Zeitplan anpassen.

    Wir haben ein neu gebautes EFH mit Dachgeschoss und Holzdachstuhl. Holzfeuchte aktuell bei 18%. Ziegel und Unterspannbahnen liegen und sind bisher dicht. Im Dachgeschoss ist ausschließlich Trockenbau geplant (Fußboden, Wände, Verkleidungen). Fußboden im DG ist eine vor 3 Monaten verlegte Betonplatte. Wenn im EG im Frühjahr Putz und Estrich kommen, würde ich das Treppenhaus mit Maler-Folie zukleben und im DG die Fenster angekippt lassen, so dass kein Druckunterschied und Lüftung.

    Besteht dann noch Schimmelgefahr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schimmelgefahr verringern im Neubau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Dresden
    Beruf
    IT-Systemelektroniker
    Beiträge
    602
    Hä?
    Estrich kommt auch in dein OG!

    Wenn du die Fenster kippst, nachdem die dir Putz oder Estrich reingebracht haben, heißt es "tschüss" Gewährleistung.
    Lass ma lieber die Finger davon und überlass die Nachbehandlung dem jeweiligen Errichter.

    Nur ma so am Rande, es wird 2 Jahre dauern um die Baufeuchte aus der Hütte zu bekommen...
    Und mit regelmäßigen lüften, gibt's auch kein Schimmel.

    Besorg dir lieber so ein Merkblatt für richtiges heizen und lüften.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Stockstadt
    Beruf
    selbst.
    Beiträge
    920
    Zitat Zitat von mcqueen Beitrag anzeigen
    Man liest viel über Schimmel.

    Wenn im EG im Frühjahr Putz und Estrich kommen,

    Besteht dann noch Schimmelgefahr?
    Hallo,

    wenn du so eine Angst vor Schimmel hast, dann wäre jetzt noch Zeit für eine KWL

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Leute... Der TS braucht keine KWL oder ähnliches. Er braucht einfach eine stimmige Gewerkeabstimmung, die darauf abzielt Bauteile die Feuchte empfindlich sind zu schützen - das ist oftmals das DG, weil dort die geringsten Temperaturen herschen. So fern der Estrich nicht mehr Zugempfindlich ist, darf dann auch richtig und ausreichend gelüftet werden - um das ganze Thema dann zu beschleunigen ist Heizen nicht verkehrt - muss aber mit Weitsicht gemacht werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Stolzenberg
    Gast
    Es hilft Dir wenig den Zeitplan anzupassen da Du Deine Fachleute dadurch teilweise oder komplett aus der Haftung entlässt. Deinen Planer oder den Bauleiter ansprechen und dieses Thema erörtern. Besser als die Wissensträger des Errichters zu nutzen ist immer: Eigenen Sachverstand einkaufen! Wer von DIR bezahlt wird handelt auch in DEINEM Sinne...

    Tipps sind im Netz zwar möglich (andere Themen lesen), können aber den Fachmann vor Ort nicht ersetzen!

    SORRY: Kalle war schneller und sagt quasi dasselbe...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen