Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 140

DIY-Grundriss-Eigenkomposition... 80qm Grundfläche, 5,7 Hausbreite, 4 Schlafzimmer!??

Diskutiere DIY-Grundriss-Eigenkomposition... 80qm Grundfläche, 5,7 Hausbreite, 4 Schlafzimmer!?? im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Benutzertitelzusatz
    1xBauherr
    Beiträge
    18

    DIY-Grundriss-Eigenkomposition... 80qm Grundfläche, 5,7 Hausbreite, 4 Schlafzimmer!??

    ...naja, liebes Forum, es gibt manchmal Umgebungen, da sollte man vielleicht garnicht bauen. Ich denke aber, dass ich mit dem anliegenden Laienentwurf mal Architekten anspreche. Das Haus soll von der fünfköpfigen Familie am Wochenende genutzt werden und wenn die Kinder raus sind als vollwertiger Wohnsitzt für zwei (+3 Kids die hoffentlich mal zu Gast kommen).
    Im Norden des Grunstücks ist ein kleiner Zuweg, im Süden ein Flüsslein.
    Die Baubehörde hat 2 Etagen auf 80qm verbindlich zugesagt, da ist nicht viel Spiel. Die Garten-Sauna als Blockhaus wird nicht genehmigungsfähig sein, habe aber mal alles reingequetscht.
    Zugunsten eines größt möglichen Wohnzimmers ist an allem gespart was Raum kostet. Hausanschlüsse sollen hinter der Haustür im EG liegen, Heizung oben, schaut mal. Und denkt an Alternativen, wenn es zu schwachsinnig zu sein scheint. Wenn es nicht gleich für das DIY-Kuriositätenkabinett reicht, dann freue ich mich über Kommentare...
    Vielen Dank und vielleicht auch viel Spaß :-)
    W.Grundriss_8März.pdfAnsichten_8März.pdf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. DIY-Grundriss-Eigenkomposition... 80qm Grundfläche, 5,7 Hausbreite, 4 Schlafzimmer!??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Für einen Laienentwurf finde ich ihn sehr gut. Da es ja momentan noch ein Vorentwurf ist, möchte ich (noch) nicht die funktionalen Details auf die Goldwaage legen, sondern beim Grundsätzlichen bleiben:

    - Die Klarheit des Baukörpers überzeugt, auch der klare Grundriss und die relative Einheitlichkeit der Fenster.

    - Wenn die Kinder nur am Wochenende dort sein werden und der Aufenthalt dort eher familien- bzw. gemeinschaftsorientiert sein und Abstand vom Alltag schaffen soll, könnte man überlegen, die Kinderzimmer etwas zugunsten von mehr Gemeinschaftsfläche zu verkleinern. Dann würden vielleicht auch noch die 4 m2 einer Sauna mit ins OG passen und der Technikraum lässt sich vielleicht auch noch verkleinern. Die Kinderzimmer sollten jedenfalls probehalber 'mal möbliert werden.

    - Die Küche scheint sehr wenig Arbeitsfläche zu haben und eine etwas zu kleine Insel. Vielleicht wäre hier ein U mit weniger Verkehrs- und dafür mehr Arbeitsfläche flächeneffizienter?

    - Schornstein außen am Haus spart gegenüber der derzeitigen Position Kosten und Platz und passt hier auch zum Baukörper.

    - Im Winter wäre ein Windfang recht nützlich und ganzjährig im EG etwas mehr Bewegungsfläche vor der Treppe.

    - Die vielen schlanken Fenster gleicher Breite ermöglichen zwar eine angemessene "Vielfalt in der Einheit", werden aber sicherlich nicht kostensenkend wirken, aber jetzt bin ich schon zu sehr im Detail.

    Das ist doch 'mal eine wirklich schöne Aufgabe für einen Architekten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Benutzertitelzusatz
    1xBauherr
    Beiträge
    18
    Danke für die Anmerkungen, ja ja, Platz fehlt nicht nur in der Küche, die Kochinsel ist mit 120x100 zu klein, auch der Flur, das sind Kompromisse die ich seit dem ersten Gedanken hin und her abgewogen habe. Die Größe des Technikraums habe ich aufgrund der Diskussionen hier bestimmt. Die Techniker hier halten 1,3m Breite schon für mehr als grenzwertig, an der Heizung wird man kaum frickeln können; wenn die E-Verteilung dort hinkommt, dann sind 1,2m vorgeschrieben. Ich denke die Größe ist schon am Limit. Kids sind 8-13, wenn das weniger als 10qm wären, dann werden die sich weigern aus der Stadtwohung am WE rauszufahren.

    Der Tipp mit dem Schornstein ist umgesetzt, hatte ich auch überlegt und bin hin und her geschwankt... Jetzt soll es mit Schornstein außen sein. Danke, das war eine echte Entscheidungshilfe.

    Hier die ANGEPASSTE PLANUNG mit Außenkamin, Danke für weitere Anregungen.

    Grundriss_ohne_Schonstein_0.9.pdf

    Jetzt lese ich was zur Architektenwahl... 15-Autominuten sollten also nicht überschritten werden!? Und man kann alle Architekten hier im Forum nach Städten sortieren. Hm, das reicht vielleicht sonst, wenn ich nach Berlin sortiere kann die Anfahrt trotzdem eine Stunde sein... ein Thema für später...

    Danke W.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    erst einmal anerkennung zum entwurf. zeigt er doch, dass das diy nicht immer im augenkrebs enden muss.

    die trepper erscheint mir zu lang, viel zu lang. da wird eine geradlinige auch funktionieren mit an- und austritt. die schachtdarstellung an der treppe sollte der entwerfer noch einmal erläutern. die garderobe ist ein wenig zu klein für 5 personen.

    die fahrzeit von 15 minuten für den planer sollte nicht zum kriterium gemacht werden, weit über 1 stunde aber auch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    Zitat Zitat von Wiesenrain Beitrag anzeigen
    ... Und man kann alle Architekten hier im Forum nach Städten sortieren...
    Wie geht das?

    LG - Gisela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Lass einfach die Kochinsel weg, keine Ahnung warum alle in Momemt drauf stehen. Alle Möbel muss heut zu Tage mitten im Raum stehen.

    Ich persönlich brauche die masse. Weil ich glaube die Möbel sind zum Teil zu klein eingezeichnet. Ohne braucht man gar nicht zu bewerten.
    Die Fenster anordnung ist irgendwie komisch. Es sind auch zu viele Fenster in jeden Raum.

    Der Esstsich müsste so wie er da steht, ca. 200 cm lang sein. Wenn man jetzt min. 90 cm auf allen seiten dazu rechnet und con 100 cm Treppe aus gehen. Wir da deutlich enger als auf dem Bild man so sieht.
    Kein Ahnung wo man da den Fernseher hin stellen will. Oder überhaupt einen Wohnzimmer schrank. Wo tut ihr eure ganze Sachen rein?
    Den Kamin würde cih weg lassen, dafür ist da überhaupt kein Platz, dann würde eine Wand für Schrank entstehen. Warum wollen heute alle ein Kamin haben?

    Wo soll das Bett, Schreibtisch und Schrank hin in jedem Kinderzimmer?

    Das Schalzimmer mit den 13 qm hat genau so viel drin wie unser 18 qm Schlafzimmer, und unser Schlafzimmer finde einwenig zu eng.
    Mal rechnen: Innen länge vom Schlafzimmer ca. 500 cm - 60 cm schrank - 200 cm Bett - 90 cm lins austieg = 150 cm hat man zwischen Schrank und Bett (rechts).
    Es passt schon, aber ohne links diese ganze Sachen, was die auch darstellen sollen.

    Klar man hat wenig Grundfläche, aber man sollte realistische Möbel mal ein planen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Die Fenster funktionieren so nicht.
    Haben die in WC und Technik überhaupt noch Platz fürs Glas?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Ein guter Ansatz...

    Dennoch sind so einige Punkte noch zu hinterfragen!

    - EG-Höhe von 3,10m erklärt wohl auch die 19 Steigungen vom EG ins OG. Braucht's das?????? Bei den Raumbreiten wirkt so etwas m.E. nicht bzw. ist sogar eher nachteilig.
    - Küche ist zu klein. Außer man macht einen auf Studentenbude mit Mikrowelle als Kochmöbel.
    - Hausanschlüsse direkt neben der Haustür? Geht wohl eher nicht. Für Elektro mag das evtl. gerade noch ausreichen (vielleicht), aber da ist ja noch mehr: Wasser, Telekom, evtl. Kabel-TV oder Gas o.???). Von daher fehlt hier schlichtweg Platz für die Technikanschlüsse
    - Die Ansichten sind sehr weit entfernt von mittel,mäßig. Da kann man aber sicher noch Vieles richten (aufpeppen). Im Augenblick sind es nur übereinandergestapelte Geschoße.

    Dennoch: Für einen DIY-Vorentwurf wirklich schon recht gut. Dafür vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Wenn Dein Entwurf tatsächlich eine Eigenkomposition ist: Chapeau - gut gemacht!
    Zwei Dinge sind mir aufgefallen:
    Treppe hat 19 Steigungen - das ist zu viel, hier lässt sich auf jeden Fall noch ganz schön Platz gewinnen.
    In der Küche würde ich mir überlegen, ob man die Fensterteilung nicht etwas anders angehen kann, so dass man die Kochinsel bis an die Außenwand verlängern kann (wäre dann ein Koch-Halbinsel ;-)
    Insgesamt zu den Ansichten:
    Die vertikalen schmalen Fenster sehen zwar ganz stylish aus - aber der Anteil von Rahmen zu Glaslicht wird wahrscheinlich ungünstig. Überleg Dir lieber, ob eine 1/3 / 2/3-Teilung auch funktionieren würde, dann hätte man mal ein großes Stück Glas am Stück. Ich weiß wovon ich rede: ich hab´s an meinem eigenen Haus auch so gemacht und ärgere mich manchmal über die schmalen Glasstreifen..... ;-). Würde ich heute nochmal davor stehen, würde ich mehr größere Elemente machen.-
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Lass einfach die Kochinsel weg, keine Ahnung warum alle in Momemt drauf stehen. Alle Möbel muss heut zu Tage mitten im Raum stehen.
    Da stehen viele schon lange drauf - weil man dann zum Raum hin kocht und seiner Familie bzw. seinen Gästen nicht den Allerwertesten zuwenden muss. Ich würde es immer so wollen. Allerdings hätte ich auch gerne die Spüle in der Kochinsel, damit man den Spaghetti-Topf o.ä. direkt abgießen kann.

    Ich finde den Grundriss sehr gelungen. Bzw. er ist eine gute Grundlage auf der man weitermachen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Treppe hat 19 Steigungen - das ist zu viel, hier lässt sich auf jeden Fall noch ganz schön Platz gewinnen.
    Das glaube ich nicht, Liesl.

    Die "Deckenhöhe" im EG ist mit 3,10m angegeben. Da kommen noch die Deckenstärke (20cm?) + der FB-Aufbau (14cm?) hinzu und schon sind wir bei 3,44 Geschoßhöhe! Das sind 19 Stg. dann jeweils 18,1 cm hoch (paßt!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Ja, Du hast Recht, Thomas.
    Nach den Höhen hab ich nicht geguckt. Mir ist die Treppe ins Auge gestochen, weil 19 Steigungen für ein normales EFH eher unüblich sind.
    Ich nehme also Punkt 1 wieder zurück ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Bauliesl Beitrag anzeigen
    Da stehen viele schon lange drauf - weil man dann zum Raum hin kocht und seiner Familie bzw. seinen Gästen nicht den Allerwertesten zuwenden muss. Ich würde es immer so wollen. Allerdings hätte ich auch gerne die Spüle in der Kochinsel, damit man den Spaghetti-Topf o.ä. direkt abgießen kann.
    DAs mag ja bei offener Küche so sein, aber ich bin kein Fan von offenen Küchen. Wenn jemand kocht dann müssen gleich alle beteildigt sein. Ist vielleicht ab zu mal ganz toll wenn Besuch das ist udn man zusammen kochen möchte, aber im Alltag absolut nervig.
    Außerdem wenn der Dunstabzug an ist, dann versteht man sowieso kein Wort und schreit nur. Die Lautstärke darf man echt nicht unterschätzen.
    Oder wenn abend die Spülmaschine läuft, dann hört man komplett im Wohnzimmer oder macht den Fernseher schön lauft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Die "Deckenhöhe" im EG ist mit 3,10m angegeben.
    Warum ist die Decke überhaupt so hoch? Damit der Raum größer wirkt?
    Wir haben ca. 264-265 und finde eigentlich gute höhe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    DAs mag ja bei offener Küche so sein, aber ich bin kein Fan von offenen Küchen. Wenn jemand kocht dann müssen gleich alle beteildigt sein. Ist vielleicht ab zu mal ganz toll wenn Besuch das ist udn man zusammen kochen möchte, aber im Alltag absolut nervig.
    Außerdem wenn der Dunstabzug an ist, dann versteht man sowieso kein Wort und schreit nur. Die Lautstärke darf man echt nicht unterschätzen.
    Oder wenn abend die Spülmaschine läuft, dann hört man komplett im Wohnzimmer oder macht den Fernseher schön lauft.
    Da ich den Eindruck habe, dass der TE sich mit seiner Planung schon etwas beschäftigt hat und sich sicher Gedanken über das Pro und Contra von offenen Küchen und Kochinseln gemacht hat, ging mein Hinweis bzgl. Koch-Halbinsel in Richtung "mehr Platzgewinn".
    Ich würde immer eine offene Küche haben wollen - gerade auch im Alltag: Die Kinder kommen aus der Schule und machen kurz Hausis (sehr häufig am Esstisch), während Muttern kocht. Ich finde das perfekt.
    Spülmaschinen gibt es auch in leise bzw. programmierbar (dann läuft sie nachts).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen