Ergebnis 1 bis 14 von 14

Befliesen einer Stahlwangentreppe mit Stahlwannen

Diskutiere Befliesen einer Stahlwangentreppe mit Stahlwannen im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Ergoldsbach
    Beruf
    Projekt Manager
    Beiträge
    5

    Frage Befliesen einer Stahlwangentreppe mit Stahlwannen

    Hallo zusammen,

    Wir haben heute unsere Stahlwangen-Treppe bekommen. Die Stufen sind aus gekanteten Stahlwannen, die gefliest werden sollen. Innenmaße dieser Wanne sind 101 cm x 28 cm x 5,5 cm (L x B x H).

    Diese Wannen sollen nun eine Grundplatte bekommen, evtl. mit PCI Pecidur 40 mm. Darauf dann die Fliesen mit Fliesenkleber mit einer Gesamtdicke von 15 mm.

    Hat jemand von euch Erfahrung wie die Stahlwanne vorbehandelt werden soll und wie die Bau-/Versteifungsplatte eingeklebt werden muss?

    Danke schon mal für eure Hilfe!

    Grüße,
    Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Befliesen einer Stahlwangentreppe mit Stahlwannen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ich hatte 45 mm estrich in die stufenwannen verarbeiten lassen und abschließend den belag drauf.

    als belag hatten wir eine dicken noppenbelag gewählt, ein sportlino ginge auch - zur minderung des trittschalls.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Alidilex Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch Erfahrung wie die Stahlwanne vorbehandelt werden soll und wie die Bau-/Versteifungsplatte eingeklebt werden muss?
    Habe eine vergleichbare Stufenform schon einmal mit Nivelliermasse (auf zulässige Maximalstärke achten!) auf sandbestreutem Epoxidharz bauen lassen. Wie wird denn die sichtbare Stahloberfläche behandelt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Ergoldsbach
    Beruf
    Projekt Manager
    Beiträge
    5
    Danke für die Antworten!

    Estrich habe ich mir auch schon überlegt. Sollte dieser dann als schwimmender Estrich verlegt werden mit einer Folie darunter und Randstreifen?

    Bodenausgleich Masse will ich nicht verwenden. Erstens sind die normalen nur für Schichtdicken von bis zu 30 mm geeignet (Ich brauche 40 mm) und bei > 30mm wird die Masse dementsprechend teuer...

    Aktuell ist die Oberfläche noch unbehandelt, da der Treppenbauer angst hatte, dass eingeklebte Platten oder ähnliches nicht halten könnte. Die sichtbare Stahlfläche ist grundiert und wird anschließend mit Eisenglimmer Farbe von meinem Maler gestrichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Wernigerode
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    123
    Die Wannen können auch grundiert werden, dann mit Estrichbeton ausgießen - keine Folie, Randdämmstreifen etc.

    Steht nirgends, aber ist doch eine Innentreppe, oder?

    ...und Gruß

    PS: Habt ihr euch Gedanken wg. der Antrittkante gemacht? Nach deiner Beschreibung liegen die Fliesen IN der Wanne, die vordere Blechkante bleibt von oben sichtbar. Da wird sich mit der Zeit die Farbe ablaufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Ergoldsbach
    Beruf
    Projekt Manager
    Beiträge
    5
    Jep, ist eine Innentreppe. Wollte schon ein Bild hochladen aber das klappt nicht so ganz.
    Und ja, die Fliesen liegen in der Wanne. Laufen sich die Ecken auch im Innenbereich ab?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Wernigerode
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von Alidilex Beitrag anzeigen
    Laufen sich die Ecken auch im Innenbereich ab?
    Irgendwann auf jeden Fall. Hängt natürlich von Qualität und Schichtdicke der Farbe ab. Je scharfkantiger die Ecke, umso schneller wird's gehen.

    Wenn ihr bloß auf Socken lauft, ist es eher kein Problem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Ergoldsbach
    Beruf
    Projekt Manager
    Beiträge
    5
    Welchen Estrich sollte ich denn am besten verwenden in den Stufen?

    Die einzigen Bedenken von mir sind nur, ob ich anschließend nicht Risse bekomme im Estrich und Fliesen. Da sich die Stahlwangen anders ausdehnen und zusammenziehen als die Füllung und Belag. Sollte hier nicht lieber eine Trennschicht unten und am Rand gemacht werden um dies zu kompensieren?

    Ich will nur Nummer Sicher gehen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Wernigerode
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    123
    Mit wieviel Temperaturdifferenz rechnest du denn in deiner Wohnung?

    Bin kein Fliesenleger, aber der FLEXkleber ist doch auch noch ein bisschen FLEX oder? Nur zur Sicherheit

    ...und Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    wenn die temperatur für den estrich, fliesen, stahl rundum gleich ist, bewegt sich da nix mehr.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Ergoldsbach
    Beruf
    Projekt Manager
    Beiträge
    5
    Ich dachte: Dadurch, dass die Treppe im Flur-Bereich steht und bei jedem mal wenn die Tür auf geht sich etwas die Temperatur ändert, sollte man hier vorsichtig sein ... Ich weiß, als Laie kommt man auf all mögliche Gedanken.

    Hab gestern noch mal mit meinem Fliesen-Lieferant telefoniert. Der empfiehlt hier Bauplatten zu nehmen mit einer Stärke von 4cm. Diese mit Fliesenkleber in die Eisenwanne kleben und darauf die Fliesen kleben.

    Diese hier hat er im Angebot:
    http://www.wedi.de/produkte/bausysteme/bauplatten/
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Wernigerode
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von Alidilex Beitrag anzeigen
    ...Fliesen-Lieferant...empfiehlt...
    Hat er dir den Preis auch gleich dazu gesagt?

    Was sagt denn dein Fliesenleger dazu? Der muss doch auch dafür gerade stehen.

    ...und Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Alidilex Beitrag anzeigen
    mit meinem Fliesen-Lieferant telefoniert
    lieferant - null ahnung hat er!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Sanierer
    Beiträge
    463
    Die WEDI- oder Pecidur- Platten sind an dieser Stelle Unfug. Ginge wahrscheinlich, aber die Fliesen klingen dann beim drüberlaufen hohl, scheppern regelrecht.
    Standard ist die Wanne mit Beton ausgießen und den Belag drauf. Fliesen oder Feinsteinzeug können auch direkt in den Beton eingebettet werden (Dickbett), Naturstein lieber mit Natursteinkleber.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen