Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Altbau - Fußpfetten nachträglich verankern?

Diskutiere Altbau - Fußpfetten nachträglich verankern? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Techniker/Betriebswirt
    Beiträge
    32

    Altbau - Fußpfetten nachträglich verankern?

    Hallo zusammen,

    bei unserm Haus Bj 56 sind die Fußpfetten nicht verankert, zumindest hab ich nichts der gleichen gesehen. Sie liegen etwa mittig auf einem 30cm breiten und 60cm hohem Bims Mauerwerk auf. Ringanker gibt es keinen. Kann man diese nachträglich verankern und wenn ja, welche Möglichkeit gäbe es dafür?

    Besten Dank und viele Grüße

    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Altbau - Fußpfetten nachträglich verankern?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    frage ist worin verankern, bims ist kein geeigneter verankerungsgrund.
    aus was ist die decke???

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Techniker/Betriebswirt
    Beiträge
    32
    Hallo,

    die Decke besteht aus Stahlträgern, die dazwischen ausbetoniert sind. Sie ragt ca 15-20cm in die Wand hinein.

    Gruß Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    warum den jetzt verankern hat doch seit 1956 gehalten.
    Beruhigungsanker ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Techniker/Betriebswirt
    Beiträge
    32
    Wir sind momentan am renovieren, da würde sich das anbieten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    was schlägt denn dein planer vor?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    warum den jetzt verankern hat doch seit 1956 gehalten.
    Beruhigungsanker ??
    hallo
    ziemlich fix der junge.
    wenn du, wie ich 1990 gesehen hättest wie die wiebke komplette dachstühle um ca. 30m versetzt auf nem parkplatz abbgestellt, alu- stehfalzdächer um 180° umgeklappt und dachstühle eingedrückt oder verschoben hat, würdest du mit deinen aussagen wohl etwas vorsichtiger sein.
    back to the roots:
    die art der verankerungsmöglichkeit hängt von der lage der fusspfette auf dem mauerwerk ab.
    #kannste da eine skizze mit vermassung einstellen?
    angabe ob die stahlträger parallel zur traufe oder im 90° winkel verlaufen wären auch erforderlich.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Techniker/Betriebswirt
    Beiträge
    32
    Der hatte dazu garnix vorgeschlagen, weil das kein Thema war. Bin im Internet per Zufall darauf gestoßen. Die Frage ist ja, ob sowas grundsätzlich geht und welcher Aufwand dahinter steckt. Wenn ja, zu welchem Gewerk zählt das dann, zum Maurer oder zum Zimmermann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Techniker/Betriebswirt
    Beiträge
    32
    Hallo,

    also die Fußpfette ist ca 12x12cm und liegt mittig auf der 30er Wand auf. Die Träger sind in die Giebelwand eingelassen, laufen also parallel zur Pfette. Die Wand ist aus 2 Holblocksteinen und darüber sind 2 Reihen 12 cm hohe Vollsteine hoch gemauert. Ich hoffe so lkann man es sich vorstellen.

    Gruß Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Techniker/Betriebswirt
    Beiträge
    32
    Name:  Bild.JPG
Hits: 359
Größe:  74.1 KBHab mich vertan, es sind 3 Reihen. Hoffe das klappt mit dem Bild.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    300
    Erstmal weder Maurer noch Zimmermann. - Erstmal Statiker!
    Der soll prüfen, was geht. Verbesserung... oder Verschlimmbesserung?

    Die Aussage von Planfix ist nicht ganz von der Hand zu weisen.
    Zumindest kann ein solcher Eingriff andere Schwachstellen produzieren,
    und wenn man sich dann daranmacht, einen Rattenschwanz von weiteren Verstärkungsmaßnahmen nach sich ziehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    naja, gunther, bei dem Sturm reichen auch ein Paar angetackerte "Blechle" nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    könnte es nicht doch irgendwo Befestigungen zur 1. Schicht geben ??
    nicht genau erkennbar, ist alles gut dicht abgemauert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Techniker/Betriebswirt
    Beiträge
    32
    Hallo,

    wie würde denn eine Befestigung aus dieser Zeit aussehen, dann würde ich nochmals nachschauen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    könnte sein : sichtbare Verschraubung mittig oben auf der Pfette in Verbindung mit längeren Ankerstangen.
    angenagelte Eisenteile die im Mauerwerk eingemauert wurden.
    so ganz "ohne" kann ich mich nicht vorstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen