Ergebnis 1 bis 3 von 3

Kriechkeller ausbauen

Diskutiere Kriechkeller ausbauen im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Halstenbek, Krs.Pinneberg
    Beruf
    KFZ-Mech.+Bürokauffrau
    Beiträge
    2

    Lächeln Kriechkeller ausbauen

    Guten Abend,
    ich habe dieses Forum gerade dank google gefunden, habe aber leider noch keine passenden Antworten zu meinem Thema gelesen.
    Meine Mutter besitzt ein Einfamilienhaus. Der Keller dieses Hauses, BJ ca 1960 ist zur Hälfte "ausgebaut" (Waschkeller, Heizungskeller, etc.) und zur anderen Hälfte ein Kriechkeller, der ca Hüfthoch mit Sand aufgefüllt ist. Wir haben heut die Idee geboren, diesen Kriechkeller auszubauen und zu bewohnen. Handwerkliche Begabung und arbeitsfähigkeit sind vorhanden. Diese etlichen Tonnen Sand würden wir auch selbst ausbuddeln und einen Großteil des Ausbaus könnten wir auch selbst machen. Nun die Frage:
    Brauchen wir einen Statiker? Der Kriechkeller ist durch gemauerte Wände unterteilt. Diese sollen auch als Wände stehen bleiben. Jedoch kann ich nicht sagen, ob es unter dem Sand bereits einen Boden gibt. Was für eine Firma zieht man sich für die Beratung ran? Tiefbauer? Architekten? An wen muss ich mich wenden? Vielleicht ist hier ja auch ein Fachmann aus dem Großraum HH oder Kreis Pinneberg, der sich das gern mal anschauen mag. Ich bin wirklich völlig planlos, wieviel uns sowas kosten würde. Freue mich auf eure Antworten. Schon mal vielen Dank im voraus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kriechkeller ausbauen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Halstenbek, Krs.Pinneberg
    Beruf
    KFZ-Mech.+Bürokauffrau
    Beiträge
    2
    Ach ja, was ich mich schon immer gefragt hab: Warum zum Henker wurde der Keller überhaupt mit Sand verfüllt? Wenn man schon ein Loch für den Keller buddelt und dann die Wände mauert, was hat es dann für einen Sinn gehabt das wieder zuzuschütten???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Architekt ist eventuell hilfreich für die Baugenehmigung. Um einen Tragwerksplaner kommen Sie nicht herum, vermutlich sind dort, wo der "Sand" ist eben auch gleich das Fundament. Dieses zu untergraben lassen Sie bitte bleiben, egal wie handwerklich begabt Sie sind sonst sind Sie schnell tot und das Haus kaputt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen