Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    bochum
    Beruf
    Gesundheits- Krankenpflegerin
    Beiträge
    30

    Hilfe! Schimmel und Neugeborenes

    Liebe Experten,

    Ich benötige ganz dringend Hilfe! Ich habe gestern an einer Aussenecke im Schlafzimmer einen grossen feuchten und schimmeligen Fleck gefunden hinter einem Schränkchen.
    1. Woher kommt das?
    Ich habe das Haus (Baujahr 1920) vor knapp 2 Jahren verkauft und kernsaniert. Energetisch erneuert wurden die Fenster und das Dach wurde neu gedeckt, isoliert und ausgebaut. Die Wände wurden auch neu verputzt. Letzten Winter gab es noch keinerlei Probleme, allerdings haben wir auf Grund des Neugeborenen weniger gelüftet ( es handelt sich um eine Ecke im Schlafzimmer). Rohre oder ähnliches verlaufen in dieser Wand nicht. Hat jemand eine Idee?
    2. Wie bekomme ich das weg? Was mache ich mit meiner 4 Wochen alten Tochter? An welchen Fachmann wende ich mich? Ich habe es gestern mit Antischimmelzeugs (Stiftung Öko Test sehr gut) eingesprüht, kann meine Tochter dann erstmal wieder in dem Raum schlafen?

    Ich bin ganz verzweifelt und für jeden Rat dankbar!
    Viele Grüße...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe! Schimmel und Neugeborenes

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    bochum
    Beruf
    Gesundheits- Krankenpflegerin
    Beiträge
    30
    Mist, wie bekomme ich hier ein Foto rein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von bebe Beitrag anzeigen
    1. Woher kommt das?
    Schimmel entsteht immer wenn Feuchtigkeit und Temperatur "passen". In diesem Fall also feuchte Raumluft die an der kalten Ecke kondensiert, und damit eine Grundlage für Schimmel schafft.
    Neue Fenster sorgen dafür, dass die frühere "Zwangslüftung" wegfällt so dass die Bewohner verstärkt für die Lüftung verantwortlich sind.

    Wie wird der Raum beheizt?

    Zitat Zitat von bebe Beitrag anzeigen
    2. Wie bekomme ich das weg? Was mache ich mit meiner 4 Wochen alten Tochter? An welchen Fachmann wende ich mich? Ich habe es gestern mit Antischimmelzeugs (Stiftung Öko Test sehr gut) eingesprüht, kann meine Tochter dann erstmal wieder in dem Raum schlafen?
    Keine Ahnung was Du dort versprüht hast, aber in den Anwendungshinweisen sollte alles erklärt sein. Sollte der Schimmel entfernt sein, dann hilft nur heizen und lüften. Zusätzlich wäre eine Kontrolle der Luftfeuchtigkeit ratsam. Hierzu braucht man keine Präzisions-Messgeräte, ein einfaches Hygrometer reicht. Dann bei Bedarf lüften, sprich Fenster auf, Luft raus, Fenster zu. Also nicht stundenlang die Fenster offen lassen, oder die Fenster gar auf Kipp stellen. Lieber öfter lüften.

    Es gibt Sachverständige die sich um Schadenermittlung, Analyse, bis hin zu Sanierung/Beseitigung kümmern. Google hilft.

    Hast Du vor der Beseitigung ein paar Bilder gemacht? Wäre hilfreich um das Ausmaß beurteilen zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    http://www.umweltbundesamt.de/themen...schen/schimmel

    Da gibt es hilfreiche Lektüre und Empfehlungen. Vieleicht mal einen Nacht in einem anderen Zimmer schlafen? Beruhigt das Gewissen zumindest, bis man am nächsten Tag genaueres sieht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    SO
    Beruf
    Ingenieur (ET)
    Beiträge
    429
    Zitat Zitat von bebe Beitrag anzeigen
    Liebe Experten,

    Ich benötige ganz dringend Hilfe! Ich habe gestern an einer Aussenecke im Schlafzimmer einen grossen feuchten und schimmeligen Fleck gefunden hinter einem Schränkchen.
    1. Woher kommt das?
    Ecken sind immer anfällig für kondensierende Feuchtigkeit und damit Schimmel. Dort ist viel Außenoberfläche gegenüber einer kleinen Innenoberfläche. Oder übersetzt: An solchen "kalten" Ecken sieht man oft zuerst, wenn etwas nicht stimmt.

    Ursachen können beispielsweise sein:

    1. zu hohe Luftfeuchte im Raum
    2. Schränkchen zu nahe an der Wand, zu wenig hinterlüftet (in Verbindung mit 1.)
    3. Fenster und Wand passen nicht so recht zusammen

    Zitat Zitat von bebe Beitrag anzeigen
    Ich habe das Haus (Baujahr 1920) vor knapp 2 Jahren verkauft und kernsaniert. Energetisch erneuert wurden die Fenster und das Dach wurde neu gedeckt, isoliert und ausgebaut.
    Und nun dämmen die Fenster wohl besser als die Wand an der Ecke...

    Zitat Zitat von bebe Beitrag anzeigen
    2. Wie bekomme ich das weg? Was mache ich mit meiner 4 Wochen alten Tochter? An welchen Fachmann wende ich mich? Ich habe es gestern mit Antischimmelzeugs (Stiftung Öko Test sehr gut) eingesprüht, kann meine Tochter dann erstmal wieder in dem Raum schlafen?
    Wenn da Tapete ist, dann die betroffenen Teile abmachen. Ist dahinter am Putz auch noch Schimmel, würde ich den mit Anti-Schimmel-Reiniger abwaschen. Wenn dann die Ursache für den Schimmel beseitigt ist (zu wenig Lüften wahrscheinlich), hast Du eine gute Chance, dass dann Ruhe ist.

    Zitat Zitat von bebe Beitrag anzeigen
    Ich bin ganz verzweifelt und für jeden Rat dankbar!
    Kein Grund für Verzweiflung. Ich hatte zweimal in Mietwohnungen Schimmel an der Wand. Einmal war eine Dusche undicht und hinter dem Schrank an der Wand zur Dusche wuchsen die Pilze... Nach Abdichtung der Dusche und oben genanntem Vorgehen (inklusive Luftspalt zwischen Schrank und Wand) war danach für die nächsten Jahre Ruhe. Ein anderes Mal waren es die Rolladenkästen, die wahrscheinlich an den Ecken irgendwie schlecht gedämmt waren und während einer Kältephase schlimmlig wurden. Auch da half das Entfernen der Tapete und das sorgfältige Abwaschen der Wand mit Anti-Schimmel-Reiniger. Das chlorhaltige Zeug riecht nicht gut, hat aber jedes Mal für dauerhafte Abhilfe gesorgt (sofern man es nicht wieder feucht werden lässt).

    Ach ja, das Kind sollte vielleicht woanders schlafen bis der Schimmel da entfernt worden ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Hier im Forum gibts schon sehr gute Schimmelthreads, mal suchen.

    Früher sind halt die Fenster angelaufen wenn die Luftfeuchte zu hoch war,
    Und nun dämmen die Fenster wohl besser als die Wand an der Ecke...
    heute kondensiert die Luftfeuchte an der kalten Aussenwand, am liebsten in Ecken hinter Schränken.
    da ist's am kältesten.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    3
    Das hatte ich auch vor kurzem. Früher habe ich mir da auch immer diese ganzen Sprays etc. geholt aber letztendlich sollte man sich lieber an einen Fachmann wenden denk ich.
    Die Firma die ich damals hatte war diese http://xxx da stehen auch noch ein paar Infos zu dem Thema....

    Ich würde meine Tochter da erstmal nicht schlafen lassen, also würde erstmal warten bis alles weg und getrocknet ist.

    VG
    Geändert von mls (19.01.2015 um 14:18 Uhr) Grund: nub!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen