Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38

Gewährleistung kaputter Schiefer

Diskutiere Gewährleistung kaputter Schiefer im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386

    Gewährleistung kaputter Schiefer

    Bei einem Ende 2011 komplett neu erstellten und eingedeckten Dach hat sich vor zwei Wochen an einer Gaubenseite eine halbe Schieferschindel verabschiedet und ist runtergefallen.

    Fällt so etwas normalerweise unter Gerwährleistung?

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gewährleistung kaputter Schiefer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    eher keine Gewährleistung. der Schiefer ist gebrochen und damit ist es wahrscheinlich kein Verarbeitungsfehler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Da wird einer wohl kein Klopftest gemacht haben. Angebrochene Schiefer hört man eigentlich am Klang oder hier wurde zu stramm genagelt. Von allein brechen keine 4 Jahre alten Schieferplatten. Das Austauschen/ Reinsetzen ist aber kein großes Kino. Ich sehe es zumindestens in der Gewährleistung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Das Ding ist nämlich Folgendes: Der Verwalter hat den Dachdecker kontaktiert, der das Dach seinerzeit eingedeckt hat und gesagt, mach mal heile, sollte doch noch Gewährleistung sein. (Ich kenn den Wortlaut natürlich nicht.)

    Dachdecker rückten an mit drei Mann, einer blieb unten, zwei gingen auf's Dach und tauschten die Schindel aus. Nach einer halben Stunde war der Spuk vorbei.

    Jetzt haben sie eine Rechnung geschickt über 570 Euro(!) mit der Ansage, das war keine Gewährleistung, das war ein Sturmschaden....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Die ticken doch nicht sauber...
    Zurückweisen, hat irgendjemand den Stundenzettel unterschrieben? DEN sollen die mal nachweisen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Was soll man dazu sagen? Irgendwie schäme ich mich gerade etwas für die Kollegen. Sicherlich könnte man es über Sturmschaden abwickeln - die Rechnung ist dennoch astronomisch und hier soll die Schnelle Mark gemacht werden. Ich würde ihm wohl einen erzählen... 2 Männer zum wechseln...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    2 Männer sind ja völlig in Ordnung, lass die mal 2 Stunden dafür brauchen, auch in Ordnung wenn man in Düsseldorf hoch hinaus muß.
    Dann ist man bei 200 Euro Netto, plus Märchensteuer ist man bei keinen 250 Euro.
    Und das ist hoch gerechnet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    2 Männer wegen der Sicherheit - klar. 2 Männer aufm Dach und der Dachleiter? Ich würde ja ausflippen, wenn mir einer vor der Nase rumperlt Fahrtweg ist sicherlich ein Punkt, da kenne ich mich bei euch nicht aus - Werte mögen hinkommen. Dennoch ist das Ding schneller durch, als man Frühstück sagt. Außer man haut mitm Zugeisen alles ringsrum klein

    Ich bin dennoch weiter der Meinung das dass Ding n Gewährleistungsfall ist.... Unfassbar wie dreist manch einer ist..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von OBommel Beitrag anzeigen
    Jetzt haben sie eine Rechnung geschickt über 570 Euro(!) mit der Ansage, das war keine Gewährleistung, das war ein Sturmschaden....
    Halleluja. Was verlangen die erst wenn sie mal eine größere Fläche oder mehrere Platten austauschen müssen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    IT
    Beiträge
    386
    Ob der zweite, der oben war, jetzt auch auf dem Dach rumgeturnt ist oder auf dem Dachboden geblieben ist, weiß ich nicht. Vielleicht hat er ja das Sicherungsseil festgehalten Eine Leiter hatten sie jedenfalls nicht dabei.

    Ich habe die Rechnung nicht gesehen. Dem Telefonat mit dem Verwalter konnte ich nur entnehmen 18 Euro Schindel, 75 Euro Anfahrstspauschale und 4,5 Stunden Lohn. Stundenzettel hat keiner unterschrieben.

    Das könnteste auch bei keiner Versicherung einreichen, wenn du drin bleiben willst. Abgesehen davon, dass es nicht sonderlich gestürmt hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    75 Euro Anfahrtspauschale is schon happig... Sind die mitm LKW angereist? N Dachdecker ohne Dachleiter an Board? Nun, solls geben. 18 Euro Schindel ist der Knaller. N Euro könnte ich ja noch verstehen... der Bock kommt mit 4,5 Stunden. Das sind zwar nur 1,5 Std pro Mann, dennoch völlig überzogen. Effektiv hat wohl nur einer gearbeitet, schon frech hier vollen Stundensatz anzusetzen... Was kann der Kunde für dumme Betriebsführung...


    Die Rechnung sollst du jetzt begleichen? Oder wurde sie schon beglichen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Hatten sie vielleicht noch einen Lehrling dabei?

    Anfahrtspauschale klingt für mich OK, der Preis für die Schindel interessiert nicht wirklich, aber mit 3 Mann 4,5h verbraten um eine Schindel zu ersetzen....

    Ich dachte zuerst die hätten noch einen Kran aufgebaut um die schwere Schindel auf´s Dach zu bringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Kalle88 Beitrag anzeigen
    ... der Bock kommt mit 4,5 Stunden. Das sind zwar nur 1,5 Std pro Mann, dennoch völlig überzogen.
    Liegt der Stundenlohn eines Dachdeckers bei 106,- €? Da passt doch irgendwas nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Bei ner WEG kann mans ja mal versuchen... in der Hoffnung dass der Verwalter einfach zahlt...

    Ich finde es irgendwie auch unverhältnismäßig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Liegt der Stundenlohn eines Dachdeckers bei 106,- €? Da passt doch irgendwas nicht.
    Ich würde schätzen zwischen 39-50 Euro. Je nach Größe usw. Wahrscheinlicher ist aber eher an die 50 Euro, wenn es auskömmlich sein soll. Wenn sie n Lehrling dabei hatten spricht ja nichts dagegen. Eine Facharbeiterstunde dafür anzusetzen ist schon mehr wie frech... Der Materialpreis macht schon einen Unteschied, immer dann wenn du für 1 Platte eigentlich nen halben m² geschlaufte Deckung verlegen könntest - Arbeitszeit bereinigt und halbwegs gute Einkaufspreise vorausgesetzt.

    Die 75 Euro mögen bei großen Fuhrpark mit hohen neuwertigen Maschinen Sinn machen oder bei sehr langen Anreisen. Ich sehe den eher bei 50 Euro - könnte man aber durchgehen lassen wenn hier nicht schamlose Abzockerei betrieben würde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen