Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 45

Fast 50 qm für Küche / Essen / WZ - und trotzdem kein Platz? (Altbau)

Diskutiere Fast 50 qm für Küche / Essen / WZ - und trotzdem kein Platz? (Altbau) im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Organisatorin
    Beiträge
    149

    Fast 50 qm für Küche / Essen / WZ - und trotzdem kein Platz? (Altbau)

    Hallo!

    In einem anderen Beitrag hatte ich schon geschrieben, dass wir mein Elternhaus übernehmen werden.

    Wir planen einige Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen und werden uns dafür auch einen Architekten suchen.

    Zur Zeit sind wir im Haus noch am Räumen und stellen derweil unsere eigenen Überlegungen an.

    Ein paar Eckdaten: Familie mit drei Kindern (5 Personen), Reihenendhaus von 1912, Umbau ca. 1980
    Fläche EG: rund 50 qm

    Das erste Bild zeigt einen Grundriss, der im Zuge der Umbaumaßnahmen etwa 1980 entstanden sein dürfte.
    Dabei ist anzumerken, dass die Tür zwischen Küche und Wohnzimmer gar nicht mehr existiert (gab es vor dem Umbau). Stattdessen ist dort ein Aquarium eingebaut. Man kann also Fische sowohl im WZ, als auch in der Küche begucken.

    In Bild 2 habe ich den Grundriss etwas "bemalt", damit man sich besser vorstellen kann, wie die aktuelle Situation ist.
    Dadurch, dass es keine direkte Verbindung zum WZ gibt, steht dort eine L- förmige Kücheneinheit, die genügend Stauraum und Arbeitsfläche hat. Eine große Eckbank, Tisch und Stühle bieten ausreichend Platz für eine 5- köpfige Familie. In einem Einbauschrank (siehe Flur) lassen sich Vorräte, aber auch Putzeimer und Staubsauger verstauen.

    Nachteil: Trotz des recht großen Fensters ist der Raum ziemlich dunkel. Die Küche liegt in nordöstlicher Richtung. Hinzu kommt, dass sich das Fenster in einer Nische befindet. In Bild 1 (Original- Plan) ist die Wand zum Nachbarn nicht weiter eingezeichnet worden. In Bild 2 habe ich das ergänzt. Zur Verdeutlichung habe ich auch einen Ausschnitt des Lageplans beigefügt.

    Nun würden wir gerne wieder eine Öffnung zwischen Küche und Wohnzimmer herbeiführen und die Wand dort, so weit wie möglich (zwischen den beiden Kaminen), entfernen. Das Küchenfenster würden wir gerne durch ein Terrassentürelement ersetzen, um einen direkten Zugang zum Hof/Garten zu bekommen. Durch diese Maßnahmen erhoffen wir uns zudem, dass sich die Lichtverhältnisse in der Küche etwas verbessern.

    Jetzt gibt es ein neues Problem. Durch den Wanddurchbruch geht Stellfläche, bzw. Schrank- und Arbeitsfäche (ich hoffe, es ist verständlich, was ich meine) verloren.
    Ich habe schon überlegt, dort, wo sich die jetzige Ess- Ecke befindet, Küchenschränke einzuplanen. Doch wo soll dann der Esstisch stehen? Mitten im Raum = äußerst unpraktisch
    Verlegt man den Esstisch nun ins Wohnzimmer, wird es vermutlich dort eng und in der Küche "verschenkt" man Platz.

    Der Kamin, der mitten im WZ ist, scheint auch nicht gerade günstig zu liegen...

    Vielleicht habt Ihr ja ein paar Tipps und Anregungen für mich.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fast 50 qm für Küche / Essen / WZ - und trotzdem kein Platz? (Altbau)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Hallo nana,

    wenn du die Küchenzeile auch an die Wand stellen willst, wo heute der Tisch steht, dann passt der Tisch nicht mehr in den Raum.
    Also entweder den Tisch da lassen wo er ist oder ins Wohnzimmer.

    Ich hätte folgende Idee:
    Die Wand zum Wohnzimmer zwischen den Kaminen/Schächten raus und an diese Stelle einen Küchentresen. Schmale Vitrinenschränke zum Wohnzimmer, normale in die Küche. Tiege ca. 1m.
    In diesem Tresen dann Spüle und Kochfeld unterbringen. Die fensterlose Wand zum Nachbarn kannst du dann mit Hochschränken vollstellen und hast damit sehr viel Stauraum.

    Du hast zwar keinen direkten Zugang ins Wohnzimmer, aber es wirkt sicher großzüger als jetzt und zudem kann man über den Tresen auch mal was rein- oder rausreichen.

    Gibt es schon Pläne wie das WoZi Möbliert werden soll?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Limburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    172
    Hallo,

    meine Meinung als Laie:

    Wand zw. Küche und Wohnzimmer entfernen lassen (Statiker hinzuziehen!!!). Dort wo jetzt Essecke ist, Küchenschränke und Arbeitsfläche einplanen.

    Esstisch dann ins Wohnzimmer verlegen.

    Den "Platzverlust" im Wohnzimmer ist m.E. nicht zu gravierend, aber vorher in skizze möbilieren.

    Von Küchentresen halte ich persönlich gar nix, ist aber natürlich Geschmackssache.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Softwarearchitekt
    Beiträge
    148
    Meine Laienmeinung:

    Geh mit dem Grundriss (in beiden Varianten, also mit und ohne Wand) mal zum Küchenbauer und lass dir eine Küche planen. Natürlich sollten alle Anschlüsse eingezeichnet sein und eine Liste mit dem, was ihr in der Küche unterbringen wollt. Laien planen in der Regel keine guten Küchen. Das fängt schon mit der hier oft kritisierten Fettinsel (also Herd in Richtung Wohnzimmer) an.

    Ich denke außerdem, dass es sich lohnt gerade jetzt einen Architekten hinzuzuziehen. Die Planung von Räumen ist sein Job.

    Viele Grüße
    Dilbert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Organisatorin
    Beiträge
    149
    Erst einmal vielen Dank für Eure Antworten!

    Ein Architekt wird hinzugezogen! Vorher möchten wir im Haus noch etwas Platz schaffen.
    Da wir etwa 35 km entfernt wohnen, geht das nicht so schnell, wie wir es gerne hätten. Und am Abend kreisen dann die Gedanken, wie man was machen könnte...

    Gibt es schon Pläne wie das WoZi Möbliert werden soll?
    Unsere halbhohe Schrankwand (hier steht auch unser Fernseher drin) ist etwa 350 cm lang. Sie könnte an der Wand zu den Nachbarn stehen, oder gegenüber an der Giebelwand.
    Wir möchten gerne einen Schwedenofen. Vielleicht ließe sich der Kamin, an der Wand zum Nachbern, reaktivieren. Alternativ käme hier auch die Giebelwand in Betracht. Dann müsste ein Kaminrohr außen an der Wand entlang laufen.
    Das größte Problem dürfte aber unsere Couch sein. Ein Element ist 240 cm, das andere 220 cm lang + Hocker. Hinzu kommt, dass beide Elemente "extra" tief sind. Die Größe der Sitzfläche lässt sich verstellen.
    Alleine diese Sitzgelegenheit benötigt ein Mindestmaß an Stellfläche von 350 cm x 330 cm.
    Ein gewisser Abstand zur Schrankwand muss ja auch vorhanden sein, damit man noch die Türen und Schubladen öffnen kann.

    Wenn ich das alles berücksichtige, dürften maximal noch 190 cm übrig bleiben.

    Tisch, Stühle, Platz, damit man da noch vorbeilaufen kann... Ich glaube, dass das nicht reicht!

    Die Idee mit der Theke finde ich prinzipiell nicht schlecht, auch wenn ich an dieser Stelle das WZ gerne betreten würde.
    Die angesprochenen Vitrinenschränke würden auf Seite des WZ zusätzlich Stauraum (für was auch immer) bringen.

    Spüle und Kochfeld würde ich dort aber zusammen nicht haben wollen. Zwar hätte ich durch die hohen Schränke, an der Wand zu den Nachbarn, viel Stauraum, aber nirgendwo eine vernünftige Arbeitsfläche (zwischen Spüle und Herd wäre ja auch nur wenig Platz).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    457
    Meine Idee:
    -Wand zwischen Küche und Wohnzimmer weg (wenn möglich)
    -Esstisch ins Wohnzimmer
    -Wohnzimmertür weg und dadurch neue Stellfläche für Couch oder Wohnwand
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Organisatorin
    Beiträge
    149
    Wohnzimmertür weg und dadurch neue Stellfläche für Couch oder Wohnwand
    Das hatte ich auch schon in Betracht gezogen.

    Die Schrankwand passt da leider nicht rein (dürften etwa 290 cm sein, Schrankwand ist knapp über 350 cm).

    Eine Couch würde wohl schon passen..., jedoch stünde das andere Element immer noch so weit im Raum, dass hinten zu wenig Platz bliebe.

    Irgendwie ist der blöde Kamin im Weg... ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    457
    Muss denn die "alte"Schrankwand unbedingt mit ins neue Heim?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Organisatorin
    Beiträge
    149
    Naja, die Schrankwand ist von Hülsta.
    Zwar schon etwa 10 Jahre alt, aber sie gefällt mir immer noch.

    Wenn man die Tür vom Flur zum Wohnzimmer verschließen würde und dort dann etwas passendes integrieren würde, - dann passt auch der Esstisch ins Wohnzimmer.
    Hmmm....
    Ich muss nachdenken. ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wc - rausreissen, fenster schließen, tür und wand raus - garderobe einrichten. ist klein, aber funktional.

    mini-flur- türen zum wohnraum und küche schliessen und wc mit handwaschbecken einrichten.

    küche - trenwand zum treppenraum öffnen, ca. 2,5 m breit, doppelflügelige schiebetüren einbauen.

    wohnraum - wenn notwendig, den schornstein mitten auf der wand rausreissen und die trennwand zwischen küche und wohnraum öffnen, ca. 2,50 m breit und doppelflügelige schiebetüren einrichten. die küche als wohnküche einrichten und den durchgang zum wohnraum berücksichtigen.

    man oder frau kann was davon machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Organisatorin
    Beiträge
    149
    man oder frau kann was davon machen.
    Das ist beruhigend! :-) - Und gibt mir Mut!

    Dein Ansatz ist nun völlig anders, - aber auch sehr spannend!
    Wenn man die Wand zum Flur aufbrechen würde, käme von dort auch etwas Licht in die Küche...

    Dein geplantes WC wäre großzügiger, - ein Fenster ließe sich sicherlich auch einbauen. Dafür fiele aber der große Wandschrank für Vorräte und Staubsauger weg. ;-)
    Dafür könnte man in der Küche, dort ,wo vorher die Tür war, noch etwas platzieren.

    Interessant ist für mich auch das, was du über den Kamin schreibst.
    Wenn der Kamin verlegt werden könnte, würde das sicherlich von Vorteil sein.

    Im Detail wird das wohl nur jemand "vor Ort" beurteilen können. - Was geht überhaupt?

    Eure Ideen helfen mir aber sehr und zeigen mir Aspekte, bzw. Möglichkeiten auf, die mir selbst nicht in den Sinn gekommen wären!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die nächsten schritte kannst du bestimmt 'organisieren'. jedenfalls kann die aufgabe spannend werden. ich hoffe du stellst die nächsten schritte hier ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Organisatorin
    Beiträge
    149
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ich hoffe du stellst die nächsten schritte hier ein.
    Ja, werde ich machen.

    Zum Wanddurchbruch hätte ich noch eine Frage.

    Ich habe mal die Wand, inklusive des Kamins herausgenommen, dafür den Eingang vom Flur zum Wohnzimmer geschlossen. ;-)

    Der Kamin ist in Betrieb (Gasheizung), aber ich denke dass es nicht so schwer sein dürfte, dafür eine andere Lösung zu finden.

    Jedenfalls würde bei dieser Variante ein etwa 370 cm großes Stück der Wand fehlen.
    Können Gründe vorliegen, die einen so großen Wanddurchbruch grundsätzlich verbieten, oder dürfte ein solches Vorhaben durch entsprechende Maßnahmen (z.B. Stahlträger einziehen) eher unproblematisch sein?

    IMG_7002.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Köln
    Beruf
    Pädagogin
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von nana Beitrag anzeigen
    Naja, die Schrankwand ist von Hülsta.
    Zwar schon etwa 10 Jahre alt, aber sie gefällt mir immer noch.
    Bitte nicht Wohnraum um eine Schrankwand herum basteln (ausser es gefällt auch ohne eingeplante Schrankwand zu 1000%). Die schrankwand fliegt früher oder später nämlich doch mal raus.
    Da würde ich lieber mal einen Schreiner fragen, ob man nicht ein Stück abtrennen und anderweitig stellen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Organisatorin
    Beiträge
    149
    Zitat Zitat von FrauMissy Beitrag anzeigen
    Bitte nicht Wohnraum um eine Schrankwand herum basteln.
    Nee, es sind ja zwei Wände vorhanden, wo sie prima hinpassen würde. ;-)
    ... Und auch ansonsten finde ich etwas längere Wände, an die man Möbel stellen kann, sehr sinnvoll (insbesondere bei einem etwas größeren Haushalt).

    Bekannte von uns haben ein großes Haus gebaut. Nur Möbel kann man dort nicht stellen. Bodentiefe Fenster, kurze Wände, hier eine Tür im Weg, da eine Ecke...

    Wenn man die Wand, wie ich es auf dem Bild oben dargestellt habe, herausnehmen könnte, dann dürfte mein jetziges Platzproblem gelöst sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen