Werbepartner

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 99
  1. #1

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    72

    Keramikplatten

    Hat jemand Erfahrung mit verlegten Keramikplatten auf Terrasse?
    Habe vor die Terrasse (Splittbett) mit Keramik (Feinsteinszeug)Platten 60x60x2 zu verlegen.
    Was sind mögliche Nachteile
    Wie sieht es mit den verlegen aus. Was ist zu beachten? Wie hoch ist der Schwierigkeitsgrad?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Keramikplatten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    Haben wir vor kurzem abgehandelt .ich halte sie für wenig geeignet für splittverlegung .gaffür sin sie zu dünn.gibt immer probleme mit der fuge.

    ausserdem kriegt man für weniger geld was richtig schönes .

    brauchst nicht drauh hören , wenn du meinst ich hätte sowieso keine ahnung .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Wie willst du verfugen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Das bleibt sich gleich ,1,5 cm fuge ist immer zu knapp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    72
    WWI wirst schon wissen was du sagst. Nur kosten mich die Platten max. 40€/m2. Und besser als beton sind die schon. Oder nicht? Wieso gibt es beim verfugen Problem?
    Was ist wenn ich sie nicht verfuge? Was wäre deine alternative? Zu diesem Preis?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Heißt das das du Feinsteinzeug grundsätzlich als Terassenbelag für ungeeignet hälst?
    Oder nur bei Verlegung im Splittbett?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    Heißt das das du Feinsteinzeug grundsätzlich als Terassenbelag für ungeeignet hälst?
    nein , nur finde ich , dass es genug alternativen gibt .

    und die preise für die musterplatten , die ich kenne und für einigermassen brauchbar fand (relative ebenheit), lagen bei dem doppelten des hier aufgerufenen preises .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von SirSydom Beitrag anzeigen
    Heißt das das du Feinsteinzeug grundsätzlich als Terassenbelag für ungeeignet hälst?
    es gibt auf jeden fall etwas besseres und das muss nicht unbedingt mehr kosten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    es gibt auf jeden fall etwas besseres und das muss nicht unbedingt mehr kosten!
    Und was z.b ?
    Anforderungen Pflegeleicht (resistent gegen Wein/ Café) kratzfest keine ausblühungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    wasweissich
    Gast
    basalt , quarzit , klinker ....................
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Verlegung auch auf Bodenplatte und mit gebundener Fuge? Oder ist das auch Murks?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von SirSydom Beitrag anzeigen
    Oder ist das auch Murks?
    der eine bezeichnet es als murks, andere wiederum nicht. ich sage es mal vorsichtiger - die halbwertszeit ist eingegrenzt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Gibts auch dauerhafte (oder sagen wir: ähnlich dauerhafte) Lösungen für eine gebundene Verfugung, die vom Aufwand her noch vertretbar ist?

    Im öffentlichen Bereich sieht man ja auch sehr oft fest verfugtes Kleinpflaster aus Granit z.B...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    wasweissich
    Gast
    Im öffentlichen Bereich sieht man ja auch sehr oft fest verfugtes Kleinpflaster aus Granit z.B...
    machbar , seeeehr aufwändig und entsprechend kostspielig .

    man sollte sich als erstes gedanklich von den sickerfähigen festen fugen verabschieden .
    drainmatten:
    die halbwertszeit ist eingegrenzt!
    weil das vlies meist durch kalkausspülungen zugespült wird....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928
    Erfahrung wäre jetzt zuviel gesagt, aber ich hab welche auf dem Balkon liegen, in Splitt, seit 03/2014...
    Und ja, die kosten eigentlich das doppelte von dem hier genannten Preis...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen