Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Fristen

  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Oppach
    Beruf
    Maurer und Betonbaumeister
    Beiträge
    42

    Fristen

    Kurze Verständnisfrage:

    Abschlagsrechnung per Mail vorab und per Post normaler Brief hinterher.
    Skonto angeboten.
    Nach 21 Tagen keine Zahlung, nach 25 Tagen Mahnung per Post.
    Email vom Auftraggeber, er habe die Rechnung per Mail erhalten aber die mit der Post nicht und er akzeptiert Rechnung per Mail nicht.
    Rechnung per Einschreiben und Hinweis darauf das Rechnung per Einschreiben neu versendet wurde per Mail und Fax.

    Frage: wie ist der Fristlauf?
    Wird zählt die erste Mail mit Rechnungsanhang, die er bestätigt erhalten zuhaben, als Fristbeginn.
    VOB wirksam vereinbart unter Bauunternehmern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fristen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    194
    Elektronische Rechnung setzt Zustimmung voraus (§14 Abs 1 UStG). Sofern diese nicht gegeben ist (z.B. durch entsprechende Formulierung in gültigen AGBs oder durch zuvor akzeptierte elektr. Rechnung) ist ablehnung der Email wohl ok. Sofern Auftraggeber nicht Verbraucher ist könnte BGB §286 Abs 3 ziehen und Verzug 30 Tage nach "Empfang der Gegenleistung" gelten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Oppach
    Beruf
    Maurer und Betonbaumeister
    Beiträge
    42
    Er ist Verbraucher.
    Baunternehmer als Privatperson.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen