Ergebnis 1 bis 4 von 4

Heizungsberatung gewünscht

Diskutiere Heizungsberatung gewünscht im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Thyrow
    Beruf
    IT Architekt
    Beiträge
    2

    Heizungsberatung gewünscht

    Hallo verehrte Foristen,

    wir planen den Neubau eines EFH als Holzhaus (Wandaufbau: Doppelblockbohle mit Perliteschüttung).

    Das Gebäude wird komplett unterkellert (Poroton 36,5cm), Kellerdecke ebenfalls aus Holz. Raumhöhen Keller 2,60m, EG 2,80m, OG 2,80m, Außenmaße des Hauses 9x12m, Dachneigung 30° (wegen geplanter PV).

    Wir wollen wie im jetzigen Haus auch eine FBH im Haus, Gas wäre grundsätzlich möglich, aber wir wollen - so weit eben möglich - auf "externe Energieträger" verzichten und sind dafür auch bereit einen "ideologisch bedingten" Aufschlag auf den Anlagenpreis zu entrichten.

    Wir wollen auf jeden Fall eine Lüftungsanlage integrieren (mit Luftbrunnen), weil wir den Anforderungen an eine "normgerechte Lüftung" nur schwer gerecht werden - lt. Aussage eines bekannten Heizanlagenbauers müßte man theoretisch alle 2 Stunden 15 min "querlüften" - mit den entsprechenden Heizverlusten, weil die kalte Luft ja wieder aufgewärmt werden muss.

    Meine Idee im Moment: Erdwärmepumpe mit FBH, Pufferspeicher, Solarthermie, Lüftung mit Wärmerückgewinnung, Frischluftansaugung aus dem Luftbrunnen.
    Die PV Anlage, die ich mir vorstelle, soll ebenfalls mit einem Speicher ausgestattet werden, um etwa 1-2 Tage bei reduziertem Verbrauch aus dem Speicher den Grundenergiebedarf decken zu können. KfW 70 soll nicht nur "auf dem Papier" erreicht werden.

    Unser aktueller "Stromverbrauch" pro Tag liegt aktuell bei 10-13 kWh - WW und Heizung aktuell via Gas.

    Freundliche Grüße,
    Markus Bock
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizungsberatung gewünscht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und wie lautet Deine Frage?
    Wie groß ist das Grundstück? Bodenverhältnisse?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Thyrow
    Beruf
    IT Architekt
    Beiträge
    2
    Meine Frage: Ist meine Idee für die Heizung tauglich für die genannten Parameter ?

    Zu Deinen Fragen:
    Das Grundstück hat knapp 1600 m². Laut geologischem Gutachten sind Mittelsande mit grobsandigen kiesigen Beimengungen erbohrt worden, der Grundwasserspiegel liegt im Mittel bei 18 m. Unser Boden entspricht lt. Gutachten einer Bodenklasse 3 nach DIN 18300, Bodengruppe SE/SW nach DIN 18196. Die Lagerungsdichte ist "mitteldicht".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Bei der Grundstückgröße ist die Überlegung eine WP mit Erdkollektor einzusetzen sinnvoll. Heizlast rechnen, WP dimensionieren, einbauen, fertig.
    Ob man unbedingt PV und einen Speicher dafür aufbauen sollte, das wäre zu überlegen. Wird sich zwar kaum rechnen, aber für´s grüne Gewissen sicherlich nicht schlecht. In wieweit man noch den Haushaltsstrom mit decken kann, das entscheidet auch das Nutzerverhalten. Wenn ständig jemand zuhause ist sieht das natürlich deutlich besser aus als wenn morgens alle aus dem Haus flüchten und erst wieder am späten Abend nach Hause kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen