Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 138
  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Künzell
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    70

    Fußbodenheizung spülen

    Hallo zusammen ,

    wie aus der Überschrift zu entnehmen ist möchte ich meine FBH spülen bzw. entlüften.Ich möchte die beiden Wasserschläuche allerdings direkt an der Anlage im Keller und nicht im Hausflur an den Verteilern anschließen.

    Hierzu meine Frage :Ich habe drei Verteiler im Haus. Wenn ich z.B. am Verteiler im Kellerraum mit dem spülen Anfange , wie gehe ich am besten vor ?

    Muß ich bei allen drei Verteilern im Haus den Vor und Rücklauf bzw. alle Heizkreise schließen und mache pro Verteiler nur den Heizkreis auf , den ich spülen möchte ? Oder macht es Sinn nur die Hähne vom Vorlauf-Rücklauf samt Heizkreise von dem Verteiler zu schließen, den ich gerade spülen möchte und lasse die anderen beiden komplett offen?

    Für Eure tipps vorab vielen Dank

    Carlo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenheizung spülen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Wie alt ist die Anlage und warum soll sie gespült werden ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Künzell
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    70
    Hallo Herr Kaiser ,

    die Anlage ist 2012 eingebaut worden.Ich hatte vor 14 Tagen einen Energieberater im Haus , der die Einstellwerte kontrolliert hat.Die Werte seien in Ordnung , nur habe ich das Problem das es in der oberen Etage nicht so richtig warm wird.Er meinte , das es vielleicht Luft oder Ablagerungen im Heizkreis sein könnten.Das war die Idee für den Vorgang.

    Gruß Carlo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Carlo10 Beitrag anzeigen
    Ich hatte vor 14 Tagen einen Energieberater im Haus , der die Einstellwerte kontrolliert hat.Die Werte seien in Ordnung ,
    Wie hat er das kontrolliert? Anhand der FBH Berechnungen?

    Wenn die Räume im OG nicht warm werden, dann kann das viele Gründe haben. Hast Du ein Bild vom HKV im OG? Dort sitzt doch sicherlich ein Entlüfter, oder?

    Räume im OG haben meist eine etwas höhere spez. Heizlast, und wenn das bei der Verlegung nicht berücksichtigt wurde, dann kann man nur noch über die Heizkurve oder in engen Grenzen über den Volumenstrom nachhelfen. Wenn es "Ablagerungen" gäbe, dann würde man diese auch in anderen Kreisen finden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Wurde es in der oberen Etage schon mal richtig warm ?
    Spülen einer 2 - 3 Jahre alten Anlage ist normalerweise so unnötig wie ein Kropf.
    An jedem Heizkreisverteiler hats Handentlüfter, da kann man mal prüfen ob sich Luft gesammelt hat.

    Die obere Etage hat meistens den größten Aussenwandanteil. Bei FBH können Absenkbetrieb oder eingeschränkt beheizte Räume schnell dazu führen, dass die angrenzenden Räume nicht mehr auf Temperatur kommen. Hier ist oftmals eine dezente Erhöhung der Wassermengen das Mittel der Wahl.

    Gruß
    Achim Kaiser

    Was ist unter nicht so richtig warm in °C ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Künzell
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    70
    Er hat meinen Jahresstromverbrauch zu Grunde gelegt.Die Heizkurve steht auf 0,3 , das Niveau +1.Ich habe für ca 200qm mit WW 5700kWh benötigt.Bitte haben Sie Verständnis , ich bin absoluter Laie , was die Werte angeht.Ich hoffe das mit dem Bild klappt

    [/url]" target="_blank">
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Mich persönlich würde der Grund interessieren warum du überhaupt einen Energieberater inst Haus holst? Du hast noch Gewährleistung und würde sowas auch in Anspruch nehmen.

    Wie hat er den kontrolliert? Und er muss ja irgenwas verändert haben, wenn vorher warm wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Das Bild sieht ganz gut aus.
    Auf allen Heizkreisen scheint Durchsatz vorhanden zu sein und die Heizkreise sind geöffnet.

    Welche Temperaturen werden gewünscht und wie sind die EInzelraumregler eingestellt ?
    Wird ein Zeitprogramm gefahren und werden einzelne Räume abgesenkt ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Carlo10 Beitrag anzeigen
    Er hat meinen Jahresstromverbrauch zu Grunde gelegt.Die Heizkurve steht auf 0,3 , das Niveau +1.Ich habe für ca 200qm mit WW 5700kWh benötigt.
    Und danach hat er die FBH Einstellungen kontrolliert? War das ein Voodoo Meister?

    Zitat Zitat von Carlo10 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe das mit dem Bild klappt
    Links am Verteiler sitzen Entlüfter, wenn ich das richtig sehe, da mal schauen ob Luft kommt. Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran. Dort könnte man auch einen Automatikentlüfter setzen falls gewünscht.

    Durchfluss in den Kreisen ist vorhhnden, alle sehr ähnlich eingestellt. Wenn hier noch nicht Anschlag ist, dann könnte man die Durchflussmenge erhöhen. Ansonsten muss man die Heizkurve etwas anheben, und dafür dann in den anderen Stockwerken sehr wahrscheinlich die Durchflussmengen etwas reduzieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von Carlo10 Beitrag anzeigen
    Ich habe für ca 200qm mit WW 5700kWh benötigt.
    Das ist doch ein guter Wert! Ich würde mich freuen, wenn ich meine 163 m² jährlich damit heizen könnte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von mastehr Beitrag anzeigen
    Das ist doch ein guter Wert! Ich würde mich freuen, wenn ich meine 163 m² jährlich damit heizen könnte.
    Vielleicht sind´s kWh el. und er betreibt damit eine WP.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Künzell
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    70
    @Herrn Kaiser

    es gibt keine Nachtabsenkung und auch kein Zeitprogramm,ausser der EVU - Sperre. Alle Räume bis auf einen im OG werden geheizt.Die eingestellte Raumsolltemperatur liegt bei 21 Grad.Thermostate im EG sind alle auf 6 gestellt , im OG werden die beiden Kinderzimmer nur überschlagen , das Thermostat steht auf dem schwarzen Punkt.Im Bad wiederrum auf 6 , da will ich die 21 Grad auf jeden Fall haben.Im EG ist es angenehm warm , im Bad im OG finde ich es allerdings immer etwas frisch , obwohl ich das Thermostat voll geöffnet habe.Keine gefühlten 21 Grad

    Ob es oben schon richtig warm war kann ich nicht sagen , der E-Berater meinte ich soll oben ruhig mit heizen , das wäre nicht gut , da die nicht beheizten Räume mir die Wärme entziehen würden.Ich hatte vorher nur das EG beheitzt , ich wohne alleine im Haus und es gibt keine Frau die über "Kälte" meckern könnte.

    @jan81

    ich hatte im ersten Jahr nach Einzug ( 2013)eine Nachzahlung von 2600 Euro.Ich habe den Stromanbieter angerufen und die Zählerstände angezweifelt.Die sagten mir , ich soll das Jahr 2014 abwarten und die würden mir kostenfrei einen E-Berater schicken.Deshalb war der gute Mann da.
    Die Grundeinstellung der Heizung war Niveau +3 und Neigung 0,7 !!! Er hat das ganze auf die genannten Werte reduziert.
    Da ich vorher so gut wie nie im OG geheizt habe ,kann ich nicht sagen ob es vorher besser war.

    @mastehr

    Meine Heizkosten lagen für 220qm bei ca. 1200 Euro ; Haushaltsstrom wird extra gezählt, da hatte ich 745 Euro.Hier ist zu berücksichtigen , das die ELW bei den Heizkosten incl WW includiert ist.

    Vorab erstmal vielen Dank Für Ihre Mithilfe und Fragen , die der Ursache evtl. auf die Spur finden lassen.Ich bin mit den Verbrauchswerten ja zufrieden ,nur müßte es im OG etwas wärmer werden !!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Um was für eine Wärmepumpe handelt es sich denn?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Bei FBH können Absenkbetrieb oder eingeschränkt beheizte Räume schnell dazu führen, dass die angrenzenden Räume nicht mehr auf Temperatur kommen. Hier ist oftmals eine dezente Erhöhung der Wassermengen das Mittel der Wahl.

    Gruß
    Achim Kaiser

    Was ist unter nicht so richtig warm in °C ?
    ...hmmm: Absenkbetrieb heißt aber nicht dass das Wasser abgesenkt wird....


    Spass beiseite: Zwischenzeitlich sind ja noch ein paar Infos eingelaufen....

    Das oberste Geschoss hat einschliesslich Dach mE immer die grösste Aussfläche und so kann es bei bei gleicher Heizfläche selbst bei voll offenen Stellmotoren nicht wärmer als im EG sein. Wenn dann noch ein paar Räume rungergeregelt sind....dann sowieso nicht.
    Die Stellung 6 auf den Thermostaten im EG ist wahrscheinlich genausogut wie 5 oder 4. Die Vorlauftemperatur passt für unten und schafft bei voller Öffnung der Ventile die 21°.

    Also Vorlauftemperatur etwas höher...und die Regler in den Zimmern auf drei oder vier. Bad 6....dann klappts auch mit der Temperatur.

    Allerdings kommst du dann nicht mit den 5700kwh aus...Von nix kommt nix
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Künzell
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von mastehr Beitrag anzeigen
    Um was für eine Wärmepumpe handelt es sich denn?
    Ist eine Vi..... Vi..... 222
    Geändert von R.B. (29.01.2015 um 09:26 Uhr) Grund: Name entschärft
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen