Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: V100 Platte Din 68763 ?

  1. #1

    Registriert seit
    08.2003

    Beiträge
    33

    V100 Platte Din 68763 ?

    Hallo,
    wir haben einen alten Treppenabgang zugemacht.

    Der Schreiner hat eine Platte (2,5 bis 3,0 CM stark - weiß ich nicht genau) benutzt auf der die Bezeichnung V100 DIN 68763 WKI FO steht.

    Kann mir jemand sagen wie belastbar diese ist ? Also welche Tragkraft hat sie.

    Der Treppenaufgang war 80cm breit und links und rechts sind jeweils 10cm dicke Holzabalken als Auflage in das Mauerwerk gekommen. So das nur 60cm wirklich "freistehen" und das auf einer Länge von ca. 2 Metern (wobei ein oder zwei Balken auch noch quer drin sind)

    Hintergrund der Frage ist, dass wir den neugewonnenen Raum abtrennen möchten und ich hierzu eine Trennwand einziehen möchte. Außerdem sollen auf die Platte fliesen kommen.

    Kann das zu einem Problem werden ?

    Danke für Eure Hinweise im Voraus.
    peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    R.J.
    Gast
    V100
    ist die Holzwerkstoffklasse, für erhöhte Feuchtebeanspruchung

    DIN 68763
    Spanplatten und Flachpressplatten für das Bauwesen; Begriffe,
    Eigenschaften, Prüfung, Überwachung

    WKI
    Wilhelm Klauditz Institut, Fraunhofer Institut für Holzforschung

    Die Tragfähigkeit ist abhängig von einer Vielzahl von Faktoren
    lt. DIN 1052 bei Biegebeanspruchung 10 N/mm². Mt diesem Wert können Sie ohne zugehörige Berechnung aber erstmal nichts anfangen.

    Vom Gefühl her würde ich sagen, Tragfähigkeit ist in Ordnung.
    Wenn gefließt werden soll, würde ich mich aber von einem Fließenleger beraten lassen, welche Untergrundbehandlung wegen einer möglichen Verformung vorzunehmen ist. Z.b. Estrich o.ä

    Grüße
    R.J.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Ba. Wü.

    Beruf
    Bauingenieur

    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von R.J.
    , würde ich mich aber von einem Fließenleger beraten lassen, welche Untergrundbehandlung wegen einer möglichen Verformung vorzunehmen ist. Z.b. Estrich o.ä
    Grüße
    R.J.
    Absolut richtig! Fliesen auf Spanplatten = Finger weg!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Mindestflächengewicht gemäß DIN 4108-2
    Von Jochen Brecht im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 18:56
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2004, 06:47
  3. DIN 4109 versus VDI 4100
    Von Pauline46 im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.09.2004, 20:50
  4. Holzfeuchte
    Von matzi im Forum Dach
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.2003, 21:07
  5. DIN 18915 und "anerkannte Regel der Technik"
    Von Thomas Praefcke im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.2002, 02:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •