Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Fensterläden/klappläden am Holzständerhaus

Diskutiere Fensterläden/klappläden am Holzständerhaus im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    München
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    23

    Fensterläden/klappläden am Holzständerhaus

    Wir bauen ein Haus in Holzständerbauweise im Landhausstil. Dazu gehören für mich u.a. Auch Klappläden an alle Fenster und Terrassentüren. Die möchte ich aus Kostengründen später selbst anbringen. Die Frage ist: wie? Bei uns in Bayern werden die Halterungen eigentlich immer an den Fensterrahmen montiert, in anderen Teilen Deutschlands eher an der Fassade. Beim Holzständerhaus würde das bedeuten, dass ich viele, viele Bohrlöcher machen müsste, was die Gefahr einer feuchten Wand mit sich bringen könnte. An den Fenstern anzubringen wäre also besser. Aber ich habe keine Holzrahmenfenster, sondern Kunststoffrahmen. Ist der Rahmen stark genug, um Klappläden zu befestigen bzw. zu halten. Außerdem sagte mir jemand, dass es sein könne, dass mir mein Hausbauer bei der Fertigung nicht genügend Platz am Rahmen lässt, weil er die Hausdämmung darüber legt. Hat jemand eine zündende Idee, wie man das Problem lösen kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fensterläden/klappläden am Holzständerhaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Großostheim
    Beruf
    Entwicklungsingenieur
    Beiträge
    62
    Im Endeffekt ist das ganze doch einfach: Das ganze gehört von Anfang an eingeplant und in der Konstruktion berücksichtigt. Sonst fehlen schlichtweg die Punkte, an denen man die Angeln anbringen könnte - egal ob Rahmen oder Außenwand.
    Also gleich mal mit dem Hausbauer besprechen, und ihn davon überzeugen, dass er gleich die Angeln mit im Konzept einplant und montiert. Und die Mehrkosten einfach mal bewerten - meist ist Selbermurksen an den Stellen nämlich deutlich teurer wie die Lösung gleich im Gesamtkonzept.
    Montage im Holzrahmen ist übrigens eher Unfug, wenn die Fenster nicht außen bündig mit der Außenfassade abschließen - sonst kann man die Klappläden schlichtweg nicht vernünftig öffnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Ich würde die Idee prinzipiell überdenken. Ich habe über vier Jahre in einem Haus mit Fensterläden gewohnt und mich jeden Tag zwei Mal darüber geärgert, weil sie einfach wahnsinnig unpraktisch sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    München
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    23
    Sicher gibt es praktischere Möglichkeiten, ein Fenster zu verschatten. Auch ich wohne seit Jahren in einem Haus mit Klappläden, die ich aber noch nie zu gemacht habe. Aber die Optik an einem Haus im bayerischen Landhausstil bekommt nunmal mit Klappläden einen besonderen Charme. Zugegeben, ist das natürlich Geschmacksache. In erster Linie geht es mir um die Optik, von daher könnte ich auch reine Zierläden installieren, die sich garnicht bewegen lassen. Aber die Problematik bleibt annähernd die gleiche. Auch diese Zierläden müssen ja irgendwie befestigt werden, ankleben ist ja da wohl nicht die Lösung. Also welche praktikable Lösung bietet sich an. Also wie gesagt, üblich ist hier in Bayern, sie am Fensterrahmen zu befestigen. Sicher ist es sinnvoll, das gleich in der Planung zu berücksichtigen. Aber vielleicht kann ich meinem Planer einen Vorschlag machen, auf den er vielleicht selbst nicht kommt, weil es hier im Forum Leute gibt, die schon gute Erfahrungen mit ihren Klappläden am Holzständerhaus haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    92699 Trebsau
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    289
    Nimm Fensterläden mit Montagerahmen. Werden einfach in die Leibung komplett eingesetzt, alle Beschläge sind schon vormontiert.

    Unpraktisch sind nur die alten "Frauenkopfhalter" bzw. Kurbelantriebe.
    Besser sind Rastladenhalter die die Fensterläden bei 180° Öffnung einrasten und auf Kopfdruck zum einschwenken sind.Name:  rlh.jpg
Hits: 191
Größe:  49.2 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen