Ergebnis 1 bis 4 von 4

Bauschaum - Expansionsfähigkeit

Diskutiere Bauschaum - Expansionsfähigkeit im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Windgassen
    Gast

    Bauschaum - Expansionsfähigkeit

    Mauerwerkstrennfugen sollen mittels Bauschaum winddicht verschlossen werden. Aufgrund ungünstiger Zugänglichkeit ist nur ein punktueller Eintrag über Bohrungen möglich. Vorteilhaft ist deshalb ist ein expansionsintensives Material.
    Welcher von vielfältig angebotenen Bauschaumtypen erfüllt diese Anforderung?
    Welche Umgebungsbedingungen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind expansionsfördernd?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bauschaum - Expansionsfähigkeit

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von Windgassen Beitrag anzeigen
    Mauerwerkstrennfugen sollen mittels Bauschaum winddicht verschlossen werden.
    Hä? Bauschaum? wer sagt das? Um was für Trennfugen gehts denn. Wobei die Frage eher akademisch ist. Bauschaum hat da nix zu suchen. Sollten es wirklich Trenn-/Bewegungsfugen sein, dann hat die Trennlage mit Errichtung eingebracht zu werden.

    Bauschaum ist nicht dauerhaft, Bauschaum wird porös und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit durch die Bewegungen der Wandschalen aufgerieben. Derjenige, der den Bauschum einsetzen will, muss VOR Einsatz selbigem mal bitte die Zulassung dafür reinreichen. Das dürfte ihm schwerfallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Winddicht ist kein definierter Begriff! Welches Ziel soll also erreicht werden?
    2) Mit Bauschaum kann dauerhaft weder eine Luftdichte hergestellt werden noch eine Durchspülung einer Luftschicht mit Umgebungsluft verhindert werden.
    3) wäre bauphysikalisch zu berechnen, ob es überhaupt sinnhaft ist, den Luftraum von der Aussenluft abzuschliessen oder ob es dadurch nicht zu Kondensation eindiffundierender Luftfeuchte aus den angrenzenden Innenräumen kommen kann.
    4) Der Einsatz von Bauschaum ausserhalb von Fugen zwischen Fenster- und Haustürelementen und flankierenden Bauteilen gehört verboten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    mich würde auch interessieren, wer sich so etwas ausdenkt!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen