Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    IT-Experte
    Beiträge
    9

    Renovierungskosten Bungalow BJ 1972 // EK 150k

    Guten Abend,

    bin ganz neu in dem Thema und habe auch schon ein wenig Wissen, jedoch scheint es mir das so eine Aktion recht teuer werden kann. Habe derzeit 150k Eigenkapital und könnte noch einen KFW Kredit für Erneuerungen aufnehmen. Das Baujahr des Bungalows ist 1972 und wurde wohl nie wirklich renoviert. Hier stellt sich mir die Frage welche enormen Kosten auf mich zukommen könnten. Bspw. ENEV Konform zu werden.

    Kosten wären: Dach, Fenster, Heizung, Rohre, Badezimmer, Küche

    Fragwürdig ist auch das Baumaterial eines Bungalows, zum einem wäre es nett wenn mir jemand sagen könnte was die Sanierung kosten könnte, zudem wie ich mich am Besten in dieses Thema einlesen kann.
    Habe mal den Link als Anhang gepostet, sodass es nicht nach Schleichwerbung aussieht für nichtmitglieder.

    Über eine grobe Abschätzung wäre ich sehr dankbar !

    Gruß

    David
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Renovierungskosten Bungalow BJ 1972 // EK 150k

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Frankenblick
    Beruf
    Archäologe
    Beiträge
    208
    Wie würdest Du als IT-Experte unbekannte .txt-Dateien aus dem Internet öffnen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von qwertzuio Beitrag anzeigen
    Wie würdest Du als IT-Experte unbekannte .txt-Dateien aus dem Internet öffnen?
    ist doch keine unbekannte.txt sondern bungalow.txt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    IT-Experte
    Beiträge
    9
    Haha,

    solange Ihr diese nur herunterladet und nicht ausführt ist alles OK

    Das HASH zur Datei lautet: c2123b3a26510c48cebdbac9fa3aa95b178debd65a939e1844 e86c357e6e3498
    Und hier noch eine Prüfung meinerseits, Angst müsst Ihr vor der .txt nicht haben

    Gefällt mir schon mal hier im Forum ! Die Bild-Datei ist auch sauber

    HackerFoto.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von David1988 Beitrag anzeigen

    Das HASH zur Datei
    Mit Drogen haben wir´s hier nicht so.

    Aber mal zu Deinem Thema. Du möchtest max. 150T€ in die Modernisierung des Gebäudes investieren, habe ich das richtig verstanden?

    Die entscheidende Frage ist jedoch, wie hoch sind Deine Ansprüche? Aus der Beschreibung kann man ein paar Infos entnehmen, aber das reicht bei weitem nicht für eine Einschätzung. Dazu wäre eine Ortsbesichtigung erforderlich. Der Eindruck wirkt gepflegt, das lässt aber nur vermuten in wieweit Modernisierungsarbeiten ausgeführt wurden.
    Das Haus ist jedoch relativ kompakt, so dass sich die Kosten einzelner Gewerke in Grenzen halten. Ich würde mir zudem überlegen, ob man das komplette Programm fahren muss.

    Ich würde nach einer Begehung mit einem SV die Punkte zusammenstellen die unbedingt gemacht werden müssen, und dann die Punkte die Du unbedingt möchtest, und am Ende der Liste die Punkte die nice to have wären. Dann kann man jeden Wunsch in Euro umrechnen und danach entscheiden.

    Geht es Dir jetzt erst einmal darum abzuschätzen ob das überhaupt möglich ist, dann würde ich mal unterstellen, dass man mit der genannten Summe bei diesem Haus schon sehr viel bewegen kann. So lange nicht alles vergoldet werden muss, sollte das auf jeden Fall machbar sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Mit Drogen haben wir´s hier nicht so.
    ... das sagst du so einfach - unsere droge ist das forum!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ... das sagst du so einfach - unsere droge ist das forum!
    Ja, das schon....aber nicht Hash .

    Man sieht doch was dabei herauskommt. Schau Dir doch nur mal den Satz an:
    c2123b3a26510c48cebdbac9fa3aa95b178debd65a939e1844 e86c357e6e3498
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Ich finde es zu teuer, für Raumangebot, möglicher Sanierungsstau und dein Vorhaben. Klar, der zweite Bauplatz könnte interessant sein, fragt sich nur ob die Lage auch dazu passt. Das Gründstück wäre für eine Teilung ja halbwegs brauchbar, wenn man nicht viel Garten wollen würde.

    Bei 72 kannst du davon ausgehen, dass das Dach demnächst kommen wird und da es ein Flachdach ist kommt vermutlich auch der Ganze EneV-Trödel auf dich zu. Abdichtung des Kellers intakt oder muss saniert werden, weil geschlampt wurde? Ich schließe mich da R.B an. Geh mit Sachverstand bei der Besichtigung durch und lass dich vom Sachverstand beraten. Zu den Kosten kann man nix sagen. Mit deinem EK ist sicherlich einiges möglich, wenn es nicht high End werden soll - ob am Ende 300K dafür gerechtfertigt wäre? Nein...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Stolzenberg
    Gast
    Viele schöne Fotos vom Garten... - Völlig wertfrei gesprochen!

    Im Rahmen einer Sanierung können Dich hier viele unschöne Baustoffe erwarten die eine schnelle Umbaumaßnahme langwierig und teuer werden lassen. Entweder vor dem Kauf abklären lassen oder es darauf ankommen lassen und auf die Nase fallen. Problemzone Dach kannst Du um Asbestzement erweitern. Ebenso die Fassadenplatten am Außenkamin.
    Nebenbei kann Deine sachverständige Begleitung man nach Parkett (wenn vorhanden vor allem der Kleber), Pappen unter den Fensterbrettern, elastischen Fugenmassen, Holzschutzmitteln und ggfs. Leichtbauwänden suchen. Sonst ist 1/10 Deines Eigenkapitals schnell für den Ausbau weg!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    IT-Experte
    Beiträge
    9
    Guten Morgen,

    schon mal vielen Dank für die Infos !

    Da ich wirklich wenig Ahnung von der Materie habe werde ich mir einen SV mal mitnehmen müssen, sonst wird das ja nichts.
    Der Traum von eigenem Haus&Grund besteht zwar, sollte jedoch sinvoll finanzierbar sein ! Sonst muss ich halt auf ne ETW fürs Erste setzten.

    Wären direkt Kommentare gekommen wie, Reiß das Ding direkt ab hätte ich es mir gar nicht erst anschauen wollen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von David1988 Beitrag anzeigen
    Wären direkt Kommentare gekommen wie, Reiß das Ding direkt ab hätte ich es mir gar nicht erst anschauen wollen
    Abriss ist sicherlich nicht angesagt. Wird ja bewohnt und anscheinend auch gepflegt. Die Frage ist halt, "was bekommst Du für Dein Geld?". Das kann man aus den Bildern nicht erkennen, bestenfalls vermuten, und eine Vermutung wäre bei der Investitionssumme eine denkbar schlechte Grundlage.
    Die Bilder sagen nicht viel aus, zuviele Bilder vom Garten und zu wenige vom Objekt selbst. Ist auch verständlich, der will ja verkaufen, und da versucht man die Vorzuge darzustellen und nicht die Nachteile.

    Das Problem bei solchen Häusern ist, dass wenn man die umfangreich modernisieren muss, die Kosten schnell in eine Größenordnung kommen für die man auch einen Neubau hinstellen kann. Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass es ein "gebrauchtes Haus" ist, und auch trotz Modernisierung ein gebrauchtes Haus bleiben wird. Hat man das akzeptiert, dann wird man eine Modernisierung ganz anders angehen, und nicht versuchen aus dem Haus einen Neubau zu machen. Dann kannst Du mit Deiner Entscheidung auch glücklich werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    IT-Experte
    Beiträge
    9
    Ok,

    würde die Kosten für eine Schätzung gerne gering halten, lt. Recherche sollte ich dann auf ein privates Gutachten setzten und jemanden aus der Region suchen ? So viele tolle neue Wörter "Verkehrswert"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von David1988 Beitrag anzeigen
    Ok,

    würde die Kosten für eine Schätzung gerne gering halten, lt. Recherche sollte ich dann auf ein privates Gutachten setzten und jemanden aus der Region suchen ? So viele tolle neue Wörter "Verkehrswert"
    Um ehrlich zu sein, für ein paar Euro kriegst Du das nicht. Deswegen würde ich das nur machen wenn das Objekt tatsächlich in die engere Auswahl kommt. und Vorsicht vor irgendwelchen Möchtegern"Gutachtern", man glaubt gar nicht wer sich so alles in diesem Umfeld tummelt. Dann hast Du am Ende vielleicht nur ein paar Euro bezahlt, dafür aber ein wertloses Gutachten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    IT-Experte
    Beiträge
    9
    Mehr als 100€/h wird es ja wohl nicht kosten oder verdienen die Leute so gut ? Dann sollte ich meine Jobauswahl mal überdenken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von David1988 Beitrag anzeigen
    Mehr als 100€/h wird es ja wohl nicht kosten oder verdienen die Leute so gut ? Dann sollte ich meine Jobauswahl mal überdenken
    na ja,wer geht schon freiwillig in die IT

    Aber im Ernst, das muss man mit dem SV vorher abklären. Für eine Verkehrswertermittlung braucht man ja nicht nur die 1-2h vor Ort. Andererseits bieten manche SV auch an, auf ein riesiges Gutachten zu verzichten, dann gibt es eben Gutachten light. Letztendlich muss man miteinander reden damit beide Seiten wissen was Sache ist. Das erspart späteren Ärger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte