Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 37
  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    45

    Neuerung BAFA Förderung Heizsystem

    Hallo zusammen,

    ich habe letzte Woche etwas auf einer Messe aufgeschnappt wonach es neue Förderungen für Biomasse Heizungen sowie Wärmepumpen geben soll und diese auf für Neubauten gelten. Hat dazu irgendjemand Infos?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neuerung BAFA Förderung Heizsystem

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    derzeit sagt das BAFA:
    "Anlagen in neu errichteten Gebäuden (Neubauten) sind nur im Rahmen der sogenannten Innovationsförderung förderfähig (z. B. in Mehrfamilienhäusern oder größeren Nichtwohngebäuden). Ansonsten sind Anlagen nur im Gebäudebestand förderbar.

    Ihr Gebäude zählt zum sog. Gebäudebestand, wenn
    für das Gebäude bereits vor dem 1. Januar 2009 ein Bauantrag gestellt bzw. eine Bauanzeige erstattet wurde
    und
    bereits vor dem 1. Januar 2009 eine Heizung im Gebäude vorhanden war."

    http://www.bafa.de/bafa/de/energie/e...ien/index.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Giftmischerin
    Beiträge
    143
    Seit gestern sagt das BAFA dieses http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PD...e,rwb=true.pdf oder auch hier http://www.bafa.de/bafa/de/energie/e...s_2015_all.pdf

    Die Förderbeträge der Basisförderung sind dabei erhöht worden. Die Innovationsförderung, die auch im Neubau bei bestimmten Anlagen genutzt werden kann, wurde ebenfalls ziemlich stark erhöht (in meinem Fall von 850 Euro auf nun 4000 Euro)

    Allerdings wurde mir gerade von einem Mitarbeiter der BAFA gesagt, dass es noch nicht sicher ist, dass die neuen Förderrichtlinien auch wirklich bis zum 01.04.2015 in Kraft treten (auch wenn die Seite der BAFA da etwas anderes sagt).
    Wichtig ist auch, dass bei einigen Förderungen der Antrag bereits VOR Vorhabensbeginn (hier zählt das Datum der Unterzeichnung des Leistungsvertrages) gestellt sein muss-hier lohnt sich der frühe Blick auf Seite 55ff in den neuen Förderrichtlinien.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    610
    Tolle Info - Danke dafür. Also bekomme ich mindestens 4500 Euro für eine Sole-Wärmepumpe??

    Ich finde allerdings noch keine Anträge - die kommen erst ab 01. April?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Lexmaul Beitrag anzeigen
    Tolle Info - Danke dafür. Also bekomme ich mindestens 4500 Euro für eine Sole-Wärmepumpe??
    Nur für Sole-WP mit Tiefenbohrung. Ansonsten gelten andere Förderbeträge.

    3.2.1.2. Elektrische Wärmepumpen (Wärmequelle Erdwärme und Wasser), Sorptionswärmepumpen,
    gasmotorische Wärmepumpen

    Die Basisförderung beträgt bis zu 100€ je kW errichtete, installierte Nennwärmeleistung,
    jedoch mindestens
    • 4 500 € für die Errichtung von elektrischen Wärmepumpen mit der Wärmequelle
    Erdwärme, sofern gleichzeitig dazugehörige Erdsondenbohrungen errichtet werden,
    • 4 500 € je Anlage bei Sorptionswärmepumpen und gasmotorischen Wärmepumpen
    (jeweils alle Wärmequellen) oder
    • 4 000 € je Anlage bei allen sonstigen elektrischen Wärmepumpen mit den Wärmequellen
    Erdwärme oder Wasser.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    610
    Jau, sehr cool . Auf der BAFA-Seite nun auch gelesen, dass die Anträge ab 01. April verfügbar sein werden.

    2/3 der Bohrung damit bezahlt - schöne Nachricht zum Wochenende.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    für den Gebäudebestand:
    II. Allgemeine Fördervoraussetzungen
    Eine Förderung nach diesen Richtlinien kann nur für Anlagen gewährt werden, die der
    Wärme- oder Kältebereitstellung überwiegend innerhalb der Bundesrepublik Deutschland
    dienen. Wenn im Einzelfall keine andere Regelung getroffen wurde, müssen die
    Anlagen dazu bestimmt sein, Wärme oder Kälte für Gebäude bereitzustellen, in denen
    zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme bereits seit mehr als 2 Jahren ein anderes Heizungsbzw.
    Kühlsystem installiert ist (Gebäudebestand), das ersetzt oder unterstützt werden
    soll. Eine Förderung in Neubauten ist nicht möglich; hiervon ausgenommen sind der
    Bereich der Innovationsförderung und die Förderungen nach Nr. V.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    610
    Einfach die Links von Peonie und auch mal die Startseite der BAFA lesen, dann weißte, wie überholt Deine Aussage ist - da bringt auch mantramässige Wiederholung nix
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Lexmaul Beitrag anzeigen
    Einfach die Links von Peonie und auch mal die Startseite der BAFA lesen, dann weißte, wie überholt Deine Aussage ist - da bringt auch mantramässige Wiederholung nix
    Nö, der Alfons hat schon richtig zitiert. Im Neubau werden Sole-WP nur nach Nr. V (das ist die KfW Geschichte) oder mit der Innovationsförderung gefördert. Die Anforderungen hierzu stehen dann in IV Kap. 3.4. Da wird dann beispielsweise eine JAZ von 4,5 gefordert, die Tiefenbohrung muss entsprechende Anforderungen erfüllen, Flächenheizungen sind ein Muss, hydr. Abgleich, Fachunternehmerbescheinigung usw. usw.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von Lexmaul Beitrag anzeigen
    Einfach die Links von Peonie und auch mal die Startseite der BAFA lesen, dann weißte, wie überholt Deine Aussage ist - da bringt auch mantramässige Wiederholung nix
    Das Zitat stammt aus dem ersten Link von Peonie.
    Wie zitiert, ist davon die Innovationsförderung ausgenommen. Aber diese dürfte für die Wenigsten in Frage kommen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    610
    Verstehe ich dann nicht mehr - habe ich nun ne Chance auf eine Förderung oder nicht? Ne JAZ wird doch nie angegeben, immer nur der COP, oder? Ersteres hängt ja von den Gegebenheiten eher ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    610
    Hab das mit der JAZ da nun gefunden - ok. Aber im zweiten Link steht ja, dass Neubauten eben doch über die Innovationsförderung wie Bestandsbauten gefördert werden - in meinem geplanten Fall mit Sole-WP & Tiefenbohrung 4500 Euro. Da wir nicht ne gebrauchte, alte WP kaufen, sondern von den Datenblättern her etwas "effizientes" (großes V bringt im Juli neue Geräte auf den Markt), würde ich die JAZ größer/gleich 4,5 als kein Problem ansehen.

    Oder verstehe ich das doch falsch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Lexmaul Beitrag anzeigen
    Hab das mit der JAZ da nun gefunden - ok. Aber im zweiten Link steht ja, dass Neubauten eben doch über die Innovationsförderung wie Bestandsbauten gefördert werden -
    Steht alles in den obigen pdf.

    2) Für die Berechnung der Jahresarbeitszahl gilt:
    a) Bei Wärmepumpen mit einer Nennwärmeleistung bis einschließlich 100 kW ist die Jahresarbeitszahl nach VDI 4650 (in der jeweils aktuellen Fassung) unter Berücksichtigung der Jahresarbeitszahlen für Raumwärme und für Warmwasser zu bestimmen. Sie entspricht der Gesamt-Jahresarbeitszahl der VDI 4650. Davon abweichend ist bei Wärmepumpen zur ausschließlichen Raumheizung die Jahresarbeitszahl nach VDI 4650 (in der jeweils geltenden Fassung) als die Jahresarbeitszahl für die Raumheizung zu ermitteln. Dabei ist zu beachten, dass auch die Betriebsweise der Wärmepumpe in Form des Deckungsanteils berücksichtigt
    wird.
    d) Der für die Berechnung der Jahresarbeitszahl elektrisch betriebener Wärmepumpen benötigte COP-Wert ist mit einem Prüfbericht eines unabhängigen Prüfinstituts nachzuweisen. Ein Prüfbericht auf Grundlage der technischen Voraussetzungen des EHPA (European Quality Label for Heat Pumps)-Wärmepumpen-Gütesiegels wird als gleichwertiger Nachweis anerkannt.................
    ............................ Der
    COP-Wert elektrisch betriebener Wärmepumpen sowie die Heizzahl bei Gasmotoroder
    Sorptionswärmepumpen müssen die Mindestwerte gemäß dem europäischen Umweltzeichen „Euroblume“19 einhalten. Diese Voraussetzung gilt auch dann als erfüllt, wenn die Wärmepumpe ab dem 1. Januar 2011 mit dem Wärmepumpen-Gütesiegel des EHPA ausgezeichnet wurde.

    e) Die Nennwärmeleistung bei Wärmepumpen bis einschließlich 100 kW Nennwärmeleistung ist mit einem Prüfbericht eines unabhängigen Prüfinstituts nachzuweisen.
    Ein Prüfbericht auf Grundlage der technischen Voraussetzungen des EHPAWärmepumpen-Gütesiegels wird als gleichwertiger Nachweis anerkannt.
    ................................................
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Münster
    Beruf
    IT-Projektleiter
    Beiträge
    610
    Ja, der Staat macht es einem wieder schwer - mal schauen, wenn am 01. April die Antragsformulare da sind, was die genau in welcher Form und dann von bzw. durch wen wollen .

    Nach EHAPA macht scheinbar kaum ein Hersteller, wenn ich das bisher richtig ergoogelt habe. Muss auch da mal die Datenblätter der neuen Modelle abwarten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    renommierte Hersteller haben die entsprechenden Prüfberichte ihrer Anlagen. Die Berechnung nach VDI ist dann kein Hexenwerk mehr. Zudem veröffentlicht das BaFa auch Listen mit "zugelassenen" WP.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen