Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Emden
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2

    Versorgungsleitungen überbetonieren?

    Hallo zusammen,
    wir wollen an unserem Haus einen Anbau errichten.
    Dazu soll eine Bodenplatte von ca. 12 x 9 Meter gegossen werden.
    Das Problem, dass dort wo die Platte liegen wird, alle Versorgungsleitungen (Gas/Wasser/Strom)
    ins Haus gehen.
    Ich kann mir nicht so recht vorstellen, das es statthaft ist die Leitungen unter der Bodenplatte
    zu "begraben". Im Falle zurünftiger Erneuerungen ist ja dann kein rankommen mehr.

    Müssen alle Leitungen neu um das Fundament herrumgelegt werden, oder wie wird das in der
    Baupraxis gehandhabt?

    Beste Grüße,

    Jack
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Versorgungsleitungen überbetonieren?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von meisterLars
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Kreis Soest
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    439
    Die müssen in dem Fall umgelegt werden. Genauere Auskunft gibts beim jeweiligen Versorger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ostfriesenjack Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht so recht vorstellen, das es statthaft ist die Leitungen unter der Bodenplatte
    zu "begraben".
    Da stellst Du Dir richtig vor.

    Was machbar ist, steht in den Technischen Anschlussbedingungen der Versorger. Von den Versorgern gibt es meist auch vereinfachte Planungshilfen, so dass man sich nicht durch die kompletten "Vorschriften" quälen muss.
    Vereinfacht gesagt, "Anschlussleitungen dürfen nicht überbaut werden". Es ist also egal ob Strom, Wasser, Gas.

    Es wären dann alle Leitungen zu ändern damit der Anbau möglich ist. Denkbar wäre evtl. auch, dass man im Anbau einen Hausanschlussraum unterbringt. Die eingesparten Kosten beim Hausanschluss gehen dann aber für die Verlegung innerhalb des Gebäudes drauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Emden
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2
    Besten Dank für die Antworten...
    Dann werde ich mal bei den jeweiligen Versorgern nachfragen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Zusatzfrage:
    Dürfen Anschlussleitungen nur am Durchgang ins Haus nicht überbaut werden, oder auf dem gesamten Weg bis zur Grundstücksgrenze?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Uwe! Beitrag anzeigen
    Zusatzfrage:
    Dürfen Anschlussleitungen nur am Durchgang ins Haus nicht überbaut werden, oder auf dem gesamten Weg bis zur Grundstücksgrenze?
    Gesamten Weg. Man kann aber einige Meter mit Lehrrohr lösen, aber da muss der Versorger zustimmen.
    Die Leerrohre können ganz normale KG Rohre sein.

    Selbst beim Carport (mit punktfudamenten) musst ich mir Leerrohr arbeiten. Hat aber was mit der Gasleitung zu tun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    na dann bin ich ja beruhigt, dass unsere Garage in voller Länge über Wasser, Strom, Telekom und Abwasser steht.....so wie vom Archi geplant...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Uwe! Beitrag anzeigen
    na dann bin ich ja beruhigt, dass unsere Garage in voller Länge über Wasser, Strom, Telekom und Abwasser steht.....so wie vom Archi geplant...
    Sei froh, dass darunter nicht auch noch eine Gasleitung liegt. Die könnte die Garage in eine Rakete verwandeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Uwe! Beitrag anzeigen
    na dann bin ich ja beruhigt, dass unsere Garage in voller Länge über Wasser, Strom, Telekom und Abwasser steht.....so wie vom Archi geplant...
    Naja wenn irgendwann mit den Leitungen irgendwas ist, dann werden diese wahrscheinlich neu gelegt (auf deine Kosten). Kommt halt drauf an ob es überhaupt möglich ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    ja, außen rum wäre kein großes Thema (von Pflaster und Garten mal abgesehen).
    Ärgert mich nur, dass das so geplant wurde!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Uwe! Beitrag anzeigen
    ja, außen rum wäre kein großes Thema (von Pflaster und Garten mal abgesehen).
    Ärgert mich nur, dass das so geplant wurde!
    Als ich die Versorgungsleitungen beauftrag haben, muss ich Grundriss und Lageplan einreichen. War auf dem Grundriss dei Garage nicht eingezeichnet?
    Wurden zu erst Versorgungsleitungen gelegt und dann Bodenplatte gegossen?
    irgendwie komisch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Garage war eingezeichnet und es wurden erst die Leitungen gelegt und dann die Bodenplatte der Garage gegossen.

    Allerdings wollte den Grundriss von den Strom- und Wasser-Leuten keiner sehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen