Ergebnis 1 bis 6 von 6

Energiebedarfsberechnung Heizung/Lüftung falsch?

Diskutiere Energiebedarfsberechnung Heizung/Lüftung falsch? im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    48

    Energiebedarfsberechnung Heizung/Lüftung falsch?

    Hallo!

    Mich würde interessieren, ob bei meiner Energiebedarfsberechnung Fehler vorliegen, oder ob das gängige Praxis ist:

    Berechnet wurde der Energiebedarf mit anderer technischer Einrichtung als ich sie tatsächlich im Haus habe. Das Bauunternehmen meint, das sei egal, weil es "vergleichbare" Geräte seien. Beispiel Heizung: berechnet wurde mit Viessmann Vitodens 200 19 kW, tatsächlich habe ich aber Vaillant ecoTEC plus. Beispiel Lüftungsanlage: berechnet wurde mit Danfoss w2, tatsächlich habe ich aber Zehnder ComfoAir 350.

    Für Meinungen von Leuten vom Fach wäre ich sehr dankbar!

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Energiebedarfsberechnung Heizung/Lüftung falsch?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Was verstehst Du unter "Energiebedarfsrechnung"?

    Meinst Du damit die Heizlastermittlung (EN12831) oder die EnEV Berechnungen? Deiner Beschreibung nach könnte es sich um die EnEV Berechnungen handeln.

    Grundsätzlich ist der Hersteller des Wärmeerzeugers egal, Hauptsache es handelt sich um den gleichen Typ von Wärmeerzeuger (Gas oder Öl oder.....). Bei der Lüftung könnte es Unterschiede geben, beispielsweise wenn der Wärmerückgewinnungsgrad berücksichtigt werden muss, aber der dürfte bei den beiden genannten Geräten ebenso vergleichbar sein (ca. 90-95% je nach Zulufttemp.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    planfix
    Gast
    Für EneV Nachweise gibt es auch (von der Industrie gesponserte) Tabellenwerte.

    ...ansonsten wie RB, Gerät egal, wenn Leistung stimmt und Peripherie.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    48
    Hallo,

    danke erstmal für die Wortmeldungen. Ich schaute nochmal in die Unterlagen. Die Abweichenden Daten dienten tatsächlich als Angaben für den Energiebedarfsausweis nach EnEV. Und beides, Lüftung und auch Heizung sind ähnlich in den Leistungswerten. Dann ist das wohl wirklich okay.
    Für die Heizlastberechnung kann ich aus den Unterlagen nicht erkennen, dass da andere Daten als Grundlage verwendet wurden als bei der Energiebedarfsberechnung. Also wurden da wohl auch die "falschen" aber ähnlichen Daten zugrundegelegt.

    Leider verweigert mir das Bauunternehmen bis heute den Nachweis, dass die berechneten Volumentröme der Lüftungsanlage auch tatsächlich eingehalten werden. Steht irgendwo, dass ich als Bauherr ein Recht darauf habe, diesen Nachweis zu erhalten?

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Normalo Beitrag anzeigen
    Steht irgendwo, dass ich als Bauherr ein Recht darauf habe, diesen Nachweis zu erhalten?
    In Deinem Vertrag mit dem Unternehmen? Ansonsten wird´s schwierig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Hast Du schon abgenommen (nicht am Bauch sondern die Bauleistung)?
    Wenn nicht, dann lass Dir zur Abnahme die Einhaltung der vertraglich vereinbarten Parameter nachweisen, z.B. durch prüfbare Messprotokolle. Danach wirds schwierig, wenn die Übergabe der Dokumente nicht vereinbart war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen