Ergebnis 1 bis 6 von 6

Heizleistung berechnen Badezimmer

Diskutiere Heizleistung berechnen Badezimmer im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    43

    Heizleistung berechnen Badezimmer

    Ihr Lieben,

    nachdem mir hier schon wirklich toll geholfen wurde, ein anderes Thema:
    Die Beheizung unseres innenliegenden Gästebades im UG unseres Neubau-Reihenhauses.
    5 Quadratmeter, eine Außenwand, innenliegend im Keller ohne Fenster. Belüftung über Limodor UP-Körper mit Gebläseeinheit.
    Fußbodenheizung (eine Badewanne, 1,75 mal 75, ansonsten ist der Boden frei).
    Der Sani meint, wir bräuchten zwingend einen Heizkörper, 1,77 mal 59, da sonst die berechnete Heizleistung für das Gästebad nicht ausreicht. Der Heizkörper würde an den gleichen Heizkreislauf der FBH angeschlossen und wird max. 35 Grad warm.
    Wir haben das aus dem OG Bad gestrichen, weil wir keine warmen Handtücher brauchen (und lieber noch gegebenfalls mit Infrarot/Elektro zu heizen, wenn es uns im Bad nicht warm genug wird. Wir haben übrigens für jeden Raum eigene Thermostate und ein KFW-70-Haus.
    Was meint ihr? Gehts hier nur ums Geld? Oder bringt uns der Heizkörper im UG doch mehr?
    Natürlich ist hier Schimmelgefahr, das ist mir klar. Ich frage mich nur, ob das ein 35 Grad warmer Heizkörper was bringt...

    Liebste Grüße und ganz vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizleistung berechnen Badezimmer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Ich frage mich nur, ob das ein 35 Grad warmer Heizkörper was bringt...
    Er bringt fast nix also keine 200 Watt.

    Suchfunktion nutzen ... das Thema hatten wir schon einige Male.

    Wenn Handtuchheizkörper dann rein elektrisch und NICHT zur Dauerbeheizung sondern nur über die Nutzungszeit des Bades und die FBH macht die max. mögliche Grundversorgung.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    43
    Danke, Achim. Ja, ich hab das schon alles gelesen, aber unser Sani will das unbedingt und kommt eben mit diesen Berechnungen.
    Das Bad wird ohnehin nur sporadisch genutzt - und sollte dann einfach in dieser Zeit warm und trocken sein.
    Elektrische Handtuchheizkörper will er uns nicht reinmachen, daran verdient er ja nix...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Elektrische Handtuchheizkörper will er uns nicht reinmachen, daran verdient er ja nix...
    Wieso verdient er da nix dran ?

    Einen HK an ne FBH anschließen die mit max. 35 Grad VL betrieben wird (heisst die häufigste Zeit mit 24 bis 26 °C VL) bringt ganz einfach nix.

    Ich kann nur empfehlen es bleiben zu lassen. Der Handtuch-HK bringt bei den Rahmenbedingungen einfach zu wenig.
    Schade ums Geld ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Konstanz
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    43
    Aber was mache ich denn, wenn er jetzt steif und fest behauptet, das MUSS. Er kam da mit irgendwelchen Berechnungen - und nach denen reicht die FBH nicht aus. Wir bauen mit Bauträger und kommen aus dem Vertrag mit dem Sani nicht raus. Er verkauft keine E-Heizungen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Sabina81 Beitrag anzeigen
    Aber was mache ich denn, wenn er jetzt steif und fest behauptet, das MUSS. Er kam da mit irgendwelchen Berechnungen - und nach denen reicht die FBH nicht aus. Wir bauen mit Bauträger und kommen aus dem Vertrag mit dem Sani nicht raus. Er verkauft keine E-Heizungen...
    Dann soll er halt den Handtuchwärmer nehmen und eine E-Patrone einschrauben. Das bisschen FBH Rohr im Boden wird nicht ausreichen, also muss eine zusätzliche Heizfläche her. Wandheizung wäre denkbar, aber bei dem kleinen Badezimmer ist es fraglich, ob ausreichend freie Wandfläche zur Verfügung steht. Dann bleibt nur noch ein Heizkörper. An einer FBH Betrieben kann man die Heizleistung vergessen, also muss mehr Leistung her, und da wäre die einfachste Variante eine Heizpatrone in den HK einbauen. Die gibt es fertig passend zu den Handtuchwärmern.
    Den Anschluss an den FBH Kreis kann man sich dann schenken, ansonsten müsste man eine Absperrmglichkeit vorsehen, damit die Heizpatrone nicht das ganze Haus beheizt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen