Ergebnis 1 bis 14 von 14

BSV vorhanden, wie weiter machen?

Diskutiere BSV vorhanden, wie weiter machen? im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937

    BSV vorhanden, wie weiter machen?

    Hallo,

    ich habe einen Bausparvertrag und weiß nicht, wie man weiter damit verfahren sollte. Könnt ihr mir behilflich sein? Hier mal die Daten

    Bausparsumme: 10.000€
    Guthaben: 1100€
    Vertragsbeginn: 08/08
    Sparzinssatz: 1%
    Darlehenszinssatz: 4.9%
    Sparziel: 22% erreicht
    Kontoführungsgebühr: 9.20

    Wenn ihr noch weitere Infos braucht, dann fragt bitte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. BSV vorhanden, wie weiter machen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Naja... was soll man dir da raten... 100 Bearbeitungsgebühr sind bereits bezahlt, der Zinsertrag übersteigt zumindest die laufenden Kosten... also im Grunde kannst du nix gewinnen, aber auch nix mehr verlieren.

    Zum Hausbau reicht es nicht... vielleicht für die Küche...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    Aussendienst
    Beiträge
    343
    Zitat Zitat von toxicmolotow Beitrag anzeigen
    Zum Hausbau reicht es nicht... vielleicht für die Küche...
    Dafür sind die 4,9%eff. Zins aber teuer....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rhein-Neckar
    Beruf
    Zahlenklauber
    Beiträge
    451
    ich glaube nicht, dass Dir dieser BSV irgendwie helfen wird: zu klein, zu teuer, wenig bespart.

    Ich würde über Kündigung nachdenken, oder nicht mehr besparen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    BW
    Beruf
    Student
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von theoretiker Beitrag anzeigen
    Dafür sind die 4,9%eff. Zins aber teuer....
    Was will man mit ~5.000 € Darlehen anfangen? Ok, der Vorschlag "Küche" wäre eine Verwendung.

    Kündige den Vertrag und leg die 1.100 € auf eine Tagesgeldkonto, da hast du mehr davon. Oder gebe sie aus. ^^
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von toxicmolotow Beitrag anzeigen
    Naja... was soll man dir da raten... 100 Bearbeitungsgebühr sind bereits bezahlt, der Zinsertrag übersteigt zumindest die laufenden Kosten... also im Grunde kannst du nix gewinnen, aber auch nix mehr verlieren.
    Jepp. Abschlussgebühr abschreiben, auflösen, das Guthaben irgendwie investieren, so dass man noch etwas Spaß daran hat. Beispielsweise in eine große Gartenparty im Sommer, oder was weiß ich. Bei 1,- € Zinsertrag pro Jahr (nach Abzug von Steuern, Soli, Kontoführung) könnte man natürlich auch sparen und das Geld über die Inflation vernichtet. Wäre auch eine Lösung, macht aber nicht so viel Spaß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von IngoBF
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bergkamen
    Beruf
    Bauspar- und Finanzfachmann (BWB)
    Beiträge
    60
    Ich brauche noch eine Info: Gibt es einen Zinsbonus, wenn kein Darlehen genommen wird? Ist ja nun alles bezahlt und vielleicht lohnt es sich als "Sparbuch"...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Es steht noch "Die erhöhte Verzinsung erfolgt 2014/2015 mit 2.5%" im Jahresabschluss drin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Student
    Beiträge
    44
    Für ne Küche??? Dann wird das aber eine sehr kleine...die Preise sind auf dem Markt hier regelrecht explodiert und Billigkauf lohnt sich nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von IngoBF
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bergkamen
    Beruf
    Bauspar- und Finanzfachmann (BWB)
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von Gwenny Beitrag anzeigen
    Es steht noch "Die erhöhte Verzinsung erfolgt 2014/2015 mit 2.5%" im Jahresabschluss drin
    Dann würde ich den Vertrag behalten, statt "plattmachen". Für 2,5% Zins bekommst Du das Geld ja nicht neu angelegt, zumindest nicht so sicher wie es jetzt liegt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Projektlogistiker
    Beiträge
    339
    Gilt das nicht erst ab Zuteilungsreife? Diese wird vermutlich erst diese Jahr erreicht und danach wird er Anbieter versuchen aus dem Vertrag zu kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von IngoBF Beitrag anzeigen
    Dann würde ich den Vertrag behalten, statt "plattmachen". Für 2,5% Zins bekommst Du das Geld ja nicht neu angelegt, zumindest nicht so sicher wie es jetzt liegt!
    Also besser noch paar Groschen mehr raufpacken und als 1-jähriges Festgeld anlegen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Avatar von IngoBF
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bergkamen
    Beruf
    Bauspar- und Finanzfachmann (BWB)
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von KlausK Beitrag anzeigen
    Gilt das nicht erst ab Zuteilungsreife? Diese wird vermutlich erst diese Jahr erreicht und danach wird er Anbieter versuchen aus dem Vertrag zu kommen.
    Da muss man mal einen Blick in die ABB werfen, wann der Zinsbonus tatsächlich fällig wird. Aussage weiter oben war "Die erhöhte Verzinsung erfolgt 2014/2015 mit 2.5%"

    Und pauschal raten zu kündigen, finde ich persönlich immer schwierig... Lieber lassen, wenn man die Vertragsdetails nicht genau kennt.

    Und ja, die 9,20 Euro Kontoführung relativieren den 2,5% Guthabenszins natürlich, aber bei steigendem Guthaben würde ich es liegen lassen wenn das Geld heute nicht dringend benötigt wird...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Gwenny Beitrag anzeigen
    Also besser noch paar Groschen mehr raufpacken und als 1-jähriges Festgeld anlegen?
    Sofern man noch ein paar Euros draufpacken kann/darf. Bei solchen Verträgen wird gerne mal eine maximale Summe pro Jahr festgelegt die man ansparen darf. Alte "Rendite-BSV" hatten diese Begrenzung noch nicht. Bei einem Abschluss Ende 2008 gehe ich davon aus, dass es diese Begrenzung auch nicht gibt, aber zur Sicherheit mal nachschauen.

    Ob es sich lohnt, das kannst Du ja selbst ausrechnen. Hast Du größere Summen auf einem (unverzinsten oder schlecht verzinsten) Konto liegen, dann könnte man darüber nachdenken. Bedenke aber die Konfotführungsgebühren die einen Teil des Zinsertrags wieder zunichte machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen