Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
  1. #1

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Riedstadt
    Beruf
    Maschinenbauing.
    Beiträge
    13

    Trockenbauwand auf Rohdecke über Garage

    Guten Abend,

    ich benötige Sachkundigen Rat und hoffe, dass ich hier etwas Hilfestellung finde.

    Zum Fall: Ich baue gerade eine alte Scheune um. Die Wohnung befindet sich im ersten Stock, darunter ist eine kalte Garage (kann 0-5°C kalt werden)

    Nun hatte ich auf anraten des Estrichlegers die Trockenbauprofile auf die Rohdecke geschraubt. Mittlerweile habe ich Bauschmerzen, da ich Kondensation fürchte. Bekomme ich hier Kondensationsprobleme in der Trockenbauwand? Gibt es hier Erfahrungswerte?

    Im Nachhinein hätte ich die Profile vielleicht besser auf einen Sockel aus Ytongsteinen gesetzt. Was kann man sonst noch machen? Rigips wegschneiden und Dämmung durchgehend legen, also um die Metallprofile?


    Für den Fussbodenaufbau habe ich folgenden Aufbau geplant:

    Innen:
    Fussbodenbelag
    Zementestrich
    Fussbodenheizung auf EPS Tackerplatte 30mm
    PUR Alukschiert 100mm
    Betonboden 300mm
    Übergang zu Unbeheitzem Raum/Garage


    Ich habe die Frage bereites in einem anderen Forum gestellt, aber bin da nicht zu meiner Zufriedenheit weitergekommen. Vielen Dank für die Ratschläge!

    VG Ingo
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trockenbauwand auf Rohdecke über Garage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    garagendecke von unten dämmen, z. b. holzwolleleichtbauplatten mit mineralwolle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    garagendecke von unten dämmen, z. b. holzwolleleichtbauplatten mit mineralwolle.
    Brandschutzanforderungen beachten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Riedstadt
    Beruf
    Maschinenbauing.
    Beiträge
    13
    Guten Abend,
    leider ist dies ebenfalls problematisch. Leitungen, Strom, Wasser, Abwasser, Leuchtstoffröhren etc. verlaufen an der Decke. Zusätzlich verringert es die Durchfahrtshöhe.

    Wäre es sinnvoll die Wände nochmal zu entfernen und auf einen Ytongsockel zu stellen? Oder gibt es weniger aufwändige Maßnahmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    es wurden schon viele Wände auf Rohdecken gestellt die von unten nicht beheizt waren, ich kann mich aber an keinen Fall erinnern, dass es Probleme mit Kondensat gegeben hätte, die Idee mit Steinen darunter bringt nichts...
    wichtiger wäre gewesen, die Außenwände zu verputzen, bevor die Profile angeschraubt wurden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Riedstadt
    Beruf
    Maschinenbauing.
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    wichtiger wäre gewesen, die Außenwände zu verputzen, bevor die Profile angeschraubt wurden
    wieso das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    weil durch den innenputz die luftdichtheit sicher gestellt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Riedstadt
    Beruf
    Maschinenbauing.
    Beiträge
    13
    unter den Profilen ist Nageldichtband. Da habe ich jetzt keine Bedenken.

    Nochmal zur ursprünglichen Frage. Gedämmt werden soll auf der Rohdecke mit alukaschierten PUR Platten. Wäre es sinnvoll die Gipskartonplatten in diesem Bereich wegzuschneiden und die Dämung durchgängig zu verlegen und alle Ritzen und Spalte nach unten mit Aluklebeband abkleben.

    Oder eine feuchteverträgliche Dämmung (z.b. HAnf) in die Trockenbauwände packen und hoffen das nichts passiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Ingo85 Beitrag anzeigen
    Da habe ich jetzt keine Bedenken
    ich aber, da es garantiert nicht luftdicht wird!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    unter den Profilen ist Nageldichtband. Da habe ich jetzt keine Bedenken.
    da schliess ich mich Rolf aib an
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Riedstadt
    Beruf
    Maschinenbauing.
    Beiträge
    13
    ok, man lernt immer wieder dazu....leider.

    Was kann man hier tun? ist es ausreichend die Ecken der Metallständer zum Mauerwerk zb. mit Acryl abzudichten? Oder ist es erforderlich die Wandprofile nochmal wegzumachen.

    Ich habe gerade erst angefangen...bei allen anderen Wänden werde ich die Außenwände vorher verspachteln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    alles vorher putzen. du solltest keine experimente mit spachtel und acryl machen.

    ein sehr schönes beispiel für DIY!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Riedstadt
    Beruf
    Maschinenbauing.
    Beiträge
    13
    Danke für den Tipp, aber beleidigen lassen muss man sich nicht.

    Zum Thema Do it yourself. Damit fährt man grundsätzlich gut, wenn man sich ausreichend vorher informiert. Wenn Architekten grundsätzlich kompetent wären, hätte ich den meinen noch!

    Die Frage ist, was passieren kann wenn eine Trockenbaubauwand gegen Porenbeton mit einer Fläche von 0,3m^2, ordentlich beigeputzt bzw. abgedichtet an Zugluft verursachen kann....wohl nahezu nichts.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    Acryl ist schon mal gänzlich ungeeignet irgendetwas abzudichten,
    was passieren kann wenn eine Trockenbaubauwand gegen Porenbeton mit einer Fläche von 0,3m^2, ordentlich beigeputzt bzw. abgedichtet an Zugluft verursachen kann....wohl nahezu nichts.
    genau das macht DIY aus.......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Zitat Zitat von Ingo85 Beitrag anzeigen
    Zum Thema Do it yourself. Damit fährt man grundsätzlich gut, wenn man sich ausreichend vorher informiert. ...
    QED! Das ging dann bei dir wohl etwas schief.

    Zitat Zitat von Ingo85 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, was passieren kann wenn eine Trockenbaubauwand gegen Porenbeton mit einer Fläche von 0,3m^2, ordentlich beigeputzt bzw. abgedichtet an Zugluft verursachen kann....wohl nahezu nichts.
    Tauwasserausfall in der Trockenbauwand aufgrund unkontrollierter Luftbewegung. In Verbindung mit Mineralfaserdämmung ist das ne tolle Sache. Bis du merkst, dass was nicht stimmt, schwimmt deine Wand schon weg.

    Aber du machst das schon...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen