Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29

KWL Verrohrung im OG

Diskutiere KWL Verrohrung im OG im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523

    KWL Verrohrung im OG

    Guten Morgen Zusammen,

    wir stehen jetzt vor der Wahl und haben drei Optionen. (2 Vollgeschosse, Kaltdach 18° Neigung)

    1) 75mm Rohre auf Dach-Decke und von dort durch die Decke. Die Decke wird gedämmt. Das mag unser Statiker, da die Decke nur 18cm schmal wird

    2) in die Betondecke, die Decke 22-24cm, die Rohre sind aber weg.

    3) im Fußbodenaufbau, wird auch gehen dafür etwas teuer, schlecht zu warten und kleine Abstriche bei Schallschutz

    Welche Variante würdet ihr nehmen?
    Gibt noch andere Nachteile/Vorteile, die mir gerade nicht eingefallen sind?

    viele Grüße
    Werner
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. KWL Verrohrung im OG

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    bei 1) werden die KWL-Rohre dann gedämmt? Laufen ja im Kaltdach..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von SirSydom Beitrag anzeigen
    bei 1) werden die KWL-Rohre dann gedämmt? Laufen ja im Kaltdach..
    ja, kommen auf Betondecke und drauf noch die Dämmung 25cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Inkognito
    Gast
    In die Decke ist aus statischer Sicht die ungünstigste Variante.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Inkognito Beitrag anzeigen
    In die Decke ist aus statischer Sicht die ungünstigste Variante.
    ja, dass sagt unser Statiker auch, darum wird sie in diesem Fall zwischen 22-24cm liegen. Da es OG/Dach Decke ist, ist die Belastung nicht groß und würde auch gehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Dann sehe ich als Laie nur Vorteile für 1)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Wie wird den im EG gelöst?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Nürnberger Land
    Beruf
    Dipl.- Ing. Arch
    Benutzertitelzusatz
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Beiträge
    1,205
    Würde auf der Decke bevorzugen. Weniger aus statischer Sicht, mehr aus Gründen der Revision.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Wie wird den im EG gelöst?
    wegen Statik in der abgehängten Decke oder im Fußbodenaufbau. Aus Wartungsgründen wird wahrscheinlich das Erste..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    610
    Wie stellst Dir denn Wartungen vor? Willst die Rohre aufschneiden oder warum meinst noch direkt daran zu müssen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    123
    Beruf
    Heizungsbauer
    Beiträge
    118
    Warten ist i.d.R. nicht erforderlich. Zum Reinigen kommt man vom Gerät und den Lüftungsein/auslässen ran.
    Falls ein Verteiler im jeweiligen Geschoss geplant ist, kann dieser auch über eine Revisionsverlängerung zugänglich gemacht werden.

    Auch wenn die Geschoßdecke gedämmt wird, werdet ihr niedrigere Ausblasetemperaturen als im Erdgeschoß feststellen.

    Falls die Statik mitmacht würde ich alle Rohre in der Erdgeschossdecke verlegen und dann Bodenauslässe und/ oder Wandauslässe planen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Lexmaul Beitrag anzeigen
    Wie stellst Dir denn Wartungen vor? Willst die Rohre aufschneiden oder warum meinst noch direkt daran zu müssen?
    Ja, das gibt's auch und man muss vorher Gedanken machen, wie es funktionieren könnte. Vor allem wenn man anschaut, z.B. was in der Küche reingesaugt wird.
    Es gab eine Studie in der Nähe von München die es deutlich gezeigt hat, dass Reinigung sehr wichtig ist (ca. 10a). (leider finde die Link nicht mehr)
    hier steht aber auch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Brombeerdone Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Geschoßdecke gedämmt wird, werdet ihr niedrigere Ausblasetemperaturen als im Erdgeschoß feststellen.
    Hat schon jemand Erfahrung damit gemacht? Wie groß ist dann Energieverlust oder Temperaturunterschied?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    610
    Ne, Du hast entweder meine Nachfrage nicht verstanden oder/und Deinen eigenen Link nicht gelesen.

    Es nutzt Dir nichts, wenn die Rohre selbst noch zugänglich sind - wichtig ist eher, dass z. B. die Verteiler nicht eingegossen werden. Von da kommt man überall hin.

    Und noch wichtiger sind die Filter im Gerät bzw. vor den Abluftleitungen.

    Wenn die Lüftungsgeräte vernünftig gewartet und die Filter regelmäßig getauscht werden, dann muss am Rohrleitungssystem über lange Zeit bis hin zu Jahrzehnten nichts gemacht werden", weiß Händel aus Erfahrung.
    Ich kenne Berichte von Privathaushalten, wo die Rohre nach 10 Jahren noch absolut sauber sind. Dein Link vermengt auch gewerbliche und private Nutzung, differiert aber in den Ergebnissen nicht - was wichtig gewesen wäre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Mainburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    310
    Zitat von Lexmaul:
    Ich kenne Berichte von Privathaushalten, wo die Rohre nach 10 Jahren noch absolut sauber sind
    Kannst Du bitte die Berichte mal posten oder per PN schicken?
    Mir wurde gestern von einer zentralen KWL abgeraten, "weil die Rohre nach einigen Jahren gebrauch so eckelhaft seien, was bei einer dezentralen KWL nicht der Fall ist".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen