Ergebnis 1 bis 7 von 7

Wasserdichter Keller

Diskutiere Wasserdichter Keller im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    München
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    23

    Wasserdichter Keller

    Habe gerade ein Angebot vorliegen für einen Kellerbau. Da steht: Ortsbeton der Außenwand, Seitenflächen senkrecht, obere Betonfläche waagrecht, Normalbeton DIN EN 206-1, DIN 1045-2 aus Stahlbeton, Druckfestigkeitsklasse 25/30, WU Beton, besondere Eigenschaften nach DIN EN 20617din 1045-2 Bewehrung wird gesondert vergütet, Wanddicke 25 cm
    und
    Abdichtung von Außenwandflächen gegen Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser DIN 18195-4, Flächen senkrecht, Untergrund Beton Mauerwerk, aus kunststoffmodifizierter Bitumendickbeschichtung (KMB).

    Das ist für fachchinesisch. Ist mein Keller damit gegen eventuell drückendes Grundwasser geschützt???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasserdichter Keller

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    gegen Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser
    ich lese nichts von drückend ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    München
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    23
    Ich auch nicht, aber bei DIN EN 20617 und DIN 1045-2 mit der Druckfestigkeitsklasse 25/30 handelt es sich angeblich um eine weisse Wanne. Und die ist doch wasserdicht, oder nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von Odysseus Beitrag anzeigen
    Ich auch nicht, aber bei DIN EN 20617 und DIN 1045-2 mit der Druckfestigkeitsklasse 25/30 handelt es sich angeblich um eine weisse Wanne. Und die ist doch wasserdicht, oder nicht?
    Wer behauptet denn sowas? Der Verkäufer?

    Dann wird er sicher kein Problem haben an dieser Stelle "weiße Wanne nach WU-Richtlinie des DAfStb mit Beanspruchungsklasse 1 und Nutzungsklasse A" in den Vertrag einzufügen, wenn es das ist, worauf sich alle mündlich verständigt haben. Wenn er rumdruckst, dann wissen Sie genau, woran Sie sind.
    Aber, seien Sie versichert, da sind noch mehr Überraschungen im Vertrag verborgen, ohne fachlichen Beistand werden Sie ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Oder Sie verstehen nicht, was Ihnen da verkauft werden soll, auch das ist möglich - ich war nicht dabei.

    Ansonsten sollten Sie beachten, dass eine weiße Wanne nicht zuletzt aufgrund der erhöhten Bewehrung zur Begrenzung der Rissbreite teurer ist, diese Position ist aber gesondert aufgeführt. Auch hier lohnt es sich vorher zu wissen, was es ungefähr kosten wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    JamesTKirk
    Gast
    Biite hier lesen, da steht alles wichtige über Weisse Wannen drin ...
    Das was Du beschreibst ist ein Irgendwas aus WU-Beton, aber keine Weisse Wanne. Da gehört mehr dazu als nur die Verwendung von WU-Beton. Steht aber alles in dem Link beschrieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    welchen lastfall hast du denn im bodengutachten stehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Student
    Beiträge
    44
    Kein Haus an sich ist vor Wasser geschützt.....Schon garnicht wenn ein Keller vorhanden ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen