Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Vor- und Nachteile einer Deckenabhängung

Diskutiere Vor- und Nachteile einer Deckenabhängung im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Gummersbach
    Beruf
    IT-Controller
    Beiträge
    48

    Vor- und Nachteile einer Deckenabhängung

    Hallo Zusammen,

    wie im Titel beschrieben würde ich gerne mal eine Punkte hier sammeln wollen, was für und was gegen eine Deckenabhängung spricht.
    Ich mach mal den Anfang:

    Vorteil:
    - Einbaudeckenleuchten Lampen verschwinden in der Decke -> Kann aber auch in die Betondecke eingebracht werden
    - Kabelkänele im Zwischenraum
    - KWL Rohre im Zwischenraum, geht das ?


    Nachteil:
    - Einbaudeckenleuchten Lampen verschwinden in der Decke -> kein gestreutes Licht
    - Kosten -> gibts da eine Schätzung, theoretisch man muss ja die Hauswände höher planen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vor- und Nachteile einer Deckenabhängung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Gummersbach
    Beruf
    IT-Controller
    Beiträge
    48
    verdammt wie habe ich denn Kabelkanäle geschrieben , ist schade dass man seine Beträge nicht auch später editieren kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Man ist variabler in der Position von Leuchten und muss sich nicht jeden einzelnen Auslass vorher auf den Zentimeter genau überlegen.

    Desweiteren gibt es noch andere Geräte, die Dosen in der Decke erfordern je nach Ausstattung: Präsenzmelder, Rauchmelder, Lautsprecher, deckenbündige Lichtleisten,... Da ist bei abhängter Decke einfacher einzubauen als für alle eventualitäten Dosen einbetonieren zu lassen.
    Ich fahre bei uns auch die ganzen Bodentanks im OG durch die abgehängte Decke im EG an. Außerdem laufen auch die meisten Wasser- und Heizungsleitungen, die KWL-Rohre und die Rohre für den Zentralstaubsauger dort. Das macht viel weniger Probleme beim Bodenaufbau.

    Irgendwohin müssen ja die ganzen Leitungen und Rohre. Wenn nicht unter die Decke, dann in den Bodenaufbau => macht halt diesen dann dicker=teurer.

    Gruß
    Hannes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Zitat Zitat von oberberger Beitrag anzeigen
    - Einbaudeckenleuchten Lampen verschwinden in der Decke -> kein gestreutes Licht
    Und noch die Frage, was eine Einbaudeckenleuchte mit abhängten Decken zu tun hat? Die kann ja genausogut auch in einer Betondecke direkt sitzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Gummersbach
    Beruf
    IT-Controller
    Beiträge
    48
    Zitat Zitat von bauloehr Beitrag anzeigen
    Außerdem laufen auch die meisten Wasser- und Heizungsleitungen, die KWL-Rohre und die Rohre für den Zentralstaubsauger dort. Das macht viel weniger Probleme beim Bodenaufbau.
    Hannes
    Sehr interessant, Vorteil wäre das man bei Notwendigkeit an die Rohre dran käme. Müsste dafür die Decke "zerstört" werden ? Wie praktikabel ist denn die Rohrverlegung hinsichtlich Akkustik, Dämmung usw. ?

    Der Vorteil gegenüber der Betoneinbaudeckenleuchte wäre, wenn man die Position der Lampen ändern möchte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Ich frage wegen dem "kein gestreutes Licht".

    An sich kommt man theoretisch an alle Rohre dran. Ich montiere an einigen Stellen Revisionsklappen in die Decken und habe auch Zugriff durch die Lichtleisten, bei denen nur ein Plexiglasstreifen lose auf Profilen deckenbündig aufliegt.

    Ansonsten halt Stichsäge oder Dosenbohrer nehmen und später wieder zuspachteln und streichen. Keine Ahnung ob das wirklich mal notwendig sein wird. Auf jeden Fall einfacher, als den Bodenbelag zu entfernen und den Estrich aufzustemmen.

    Wir haben überall schallreduzierte Abflussrohre nochmals mit einem PE-Dämmschlauch umhüllt installiert. Das ganze packe ich dann nochmal in eine Lage Mineralwolle. Der Hohlraum zwischen abgehängter Decke und Rohdecke wird an sich nicht kommplett ausgefüllt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von bauloehr Beitrag anzeigen
    Irgendwohin müssen ja die ganzen Leitungen und Rohre. Wenn nicht unter die Decke, dann in den Bodenaufbau => macht halt diesen dann dicker=teurer.
    ein bruchteil von abhängender Decke. Unter dem Estrich in OG braucht man sowieso trittschalldämmung in der regel 6 cm. Mach man jetzt auf ca. 10 cm, dann passt da ohne Probleme alles durch.
    Sonst muss man die Decke um 10 cm abhängen. Kostet deutlich deutlich mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Abgehängte Decke macht es vielleicht "mehr" teuer als der höhere Bodenaufbau; ich wollte damit nur sagen, dass die Rohre irgendwo hin müssen und es das dann nicht komplett zum Nulltarif gibt. In den abgehängten Decken werden bei uns alle Leitungen in Gitterrinnen und Kabelklammern geführt ohne Leerrohr. Im Bodenaufbau wären dagegen noch Leerrohre dazugekommen mit dem Nachteil, dass man noch mehr auf kreuzungsfreie Planung aufpassen muss.

    Bei uns zumindest mit KWL, Zentralstaubsauger und einigen Kilometern an diversen Leitungen hätte ich das nicht unter den Estrich legen wollen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    Kostet deutlich deutlich mehr.
    im Moment vielleicht ja, aber wie ist das wenn was nachzuverlegen oder zu reparieren ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von bauloehr Beitrag anzeigen
    Bei uns zumindest mit KWL, Zentralstaubsauger und einigen Kilometern an diversen Leitungen hätte ich das nicht unter den Estrich legen wollen
    Unter im EG unter dem Estrich ist nix?

    Klar unter dem Estrich ist auch irgendwann schluss und auch nicht unbedingt der Beste Platz für alles.

    Bei normalem EFH eigentlich aber kein Problem.
    Stromkalben müssen nicht in Leerrohr. Nur kommunikationsleitungen.
    Abwasser leitung sollte das nicht sein bzw. relativ kurz, wenn Grundriss richtig geplant ist.
    KWL 75er flexrohre oder 0val kann man ohne Probleme unter dem Estrich verlegen. Spätere Reinigung mit ReinigungsSet absolut kein Problem, wenn richtig geplant.
    heizungsrohre hat man heute zu tage nicht mehr, da sowieso alle FBH machen.

    Sowas wie Zentralstaubsauger macht doch kein Mensch. Zu hohe anschaffungskosten und auch unterhaltungskosten. Und null vorteil. Habe das ein mal im einem Haus ausprobiert. So ein blödsinn.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Unter im EG unter dem Estrich ist nix?
    Wir werden unter dem Estrich Tackerplatten für die FBH bekommen und 3cm Trittschalldämmung. Dort laufen einige Meter Leerrohr um Bodentanks zentral im Zimmer anzufahren. Das ist aber nur ein minimaler Bruchteil an allen Leitungen. Wenn möglich erfolgt Führung über die Decke.

    Über die Sinnhaftigkeit eines Zentralstaubsaugers geht es hier nicht; wenn gewollt, müssen die Rohre halt irgendwohin.

    Unser Installateur, zuständig für Wasser/Abwasser/KWL hat auf jeden Fall gemeint, das mit den abgehängten DEcken wäre aus Installations- und optionaler Wartungssicht sehr gut, wenn er im Vergleich sieht, wie oft alles im Boden versteckt werden muss und der Estrichleger sich als letztes Gewerk dann als Kunstschnitzer betätigen darf mit seiner Dämmung, um in dem Kreuz- und quer noch eine Auflage für den Estrich zu erstellen.

    Natürlich gibt es für fast alles auch eine Lösung im Bodenaufbau. Und wenn es nur das Argument ist, dass ein Zentralstaugsauger oder deckenbündige LED-Lichtleisten Blödsinn sind, die keiner braucht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Wir habe Bungalow mit Gipsdecke deswegen laufen bei uns so gut wie alle Leitungen in dem Zwischenraum. Die KWL Rohre über den Dachboden ( in der Dämmung.)
    Nur Wasserrohre laufen unter dem Estrich. Der Heizungsbauer wollte nicht über die Decke machen. Keine Ahnung warum, wollte einfach nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Abgehängte Decken haben den Vorteil, das ich daran etwas verdiene, an einer gestrichenen Betondecke---- schaue ich in die Röhre
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    Abgehängte Decken haben den Vorteil, das ich daran etwas verdiene, an einer gestrichenen Betondecke---- schaue ich in die Röhre
    Der ist gut
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    Peeder fährt nach Gummersbach
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen