Ergebnis 1 bis 6 von 6

Abwasserleitungen in der Küche: Wie am besten verlegen?

Diskutiere Abwasserleitungen in der Küche: Wie am besten verlegen? im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Essen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    1

    Abwasserleitungen in der Küche: Wie am besten verlegen?

    Guten Tag,

    wir bauen ein Haus und sind aktuell in der Rohbauphase. Nun wurde im Erdgeschoss in der Bodenplatte ein Loch gebohrt, wo die Wasser-Leitungen für die Küche installiert werden soll. Allerdings ist dieses Loch 2-3 Meter entfernt von der Stelle wo wir eigentlich die Spüle montieren wollen. Somit müssen die Leitungen noch dahin gelegt werden. Was gibt es da für sinnvolle Möglichkeiten?

    Unser Architekt hat eine Verlegung der Rohre in den Estrich vorgeschlagen bzw. diesen an der Wand auszusparen für die Rohre (schwimmender Estrich wird noch verlegt). Wir denken, dass das keine gute Lösung ist, gerade wenn es mal zu Undichtigkeiten kommt (z.B. weil der Estrich in Bewegung ist?)
    Welche Möglichkeiten wären ansonsten machbar? Eine Lösung könnte auch noch sein das gebohrte Loch zu schließen und einfach ein neues zu bohren.

    Was meinen die Experten im Forum?

    Vielen Dank im voraus!

    Viele Grüße,

    Sebastian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abwasserleitungen in der Küche: Wie am besten verlegen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    12
    Warum denn keinen Installationsgraben? Der verschwindet hinter der Küchenzeile, wird offen gelassen und ist somit wartungsfreundlich. Der Estrich wanders ja nun nicht meterweise ind er gegend rum.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wie ist der Bodenaufbau überhaupt geplant?

    Ich vermute der Architekt meinte nicht eine Verlegung im Estrich sondern unter dem Estrich. Das wäre eine gängige Möglichkeit. Ansonsten sollte ein Handwerker vor Ort auch einen Weg finden wie er die Rohre verlegt. Diese Aufgabenstellung ist jetzt ja nicht so besonders komplex.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von sepp2412 Beitrag anzeigen
    wir bauen ein Haus und sind aktuell in der Rohbauphase.
    Warum kann man nicht da ein Loch setzen wo die Spüle hin soll?

    Edit: Nicht weit genug gelsen. Die Lösung wurde ja schon genannt "Eine Lösung könnte auch noch sein das gebohrte Loch zu schließen und einfach ein neues zu bohren."
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    Die Frage ist wohl eher:
    Warum wurde ein Loch nachträglich gebohrt für die spüle und dann noch an falscher Stelle.
    Werden die abwasserleitungen nicht schon vorm Giessen der bodenlangen verlegt?

    Warum dann aber nicht mal an der richtigen Stelle gebohrt wird, bleibt für mich unbegreiflich. Es sei denn der Bauherr hat nach der bohrung die Küche nochmals geändert .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Hi!

    Es sei denn der Bauherr hat nach der bohrung die Küche nochmals geändert .
    Manchmal laufen auch schon mal Vollidioten auf der Baustelle rum ...
    Da helfen auch keine Absprachen - kein vorheriges Anzeichnen - da wird einfach blind "gemacht".
    Bei mir wurden einst für die Wohnraumlüftung Wanddurchbrüche direkt über Steckdosen und Lichtschaltern gemacht.
    "Müssen wir die Kabel durchpitschen" war der ratlose Kommentar ...

    Einmal abgesehen davon hätte der Knilch lediglich das Abluftrohr aus dem OG mit dem aus dem EG verbunden. Nix Zusammenführung und Weiterleitung in den Keller zur "Kiste" mit der Absaugvorrichtung ...

    Es sind nicht immer die Bauherren schuld!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen