Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Einzelhandelskauffrau
    Beiträge
    3

    Aus der Heizungluft stinkt es sporadisch nach Fäkalien

    Hallo liebe Foris,

    ich wohne in einer Mietwohnung, Altbau. Seit dem Vermieterwechsel letztes Jahr wird hier saniert, die alte Vermieterin hatte es sehr lange schleifen lassen und Baustoffe "gespart".
    So Anfang Januar 15 wurden Ab- und Zuwasserleitungen in meiner Wohnung erneuert, ich bekam eine neue Wasseruhr und habe seitdem das wiederholende Problem, das es aus der Heizung sporadisch nach Fäkalien stinkt.
    Der Gestank tritt unregelmäßig auf, variiert in der Dauer, mal 5-10 Minuten, mal über Stunden. Ich weiß nicht wie und ob man ihn triggern kann.
    Er brennt in den Augen, reizt den Rachen, bescherrt Übelkeit und Kopfschmerzen.

    Der Geruch kommt aus den Heizkörpern (mein Eindruck), mehrmaliges Putzen mit versch. Reinigern brachte keinen Erfolg.. selbst Schälchen mit Essig auf der Heizung halfen nicht.

    Zu Beginn hatte ich die Geruchsbelästigung nur in Wohnzimmer und Küche, inzwischen riechen auch Bad und Schlafzimmer danach, wenn die Heizungen laufen.

    Ich notier mir Datum, Uhrzeit und Ort - finde aber keinen Anhaltspunkt, woran es liegen könnte.

    Der Vermieter weiß von dem Problem, weiß selbst nicht woher es kommt.. und steht wie ich selbst auf dem Schlauch.

    ich habe ein Vermutung..
    wenn die Heizung ein geschlossenes System ist (Gas) und das Wasser vermutlich durch Druck von einem zum anderen Heizukörper bei dessen in Betriebnahme gepumpt wird? Kann es das Wasser sein? Das umgekippt ist und durch minimale Risse in den Wohnraum entweicht?
    Ohne das es Nass oder feucht wird?

    Mitte Januar 15 ist das letzte mal vom Hausmeister Wasser in die Heizung nachgefüllt worden. Der Wasserdruck ist in der Gastherme unverändert, die Gastherme wird jährlich gewartet, Schornsteinfeger gab auch sein okay von den Werten her.
    Inzwischen habe ich wieder Luft in der Heizung, die Heizleistung ist vermindert.. und ja eben der Gestank tritt immer wieder auf.. und zusätzlich habe ich ein Tropfen vor einigen Wochen in der Heizung bemerkt.
    Es klang wie Tropfen, wurde nicht nass, Wasserdruck blieb wie gewohnt.. ich habe eine Dichtung in Verdacht..kann das möglich sein?

    Sorry für den langen Text, ich hoffe ich finde hier möglicherweise Anregungen wie das Problem zu lösen ist.

    lg frustrierteSie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aus der Heizungluft stinkt es sporadisch nach Fäkalien

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von frustrierteSie Beitrag anzeigen
    ich habe ein Vermutung..
    wenn die Heizung ein geschlossenes System ist (Gas) und das Wasser vermutlich durch Druck von einem zum anderen Heizukörper bei dessen in Betriebnahme gepumpt wird? Kann es das Wasser sein? Das umgekippt ist und durch minimale Risse in den Wohnraum entweicht?
    Ohne das es Nass oder feucht wird?
    Das ist unmöglich. Theoretisch wäre das noch denkbar, wenn automatische Entlüfter verbaut wären, das ist aber eher selten der Fall.

    Wurden die Heizkörper neu lackiert?
    Beschreibe mal etwas genauer was da alles gemacht wurde. Vielleicht Abwasserrohre ersetzt? Irgendwelche Siphons (Bad, Küche), Wände neu tapeziert oder gestrichen? usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Vermutung: Alte Abwasserrohre nicht stillgelegt oder Übergang von neu auf alt (evtl Entlüftung) nicht dicht....
    Oder die Syphons werden wegen nicht mehr stimmiger Entlüftung leergezogen.
    1. Maßnahme: Syphons überprüfen (Wasserstand) und alte Abwasserrohre prüfen/ggf verschliessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Einzelhandelskauffrau
    Beiträge
    3
    Okay.. in meiner Wohnung wurden Ab- und Zuwasserleitungen ersetzt. Die alten Zuwasserleitungen waren aus den 70er und tw. war das Leitungswasser gelblich. Ist jetzt nicht mehr der Fall.
    Das Abwasser aus Bad und Küche wurde umgeleitet ins neue Abwasserohr, das alte Abwasserrohr, das in der Wand einbetoniert ist, wurde geschlossen und stillgelegt.

    Heizkörper wurden nicht gestrichen. Gasleitungen im gesamten MFH wurden ersetzt, neue Zähler im Keller eingebaut. Letztes Jahr wurde meine Gastherme gefühlte 4-5 mal entlüftet.

    Ich habe mir Mitte Dezember eine neue Küche einbauen lassen, neue Spüle, neuer Siphon, neue Schränke - alles neu. Sieht gut aus, wurde auch vom Fachmann aufgebaut.

    Tapeziert, gestrichen habe ich nicht. Heizkörper an denen wurde nichts verändert, sie blieben wie sie waren.

    Heizungen WZ, Kü und SZ liegen auf einer Linie. Bis vor 3 Wochen diente die in der Küche als Puffer, stank im WZ extrem und in der Kü nen bisschen und im SZ gar nicht. Auch nicht im Bad.
    Jetzt hab ich den Gestank in allen Räumen in denen eine Heizung steht und an ist. Weshalb ich im Schlafzimmer auch nur noch sehr ungern heize. Da lagert meine gesamte Wäsche. Es reicht mir schon, das meine Klamotten die ich trage diesen ekelerregenden Geruch annehmen.. das muss meine Frischwäsche nicht auch noch.

    Bad und SZ haben Türen, die gänztägig geschlossen sind. Restliche Wohnung ist offen, ohne Türen - bis auf Wohnungstür. Im Bad riecht es nicht, die Abflüsse werden regelmäßig benutzt, ebenso in der Küche.

    Hab die Heizkörper in WZ+Kü 2mal mit Chlorreiniger verdünnt abgewaschen, von außen.. ich habe es mit Allzweckreiniger getan, mit Essigwasser - nichts half.

    Ich weiß nicht ob ein automatischer Entlüfter eingebaut wurde. So weit geht meine Kenntnis auch nicht.

    lg frustrierteSie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von frustrierteSie Beitrag anzeigen
    Das Abwasser aus Bad und Küche wurde umgeleitet ins neue Abwasserohr, das alte Abwasserrohr, das in der Wand einbetoniert ist, wurde geschlossen und stillgelegt.

    Heizkörper wurden nicht gestrichen. Gasleitungen im gesamten MFH wurden ersetzt, neue Zähler im Keller eingebaut. Letztes Jahr wurde meine Gastherme gefühlte 4-5 mal entlüftet.
    Du hast Deine eigene Gastherme in der Wohnung?
    Wie alt? Wurde die schon einmal überprüft ob sie auch wirklich "dicht" ist?

    Mein Bauchgefühl geht auch in Richtung Fehler bei den Abwasserleitungen. Ich kann damit nur nicht erklären woher der Geruch im WZ kommen soll. Vielleicht macht auch das alte Abwasserrohr Probleme (nicht fachgerecht stillgelegt) Die Heizkörper würde ich definitiv ausschließen. Wenn die undicht wären, müsste man ständig Wasser nachfüllen. Zudem wären diese Stellen irgendwo sichtbar, bei der Menge an Wasser die da austreten könnte.

    Gibt es irgendwo noch Wandverkleidungen, Installationsschacht o.ä.
    Wie werden die Räume belüftet? Gibt es in allen Räumen Fenster?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Kinderkrankenpfleger
    Beiträge
    24
    Vielleicht riecht es garnicht nach Fäkalien, sondern nach Gas? Ich will kein Panik machen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Einzelhandelskauffrau
    Beiträge
    3
    Vor 2 Jahren ging die Gastherme kaputt und Wasser trat aus, der Druckbehälter gab seinen Geist auf und wurde fachmännisch wieder repariert. Eine Woche hatte ich keine Heizung, die Schäden im Badboden (Fliesen) in der das Wasser reinzog und die Fugen sprengte, unten drunter ist Holzboden, werden bald in Stand gesetzt. Neuer VM weiß davon.

    Gas würde nach faulen Eiern riechen, nicht? Dann hätte ich das Geruchsproblem im Bad, nicht im Wohnzimmer. Fenster gibt es überall, außer im Bad, das hat eine Lüftung die, wenn sie anspringt, die Heizung ausschaltet - automatisch.

    Ich wohne in der Wohnung, ich lüfte schon regelmäßig und auch richtig mit ganzes Fenster auf für 10-30 Minuten täglich. Dazu mache ich mehrmals täglich das Fenster auf kippe, meist wenn ich nen bisschen Frischluft vertragen könnte.. der Gestank ist nichts, womit es sich aushalten lässt.

    Die Decke ist abgehängt und in der Küche gibt es einen Instalationsschacht, da laufen Abwasserrohre und Zuwasserrohre entlang.
    Das alte Abwasserrohr wurde verschlossen und zu gespachtelt. Achso ja, und der Schacht ist mit Gipskarton geschlossen und wurde mit Glaswolle gedämmt. Ist auch tapeziert und wartet eigentlich nur noch auf meine Wandfarbe.. streichen wollte ich nachdem im Frühjahr/Sommer die Fenster getauscht wurden. Steht auch noch an.

    Anbei ein Grundriss meiner Wohnung, hoffe man kann es erkennen.. über jeder Heizung in WZ, SZ und Kü ist ein Fenster. Das Bad hat kein Fenster.

    lgName:  Wohnung.jpg
Hits: 613
Größe:  32.2 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich glaube nicht an die Heizkörper als Ursache, zumal an denen nichts verändert wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beruf
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Beiträge
    207
    Das mit dem Heizkörper ist dummes Zeug. In Ihrer Wohnung wurde zu 99,9 % vergessen eine offene Abwasserleitung fachgerecht zu schließen.
    Die befindet sich möglicher Weise hinter einer Verkleidung.
    Daß muß auf alle Fälle Lokalisierte werden.

    Safety first.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen